#1

Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 17:09
von RheinweibAdministratorin | 1.846 Beiträge

Hallöchen zusammen,
heute hab ich mal versucht, durch anders gesetztes Licht ein
bisschen mehr Dreidimensionalität ins Bild zu kriegen. Hab die
Reflexe gnadenlos am leben gelassen. Was meint Ihr?






Kamera: Nikon1 J5
Objektiv: 3,2/0,10 CZJ Semiplan
Belichtungszeit: 1/200
Beleuchtung: 3 Led-Spots
ISO: 160
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): bisschen am Rand
Abbildungsmaßstab: Bildbreite 5,4mm
Anzahl der Schritte: 32
Stacking-Software: HF
Artenname: Pyromorphit
Aufnahmedatum: 28.6.17


LG
Heike


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#2

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 17:28
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Hallo Heike,
Ist das wieder Clara?
Ich meine: gut getroffen
Glück auf!
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop
nach oben springen

#3

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 17:32
von RheinweibAdministratorin | 1.846 Beiträge

Upps....vergessen, das Klümpchen kommt aus Dundas/Tasmanien.
Freut mich, wenns einem Experten gefällt.

LG
Heike

da kommen noch zwei Lichtexperimente


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#4

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 17:39
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Heike,

das Bild gefällt mir sehr gut.

Die Reflexe sind da aber immer noch wenig bzw. keinen Schatten.
Deine perfekte Insektenbeleuchtung ist immer noch ein bisschen zu diffus, denke ich Mal.
Vielleicht einfach mit 2 kleinen LED’s, wie Jansjö mit Elektroniker-Lupen drauf ?
Bzw. nur eine mit einer Lupe, damit der Unterschied zwischen dem Haupt und Aufhell-Licht größer wird.

Wie groß sind Deine Led-Spots?

Ich spekuliere nur; kann noch nicht wirklich mitreden, bin noch auf der Jagd in der Bucht :-)

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 28.06.2017 17:58 | nach oben springen

#5

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 18:19
von RheinweibAdministratorin | 1.846 Beiträge

Hier mal ein Vergleich, das obere Bild hab ich mit 3 Spots beleuchtet, das
untere mit zweien. Ich verbleibe etwas ratlos.....

@Adi, die Spots haben 8 Watt bei 6200 Kelvin. Das sind stinknormale Spots mit GU10 Anschluss,
auf Jansjöschwanenhälse montiert.






LG
Heike


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#6

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 18:29
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Heike,

zwar reflektieren auf den beiden Fotos unterschiedliche Flächen aber irgendwie gefällt es mir das untere Bild besser.
Vielleicht ist hier die Lösung eine starke Lichtquelle zu verwenden (und ein paar sehr schwache nur zum Aufhellen) ?

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 28.06.2017 18:31 | nach oben springen

#7

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 18:31
von RheinweibAdministratorin | 1.846 Beiträge

Ja, meine Idee geht auch in diese Richtung, denn eine Lichtquelle kommt dem natürlichen
Licht an nahesten.
Gegen Mikromounts ist Facettenfotografieren Ponyhof mit Kindergeburtstag


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#8

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 19:43
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo
Ich neige immer noch dazu, eine flaue Beleuchtung zu verwenden
und bei der Umwandlung vor dem Stacken das Bild in der Helligkeit
genügend herunter zu nehmen.
Erst nach dem Stacken und Bearbeiten kann man dann die Lichter nach Bedarf noch erhöhen.
Zu hell von Anfang an ist zum Scheitern verurteilt.
Ich meine damit, dass die hellen Glanzflächen beim fotografieren sicher nicht überbelichtet sind
und bei der Umwandlung etwa eine Blende unter dem Maximum liegen.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#9

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 28.06.2017 21:19
von RheinweibAdministratorin | 1.846 Beiträge

Hallo Kurt,
ohne weiter drüber nachzudenken hab ich schön stur nach ETTR belichtet.
Ich bin ein Idiot! Wie kann man sehenden Auges Reflexe auch noch bewusst
überbelichten???
Morgen alles wieder auf Anfang.

LG
Heike


_______________________________________________________

Keep calm and vape on!
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#10

RE: Pyromorphit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 29.06.2017 10:54
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Kurt,

Dein Hinweis bezüglich der Belichtung ist schon richtig aber wir haben gerade das Thema Beleuchtung ( Lichtsetzung ) diskutiert.
Ich kann mir vorstellen, dass jeder anders ein Bild als plastisch (3D) wahrnimmt.
Bei mir ist das so, dass der Schatten und das Spiel mit der Schärfentiefe für den 3D-Effekt sorgen.
Mit einer diffusen Beleuchtung kriegt man, so gut, wie keinen Schatten.
Das ist für Insektenfotos gut aber für Micromounts wahrscheinlich nicht.
Was denkst Du darüber?

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 29.06.2017 10:57 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 466 Gäste und 25 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2213 Themen und 17812 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).