#1

Ein Irokesenschnitt

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.02.2017 11:00
von leku | 866 Beiträge

Grüß euch,
hier das Portrait eines exotischen Tagfalters.





Kamera: Canon 650 D
Objektiv: APO RODAGON N 50mm f 1:2,8
Blende:4
Belichtungszeit: 1/125
Beleuchtung: MT-24EX Zangenblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 115
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Aufnahmedatum: 16.2.2017
Balgenauszug: 14cm


Grüße Leo

zuletzt bearbeitet 17.02.2017 11:09 | nach oben springen

#2

RE: Ein Irokesenschnitt

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.02.2017 11:05
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Leo,
der Titel passt perfekt :-)
Klasse Fotos, mein Favorit ist das Foto 1.
Sehr scharf und sauber durchgestackt.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#3

RE: Ein Irokesenschnitt

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.02.2017 12:22
von RheinweibAdministratorin | 3.559 Beiträge

Hallo Leo,
ein kleiner Punk mit großen Augen....richtig niedlich. Coole Frise
Ich finde auch, dass das erste Bild technisch sauberer gemacht ist, als
das zweite, aber gefallen tuen mir trotzdem beide sehr gut. Ein wirklich
schöner Falter.

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#4

RE: Ein Irokesenschnitt

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.02.2017 06:20
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hi Leo,

mir gefallen beide Bilder sehr gut,
der helle HG macht die Bilder frisch
und freundlich. Die Beleuchtung auf
den Augen ist Dir bestens gelungen.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 316 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3580 Themen und 28317 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).