#1

Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 15.04.2017 16:52
von RJW | 38 Beiträge

Hallo,
Decon 90 als "scharfes Reinigungsmittel", unter anderem zur Dekontamination von verschmutzten Oberflächen, wird auch zur "Aufarbeitung" von Insekten, die bereits die beste Zeit hinter sich haben, empfohlen (z.B. auf der Website Extreme Macro Photography). Ich habe heute mal einen Versuch mit einer Hummel, die bereits einige Wochen alt (tot) ist und komplett eingetrübte Augen hat, unternommen. Leider ist mein Ausgangsbild, welches ich zur Dokumentation des Ausgangszustandes aus Bequemlichkeit am Stereomikroskop aufgenommen habe (kein Stack), eigentlich nicht vorzeigbar. Ich habe die Tage am Mikroskop mit CZJ Projektiven und einer alten Nikon J1 herumexperimentiert und heute erst in Lightroom gesehen, dass diese Kombination extreme Farbsäume hervorbringt. Egal, man sieht, dass diese Hummel zum Stacken so nicht mehr brauchbar ist.

Ich habe die Hummel in einer lauwarmen 20 vol %igen Leitungswasser/Decon 90 Lösung eingetaucht. Begutachtung nach einer Stunde (geringer Effekt), zwei Stunden (besser, aber nicht gut) und nach vier Stunden (gut). Nach vier Stunden mit Wasser klargespült und mit Isopropanol entwässert. Abschliessend gefönt -hat doch ein ordentliches Haarkleid-und dann im Maßstab 1,3:1 aufgenommen.

Kamera:
Objektiv:
Blende:
Belichtungszeit:
Beleuchtung:
ISO:
Dateiformat RAW/JPG:JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): 0/0
Abbildungsmaßstab: 1,3;1
Anzahl der Schritte:150
Länge der Schritte: 0,07mm
Stacking-Software: Helicon Fokus Pro (C)
Artenname: Hummel
Aufnahmedatum: 15.4.2017
Sonstiges:
Was haltet Ihr von dem Ergebnis? Mir fehlt der Vergleich mit anderen Lösungen, soll auch mit Wasser und etwas Spülmittel funktionieren.
LG
Rainer

nach oben springen

#2

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 15.04.2017 16:56
von RJW | 38 Beiträge

Sorry,
hier ist das richtige Bild.......
Bin noch unten auf der Lernkurve!

nach oben springen

#3

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 15.04.2017 17:37
von Olaf | 107 Beiträge

Hallo Rainer,

sehr beeindruckendes Ergebnis. Die Hummel sieht fast wie frisch gefangen aus. Bei anderen Tieren, welche keine Fell haben, soll Decon 90 auch die Farben des Chitinpanzers wieder herstellen bzw verbessern. Wäre sicher auch mal einen Versuch wert.

Wo hast du das Decon 90 her? Ich hatte es vor nicht all zu langer Zeit auch mal gesucht, habe in D aber nur einen Lieferanten im Netz gefunden, welcher auch nur 5l Kanister abgegeben hat. Hat schon seinen Preis - so ein 5l Kanister... ...da kann man wahrscheinlich 10.00 Tieraugen wieder beleben.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#4

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 15.04.2017 17:55
von Adalbert | 2.569 Beiträge

Hallo Rainer,
also soweit ich erkennen kann, sind die weiß-grauen Bereiche der Augen wieder schwarz geworden.
Hat sich nach 4 Stunden Badezeit sonst noch was verändert?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#5

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 16.04.2017 09:44
von RJW | 38 Beiträge

Hallo,
nach vier Stunden "Badezeit" habe ich keine negativen Auswirkungen, z.B. An-/Auflösungen, entdeckt. Ich habe allerdings auch mit einer moderaten Temperatur (ca. 30 Grad und dann abkühlen lassen) und nur einer 20%igen Konzentration begonnen. Ich werde demnächst weitere Versuche mit geänderten Parametern durchführen.
Ich habe im Internet einen 5 Liter Kanister für 13 Euro inkl. Versandkosten gekauft (www.SUG.de). Von einem Autohändler, der hatte wohl nur den einen Kanister. Aus England direkt von Decon beziehen finde ich auch zu teuer.
Frohe Osterfeiertage,
Rainer

nach oben springen

#6

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 18.04.2017 10:02
von rolo-m | 15 Beiträge

Hallo Rainer,

danke für die aussagekräftigen Bilder. Hier das SI-Datenblatt von Decon 90:
- http://www.decon.co.uk/downloads/german/Decon-90.pdf
Ist ein Laborreiniger und enthält bis 2% Kaliumhydroxid (KOH) + diverse Tenside und Waschmittel-Substanzen.
Ich probier ´mal bei Gelegenheit eine Mischung aus Rohrreiniger (NaOH) und Baumwollwaschmittel - könnte funktionieren.

Grüße Roland

nach oben springen

#7

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 18.04.2017 13:03
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Roland,
bin gespannt, ob es funktioniert. Ich hatte auch schon überlegt, eine Reinigungslösung von Kärcher zu nehmen (reichlich Tenside) und diese dann mit Kaliumhydroxid zu versetzen. Es gibt sicher viele Möglichkeiten, soll ja bereits nur mit Wasser und etwas Spülmittel zur Verringerung der Oberflächenspannung funktionieren.
Nebenbei, nach einem halben Tag begann wieder die Eintrübung der Augen und nach einem Tag war der Ausgangszustand erreicht.
Viele Grüße,
Rainer

nach oben springen

#8

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 18.04.2017 15:56
von RheinweibAdministratorin | 1.721 Beiträge

Jagd Euch nicht in die Luft......


.........


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#9

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 18.04.2017 16:02
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Heike: ich hatte den gleichen Gedanken - wild Reinigungsmittel zusammenklappen
Da hat es schon einmal geknallt !


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#10

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 19.04.2017 12:49
von rolo-m | 15 Beiträge

Hallo,

danke für den Hinweis "...wild zusammenklappen...".

So natürlich nicht!

Sondern:

- Datenblatt lesen und verstehen
- Warnhinweise auf den Chemikalien und Datenblättern lesen und befolgen
- Versuchsansätze immer nur im Gramm-Bereich ausführen.

Allgemein gilt: wer keine Ahnung von Chemie hat - Finger weg.

Ich hoffe das war deutlich genug.

Grüße Roland

nach oben springen

#11

RE: Test Decon 90

in Plauderecke für Techniker 19.04.2017 13:26
von RheinweibAdministratorin | 1.721 Beiträge

Hallo Roland,
so ist das natürlich ok, aber es gibt durchaus Zeitgenossen, die eben genau
das machen. Zusammenschütten und mal gucken, was passiert. Die brauchen
sich dann allerdings auch nicht zu wundern, wenn mal was aus dem Ruder läuft.

LG
Heike


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger_K
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2100 Themen und 16740 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).