#1

Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 06.05.2017 23:07
von Kurt | 1.602 Beiträge

Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

Hallo
Da der Frühling wieder mal auf sich warten lässt, etwas zur Aufmunterung.
Ein alter Schmetterlingsfügel mit etwas Altglas abgelichtet, wenige Bilder gestackt und schon ist ein freundliches und farbenfrohes Bild erstellt.

Das ZEISS Luminar 100mm macht sich bei 1:1 bestens an einer zeitgemässen Nikon D500.
Die nicht allzu schwindelerregende Auflösung, bleibt bis in die Bildecken makellos erhalten.
Es ist ein echtes "langbrennweitiges" Objektiv und kein Tele mit verkürzter Bauweise,
seine Baulänge beträgt nur 50mm, benötigt aber Zwischenringe oder Balgen.
Belichtet wurde nach ETTR, 2.5 Blenden heller wie das JPG Histogramm anzeigt.
Bei der Entwicklung wurde um 3 Blenden abgedunkelt.
Der Rot-Kanal ist am Anschlag, was jedoch nicht nachteilig ist,
da die vielen roten Flächen jeweils sehr klein sind und keine Zeichnung aufweisen, da zu klein.



Kamera: Nikon D500
Objektiv: ZEISS Luminar 100mm, 1:6.3
Belichtungszeit: Blitz
Blende: 6.3
ISO: 100
Beleuchtung: Blitz
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0, 0
Aufnahmedatum: Regentag
Region/Ort: Emmental
Abbildungsmassstab: 1:1
sonstiges: Stack aus 39 Bildern im Abstand von 0.05mm

Das zweite Bild zeigt einen 1200 x 800 Pixel Ausschnitt des Bildes, mit abgefallenen Schuppen und Haaren.



Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#2

RE: Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 07.05.2017 07:12
von Sboernemeyer | 928 Beiträge

Hallo Kurt,
Das Luminar 100 kann ja offensichtlich doch etwas.
Habe gedacht, man könne es sich in der Luminar Reihe sparen (wenn ein normales Makro vorhanden ist).
Mich würde der Vergleich am Vollformat interessieren.
Warum hast du Crop verwendet?

Desweiteren: habe mir gerade noch einmal deine Tabelle (Schärfentiefe Rechner) angesehen.
Wie behandelst du die Luminare?
Als Mikroskopoptiken oder normale Fotoobjektive?
Oder machst du das Maßstabsabhängig?

Glück auf! aus Oberhausen
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop NIKON Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 (in Retrostellung)
Computer: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop

zuletzt bearbeitet 07.05.2017 12:18 | nach oben springen

#3

RE: Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 07.05.2017 09:22
von makrosucht | 2.569 Beiträge

Hi Kurt,

dein Bild finde ich besonders von der Gestaltung
her schön die Ausrichtung ist speziell gut gewählt.
Zusätzlich sieht man mal auf einen Blick die vielen
vielen Farbnuancen die der Urania Falter bietet und
wie winzig die Schuppen sind.

Gefällt mir sehr gut den Falter auch mal in einem
kleineren ABM zu sehen!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#4

RE: Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 07.05.2017 11:34
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,

sehr schöne Muster und Farben, gefällt mir sehr gut.

Zitat
“Bei der Entwicklung wurde um 3 Blenden abgedunkelt“


Machst Du das schon vor dem Stacken bei der Konvertierung RAW -> TIF ?

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 07.05.2017 11:34 | nach oben springen

#5

RE: Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 07.05.2017 22:41
von Kurt | 1.602 Beiträge

Hallo Adi
"Machst Du das schon vor dem Stacken bei der Konvertierung RAW -> TIF ?"

Ja Adi, die TIF's die gestackt werden dürfen nicht überbelichtet sein!

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Zeiss Luminar 100mm 1:6.3

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 08.05.2017 13:51
von Kurt | 1.602 Beiträge

Hallo Sven

Das Wissen, dass man sich das teure Luminar 100mm sparen kann, habe ich nur,
weil ich es habe und deshalb auch die Auflösung ausmessen konnte.

Nun, die Qualität einer Linse liegt ja nicht nur bei ihrem Auflösungsvermögen.
So gibt es auch unter den Menschen solche, die sehr liebenswert sind, obwohl sie in Mathematik nicht gut sind.

Die Blende beträgt 6.3 und ist deshalb für einen Abbildungsmassstab von 1:1 geeignet.
Da an einer Vollformat Kamera der gute Ausschnitt des Schmetterlingsflügels zu klein ist,
also nicht Formatfüllend, verwendete ich es an der Nikon D500, Krop Faktor 1.5.
Durch den etwas kleineren Pixelpitch der Nikon D500 (zur D810) wird der Flügel etwas höher aufgelöst.

Betreffend Schärfentiefe:
Da rechne ich bei 1:1 mit Berücksichtigung des Abbildungsmassstabes und der Grösse des Zerstreukreises und komme dabei auf eine Schärfentiefe von 0.5mm,
ich habe 10 Bilder innerhalb der Schärfentiefe angefertigt, da sind ja bei einem flachen Objekt, nicht viele Bilder notwendig.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 08.05.2017 13:52 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: nbartho
Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2590 Themen und 21352 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).