#1

Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 21.03.2017 16:43
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo zusammen,

bestimmt gibt es viele Ansätze das Thema anzugehen, ich möchte aber mit zwei Varianten anfangen, weil ich die dazu notwendigen Sensoren habe 

- Variante 1 : Auslösung durchs Licht
o Tropfen kurz vor der Wasseroberfläche
o Tropfen auf der Wasseroberfläche
o Tropfen bereits im Wasser

- Variante 2: Auslösung durch eine Vibration
o Tropfen knallt gegen die Wasseroberfläche

Bei jeder Situation könnte man noch eine Verzögerung einbauen bevor die Kamera und Blitze ausgelöst werden.

Jetzt muss ich noch ausprobieren, wie der Foto-Sensor mit dem Laser-Licht umgeht.

Habt Ihr sonst noch irgendwelche Ideen?

Danke im Voraus.
Gruß,
ADi

nach oben springen

#2

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 21.03.2017 17:25
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Adi, hängt davon ab, was Du eigentlich fotografieren möchtest. Z. Bsp. den Tropfenaufschlag auf dem Wasser, geht mit einer Lichtschranke ohne Probleme. Du musst nur die Auslöseverzögerung Deiner Kamera kennen und dann die Lichtschranke in der entsprechenden Höhe positionieren. Mit einer größeren Verzögerung bekommst Du die aus dem Wasser aufsteigende Säule, gibt auch gute Fotos. Der nächste Schritt ist dann, auf diese Säule einen weiteren Tropfen zu platzieren. Dann wird es richtig interessant. Methode 2 halte ich wegen der Auslöseverzögerung für kritisch.
Gruß RJW

nach oben springen

#3

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 21.03.2017 17:50
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Rainer,

danke für den Hinweis!

So, werde ich auch mit Licht anfangen.
Da ich aber keinen kleinen Strahler habe würde ich einen Laser-Pointer von dem Beamer einsetzen.

Das Ganze würde, wie folgt aussehen:


Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 21.03.2017 17:56 | nach oben springen

#4

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 21.03.2017 18:04
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Adi,
sieht gut aus. Mit dem Arduino kann man sehr viel steuern. Du löst die Kamera über IR aus? Ich mache das über einen Fernauslöser (Kabel), vom Arduino gesteuert. Bei einer Stackinganlage löse ich über ein Relais / Kabel aus, ist sehr zuverlässig. Einfach den Handauslöser von einem billigen Fernauslöser abgeschnitten, und dann die Kabel (probieren welche zusammengehören, Autofokus und Auslöser) an ein Relais angeschlossen. Das Relais wird von einem Arduino angesteuert.
Gruß
RJW

nach oben springen

#5

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 21.03.2017 18:10
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Rainer,
ja, mit Kabel habe ich auch probiert aber habe Angst gehabt, dass ich die Kamera ( wenn ich Pech haben sollte) zerstören kann :-)
Dann habe ich mit Transoptoren probiert und letztendlich bin bei IR gelandet.
Mein Brettchen zum Stacken geht auch über IR. Irgendwie habe ich mich schon daran gewöhnt :-)
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#6

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 22.03.2017 06:41
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi,

bestimmt ist der Youtube Kanal von Daniel recht
interessant zu dem Thema...

KLICK


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#7

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 22.03.2017 11:11
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Alex,
danke für den Link!
Neulich habe ich von ihm einen Artikel in einer Foto-Zeitschrift gesehen.
Hoffentlich habe ich sie noch nicht entsorgt :-)
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#8

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 24.03.2017 11:32
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Rainer,

angenommen, dass ein Wassertropfen mit der Geschwindigkeit 6m/s runter fällt und das Vorbeifallen eines Tropfens in der Entfernung von 50cm vor dem Knall registriert wird, dann könnte man die Verschlusszeit 1/12 Sek wählen und auf den zweiten Vorhang blitzen. Die Kamera würde zum Zeitpunkt der Registrierung des Tropfens durch die Lichtschranke ausgelöst. Wenn die Kamera keine 1/12 Sek erlaubt aber z.B. 1/13 Sek, so müsste man die Entfernung etwas kürzen. Die andere Vorgehensweise wäre eine sehr lange Verschlusszeit zu wählen, die Blitze direkt anzusteuern und beim Knall zu feuern. Bin ich auf dem richtigen Weg?

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 24.03.2017 11:49 | nach oben springen

#9

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 24.03.2017 19:53
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Adi,
im Prinzip geht das mit dem Auslösen der Kamera natürlich, aber zumindest bei meiner Nikon D7100 habe ich noch die Auslöseverzögerung der Kamera zu berücksichtigen. Diese beträgt ungefähr 55ms. Wenn ich da nicht aufpasse, habe ich den Verschluß im Bild.
Ich stelle daher eine lange Belichtungszeit ein (bei Blende 16) und "friere" das Bild über die Blitze, die ich getrennt ansteuere, ein. Für mich der bessere Weg. Mit ein paar Versuchen hast Du die Zeit heraus, bis der Tropfen aufschlägt.
Viel Spass,
Rainer

nach oben springen

#10

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 24.03.2017 20:14
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Rainer,

vielen Dank für die Antwort!

Zitat
und "friere" das Bild über die Blitze, die ich getrennt ansteuere


Das habe ich auch vermutet.
Jetzt muss ich noch die Impulse/Frequenzen für meine Blitze herausfinden, damit ich sie direkt von der Lichtschranke auslösen kann.

Gruß, ADi

nach oben springen

#11

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 24.03.2017 20:28
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Adi,
ich steuere einen Blitz (Master) über Kabel/Blitzschuh an (Arduino). Der nimmt dann die anderen Blitze, die im Slave Modus arbeiten, mit.
Gruß
Rainer

nach oben springen

#12

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 24.03.2017 20:47
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Rainer,
so feuert ein Blitz etwas früher als die anderen.
Oder wird mit dem Licht des ersten Blitzes nicht beleuchtet?
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 24.03.2017 20:47 | nach oben springen

#13

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 25.03.2017 17:34
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Adi,
genau, der erste Blitz dient nur zum Auslösen. Er steht unter dem Tisch und darf nicht "mitspielen".
Gruß Rainer

nach oben springen

#14

RE: Lichtschranke

in Plauderecke für Techniker 25.03.2017 18:32
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Rainer,

Zitat
ich steuere einen Blitz (Master) über Kabel/Blitzschuh an (Arduino). Der nimmt dann die anderen Blitze, die im Slave Modus arbeiten, mit.


Das ist eine verlockende Alternative. So könnte Arduino per Kabel einen YN-Transceiver ansteuern und von dem aus die anderen Transceivers (die, mit den Blitzgeräten drauf).
Meine ursprüngliche Idee war, das Signal vom YN-Transceiver nachzubauen und direkt von Arduino aus per IR zu versenden.
Leider habe ich bis jetzt keine Parameter (Impuls-Beschreibung) gefunden :-( Das ist aber nur eine Frage der Zeit, hoffe ich :-)


Zitat
der erste Blitz dient nur zum Auslösen. Er steht unter dem Tisch und darf nicht "mitspielen".


OK, das habe ich vermutet. Jetzt ist alles klar.

Danke und Gruß,
ADi,

nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Douglas
Besucherzähler
Heute waren 663 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1986 Themen und 15819 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).