#1

MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 19:29
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Nabend zusammen,
hier nun endlich erste ernsthafte Gehversuche (nach Setup Aufbau, Umbau, Vermessen, probieren) - viel Zuviel experimentiert.
Da unsere neue Herausforderung MicrMounts heißt hab ich mich in dem Feld getummelt ;)
Achso: ist ja mein Hauptaugenmerk
Was haltet ihr davon ?
Dateien sind lediglich geschärft (also Luft für Nachbearbeitung)
Her mit euren Tipps dazu
Glück auf! aus Oberhausen
Sven

#####################################

SysNr: 0865
Langit xx (VI.)
West Caradon, lsheard, Cornwall
GB

Aufnahmedatum: 2017-07-01

Kamera: Sony a7rii VF
Lautlosmodus
Dateiformat: RAW+JPG

Tubus: FL Balgen 34,5mm
Irisblende 15mm (Offenblende)
BInärTubus 80mm
Tubuslänge: 182mm

Objektiv: Zeiss Luminar 25mm
Blende: Offenblende, NA
ABM: 6,5:1

Belichtung: 1/8Sek
ISO: ISO100
Weißabgleich: Auto

Beleuchtung: Supernova 8x LED 4w, 5700k, ra85
Acrylröhren Diffusor beidseitig satiniert, Wandstärke 3mm

Abstand 1,8337mm
Schrittgrösse (nach EM) 0,0329mm
Bilder 44/57 <- 13! Bilder fehlen, Pausenzeiten eigentlich lang genug ?!
Pause 4300ms

LR Import
Schärfen Betrag 0
Rauschreduzierung Luminanz 0

LR Export
TIF16, sRGB, ohne Kompr.

HF
Dustmap ja
Aufsteigende Reihenfolge
1. Methode B (Tiefenabbild) R18, G2
2. Methode C (Pyramide)
Speichern TIF16

LR
Schärfen Betrag 85, Radius 1,0, Details 25, Maskieren 0
Export TIF16,sRGB, ohne Kompr.
Export JPG, sRGB, Qualität 100, Bildgrösse 1200x800, 240 Px/Zoll, Ausgabeschärfe Bildschirm / Standard

Methode B



Methode C


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop
nach oben springen

#2

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 19:54
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Sven,

Du hast ja so viele Angaben gemacht, dass ich nicht zu dem Foto geschafft habe weil ich schon unterwegs etwas gefunden habe, was mir nicht klar ist:

Zitat

LR Import
Schärfen Betrag 0
Rauschreduzierung Luminanz 0

LR Export
TIF16, sRGB, ohne Kompr.

HF



Darf ich das so verstehen, dass Du die Bilder in LR vor dem Stacken mit HF nicht entrauscht hast?

Das Foto ist sehr schön mit angenehmen Farben.
ME ein bisschen zu diffus beleuchtet. Etwas Schatten könnte nicht schaden.

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 01.07.2017 19:55 | nach oben springen

#3

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 20:05
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Hallo Adi,
Ja genau vor der Verarbeitung mit HF habe ich diesmal nicht entrauscht - welcher Wert macht hier Sinn ? Bislang habe ich immer den Wert 15 genommen
Zum Diffusor: ja der ist recht diffus, da doppelseitig satiniert, wollte das so haben, ggf muss ich doch wieder mit Papier basteln :h
Findest du nicht auch, dass das Gesamtergebnis zu unscharf ist ?!
Glück auf!
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop

zuletzt bearbeitet 01.07.2017 20:06 | nach oben springen

#4

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 20:19
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Sven,
ich konvertiere die RAWs zu TIFFs mit dem Digital Photo Professional und
setzte das Entrauschen der Luminanz auf 10 und der Farbe auf 5 .
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#5

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 22:22
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Sven

Auf diesem Bild gibt es viel zu viel mit unendlich vielen kleinsten Details zu sehen.
Das Bild wirkt deshalb etwas unruhig. Die kleinen Strukturen der blauen Kristalle sind für das Internet-Bild viel zu klein.

Thema: Jedes Objekt hat seinen eigenen und passenden, Abbildungsmassstab und Bildausschnitt. Klare, gut erkennbare Formen und nicht mit Details überladen.

Aus dem von dir gezeigten Ausschnitt, kann man mehrere Bilder mit unterschiedlichem Thema machen.
Z.B. Der grosse Gold-Klumpen (15-20:1), da sieht man dann die umliegenden Kristalle besser.
Ein anderes Bild mit den Kristallen, die an einer Stelle schön in einer Ebene liegen und schön kreuz und quer liegen, mit den feinen sichtbaren "Haaren". Ebenfalls mit einer Vergrösserung 10-20x.

Auch wenn 100 ISO für ungeübte Betrachter nicht rauscht, dann ist es beim Stack gut sichtbar, vor allem dann wenn noch kräftig bearbeitet wird und das ist nötig.
Wenn dabei die kleinsten Details drauf gehen, ist das nicht schlimm, denn sie sind nicht informativ und machen das Bild nur unruhig. Klare Linien ohne kleines Gekröse ist das Ziel.

Bei Helicon ist die Methode C meine bevorzugte, diese Bilder lassen sich gut bearbeiten.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 22:45
von stekki | 1.342 Beiträge

Mit HF Methode B habe ich auch oft bessere Ergebnisse...

hier ein Versuch, die Details mehr sichtbar zu machen:



Kurt soll halt gschwind wegschauen.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#7

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 22:51
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Hi Ekki
Danke
Wenn du jetzt noch konkreter wirst (was du bearbeitet hast)
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop

zuletzt bearbeitet 01.07.2017 22:52 | nach oben springen

#8

RE: MicroMount 0865 Langit xx

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.07.2017 23:01
von stekki | 1.342 Beiträge

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #7
Wenn du jetzt noch konkreter wirst (was du bearbeitet hast)


In solchen "Problemfällen" und wenn mir nur eine Mini-Datei zur Verfügung steht, mache ich Tone-Mapping; hier mit SNS-HDR...
... da kann man parallel an sehr vielen Stellschrauben (Feintuning) ansetzen.
Es ging mir nur darum, mehr von den feinen Strukturen im Bild sichtbar zu machen.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 168 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2211 Themen und 17796 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).