#1

Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 15:33
von RheinweibAdministratorin | 1.844 Beiträge

Hallo zusammen,
ich kann mich einfach nicht sattsehen. Dieser extrem metallische Glanz erinnert mich
sehr an Blattmetall/Schlagmetall, das ich gerade auch verarbeite.





Kamera: Nikon1 J5
Objektiv: Nikon M Plan 20/0,4 210/0 ELWD
Belichtungszeit: 1/15
Beleuchtung: Lichtwürfel
ISO: 160
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): bisschen am Rand
Anzahl der Schritte: 204
Länge der Schritte: von Hand etwa 0,005mm
Stacking-Software: HF
Aufnahmedatum: 5.2.17


LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#2

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 15:43
von leku | 642 Beiträge

Wow Heike,
eine tolle Aufnahme. Du wirst noch eine echte Schmetterlingsstackerin.


Grüße Leo
nach oben springen

#3

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 15:48
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Heike
Ein sehr schöner Stack mit vielen Details und natürlich Farben, die nichts zu wünschen übrig lassen.

Bist du am Vergolden. Ja nicht atmen, sonst fliegen die Blättchen davon wie Schmetterlinge.

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 15:51
von RheinweibAdministratorin | 1.844 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #3

Bist du am Vergolden. Ja nicht atmen, sonst fliegen die Blättchen davon wie Schmetterlinge.



Ja, Kurt, genau das mache ich z.Zt. Das Zeug ist dermaßen flüchtig......da muss man tatsächlich
fast schon die Luft anhalten.

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#5

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 15:53
von stekki | 1.346 Beiträge

Was macht eigentlich die Heike nicht
Die Flügel-Details sind wirklich eine Augenweide.


VG Ekkehard
nach oben springen

#6

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 16:13
von RheinweibAdministratorin | 1.844 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #5
Was macht eigentlich die Heike nicht



Stricken, häkeln, Kuchen backen und aufräumen


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 16:15 | nach oben springen

#7

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 16:44
von Adalbert | 2.800 Beiträge

Hallo Heike,
sehr schönes Foto!
Wenn Du es etwas nach links umdrehen würdest, dann könnte man ein par Stapel Gold-Münzen sehen :-)
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#8

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 18:20
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo Heike,

das Bild ist super geworden, sehr gut beleuchtet
und in Top schärfe.....ich gehe trotzdem jede Wette
ein das Du super Backen kannst....

Bitte mehr vom Urania Falter...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#9

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 18:55
von RheinweibAdministratorin | 1.844 Beiträge

Zitat von makrosucht im Beitrag #8
.....ich gehe trotzdem jede Wette
ein das Du super Backen kannst...



NÄ! Kochen kann ich gut, aber backen? Is einfach nicht mein Ding,
da fehlt mir wohl ein Gen oder so OK, so einen Fertigkuchen aus der
Packung krieg ich noch hin, aber alles andere......

Danke für Eure Kommentare, freut mich, das Ihr noch Schuppen sehen könnt

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#10

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 19:23
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Heike
Die Freude an den Schuppen bleibt, auch wenn sie oft kommen.
Hauptsache, die Schuppen sind nicht zu klein!

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 05.02.2017 19:25 | nach oben springen

#11

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 05.02.2017 19:24
von RheinweibAdministratorin | 1.844 Beiträge

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#12

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 06.02.2017 10:15
von Vbandke | 12 Beiträge

Guten Tag, Heike,

Ein ganz ausgezeichnetes, faszinierendes Bild! Da bleibt das Auge länger dran hängen...

Zitat von Rheinweib im Beitrag #1

Anzahl der Schritte: 204
Länge der Schritte: von Hand etwa 0,005mm




200 Schritte je mm per Hand? Ich habe schon bei 10 Schritten per mm die Grenzen meiner motorischen Fähigkeiten erreicht. Mit welchen Hilfsmitteln erreichst Du diese kleine Schrittweite?


Mit besten Grüßen


Volker

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 10:20 | nach oben springen

#13

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 06.02.2017 10:34
von jaro | 162 Beiträge

Hallo,
wenn ich richtig gerechnet habe sind 200 Schritte pro mm etwa ein Schritt alle 5µm. Bei meinem Zeiss Standard entspricht ein Strich auf der Skalierung des Feintriebs 2µm. Ich würde nach einigen praktischen Erfahrungen und viel Übung sagen, dass man dort zwischen 8 und 10 Schritte pro Skalenzeil drehen kann. (mit ganz ruhiger Hand und unglaublicher Konzentration)
Insofern sollten 5µm, was 2,5 Skalenteilen entspricht, mit einem Mikroskop kein Problem sein. Mit dem Mikroskop für Tiefenmessungen, dass Heike so weit ich weiß benutzt sind es pro Skalenteil glaube ich sogar nur 0,2 µm. Insofern glaube ich nicht, dass ich mich zu weit aus dem Fenster lehne wenn ich sage, dass mit einem solchen Instrument sogar Schritte von einem Zehntel der Größe von Heikes Schritten möglich sind.
Falls meine Rechnungen stimmen habe ich das bei dem Schuppenbild des Tagpfauenauges von neulich auch schon erreicht.
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#14

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 06.02.2017 11:36
von RheinweibAdministratorin | 1.844 Beiträge

Richtig, Jan, genau das benutze ich. Mir wurde gesagt, das ein Teilstrich
am Fedintrieb 0,01mm entspricht. Da ich keine Möglichkeit habe, das zu prüfen,
gehe ich mal davon aus,dass das so stimmt.
Der Feintrieb ist extrem präziese und es wäre, wie Du schon schriebst, bei höchster
Konzentration, möglich 5 Aufnahmen innerhalb dieser 0,01mm zu machen. Das habe
ich allerdings noch nie gemacht und werde es vermutlich auch nie machen, aber
drei Bilder innerhalb hab ich schon gemacht. Ich konnte aber keinen sichtbaren
Unterschied zwischen drei Bilder und zwei Bildern erkennen.
Beim 20er ist der halbe Teilstrich (0,005) eine gut handlebare Schrittweite und das
Ergebnis passt auch.

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#15

RE: Wie Blattmetall

in Stacking: Flora und Fauna 06.02.2017 11:44
von Adalbert | 2.800 Beiträge

Hallo Heike,

Zitat
”Da ich keine Möglichkeit habe, das zu prüfen,”


Eine Möglichkeit gibt es schon und Du hast alles, was man dazu braucht:
Kleine Entfernungen mit Zerene messen (3)
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 251 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2212 Themen und 17804 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).