#1

Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 11:41
von stekki | 1.122 Beiträge

Frage an die User mit Sony Alpha 7 (oder höher)-Kameras und in der Anwendung Stackshot.

Der StackShot Controller hat ja einen USB-Anschluss zur Verbindung an einen Rechner (PC / Notebook).

Hatte mir extra ein längeres USB-Kabel angeschafft, in der Hoffnung damit die Fotos von der Stack-Session direkt auf den Rechner übertragen zu können.

Geht sowas überhaupt und wenn ja, wie? Stehe da völlig "auf dem Schlauch"!

Danke im voraus für Antworten.

Im Moment kann ich nur auf die Speicherkarte zurückgreifen ... aber das ist immer etwas umständlich.


VG Ekkehard
nach oben springen

#2

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 12:05
von Adalbert | 2.396 Beiträge

Hallo Ekki,

ich habe zwar kein StackShot aber die Schlitten funktionieren ähnlich.

Seine USB-Schnittstelle ist wahrscheinlich nur für seine Steuerung vorgesehen.
Du kannst von z.B. Helicon-Focus oder Zerene-Stacker oder einem anderen Programm den Schlitten ansteuern
aber Du hast keine Daten-Verbindung zu Kamera.

Die einzige Verbindung zwischen dem Schlitten und der Kamera ist der Fernauslöser ( per IR oder Kabel).
Über diese Verbindung können aber keine Bilder übertragen werden.

So müsstest Du die Kamera an eine andere USB-Schnittstelle des Computers anschließen
um die Bilder darüber übertragen zu können (bzw. über WLAN oder NFC) .

Bin echt gespannt, was die Stack-Shot Besitzer dazu sagen :-)

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 25.01.2017 12:10 | nach oben springen

#3

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 12:25
von stekki | 1.122 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #2
Seine USB-Schnittstelle ist wahrscheinlich nur für seine Steuerung vorgesehen.
Du kannst von z.B. Helicon-Focus oder Zerene-Stacker oder einem anderen Programm den Schlitten ansteuern
aber Du hast keine Daten-Verbindung zu Kamera.
[....]
Bin echt gespannt, was die Stack-Shot Besitzer dazu sagen :-)


Besten Dank Adalbert für die Hinweise.

Im Handbuch von dem Gerät steht - und deshalb bin ich auf die Idee mit dem Datentransfer überhaupt gekommen:

Zitat:
3.15 USB Schnittstelle
StackShot hat eine USB Schnittstelle für erweiterte Verbindungsmöglichkeiten. Mit dieser Schnittstelle kann StackShot vom Computer aus ferngesteuert werden. Es gibt eine Reihe von Vorteilen dieser Option:
1. Automatische Sammlung der Bilder von der Kamera
2. Fortschrittlichere Benutzerschnittstellen
3. Einfache Re-Programmierung des Controllers


Vielleicht haben Experten da doch eine Idee, die Punkt 1 realisieren ließe.
Ich hätte schon von einem Handbuch erwartet, dass so ein Punkt näher erläutert wird.


VG Ekkehard
nach oben springen

#4

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 12:37
von Kurt | 908 Beiträge

Hallo Ekki
Das Handbuch kann keine Option erklären die es nicht gibt!
Der Schlitten kann über USB gesteuert werden.
Die Bilder werden von der Kamera gemacht und in der Kamera gespeichert.
Wie Adi richtig erwähnt, kann man die Kamera ebenfalls mit einem USB Kabel verbinden,
dann ist es möglich, dass die Bilder nicht in der Kamera, sondern auf dem Computer gespeichert werden.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 12:40
von Sebastian | 173 Beiträge

Also ich habe eine Canon, aber ich brauche 2 USB Anschlüsse: einen zur Steuerung des Stackshots (Helicon Remote) und einen zur Aufnahme der Bilder direkt von der Kamera.
Zu Punkt 1: Der Stackshot kann doch gar nicht die Bilder übertragen, da er keinerlei Verbindung zur Kamera hat. Nur die Verbindung zum Auslösen, aber über das Kabel können keine Bilddateien übertragen werden.
Eventuell ist das ein Übersetzungsfehler oder nur ungünstig formuliert.
Gruß Sebastian

nach oben springen

#6

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 12:54
von stekki | 1.122 Beiträge

Die normale Ansteuerung der Kamera mit dem Stackshot wird per USB-Schnittstelle mit dem jeweils zur Kamera angebotenen Kabel (in meinem Falle: Cognisys Auslösekabel für Sony) verbunden. Das klappt ja auch perfekt.

Der Controller hat aber noch eine zusätzliche USB-Schnittstelle...
möglich, dass ich mich da habe irritieren lassen.

Aber Kurt hat schon Recht damit, dass so eine Verbindung zum Rechner für eine Datenübertragung von der Kamera ausgehen müsste, wie bei tethered shooting direkt in den RAW-Converter... wie ich das früher jahrelang mit der Canon gemacht hatte. Leider hat die Sony-Kamera nur einen USB-Anschluss...

Oder gehts doch irgendwie?


VG Ekkehard
nach oben springen

#7

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 15:28
von Sboernemeyer | 668 Beiträge

Hallo Ekkehrd,
So wie du das mit deiner Sony vor hast funktioniert es nicht
Du bräuchtest einen zweiten USB Port
Die Sony a7 wäre aber in der Lage über WLAN zu transferieren
Den einen Port brauchst du zum Steuern
WLAN ist aber mit RAW so eine Sache
Da müsstest du ordentliche Pausen machen
Über WLAN und PlayMemories (mobile) hättest du ggf auch den LiveView
Ich mache es mit meiner a7II ganz einfach
Ich fertige die Stackstrecke und transferiere manuell
Sprich so Karte raus
Am pc in einen schnelles Kartenlesegerät ...


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#8

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 15:45
von stekki | 1.122 Beiträge

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #7

Ich mache es mit meiner a7II ganz einfach
Ich fertige die Stackstrecke und transferiere manuell
Sprich so Karte raus
Am pc in einen schnelles Kartenlesegerät ...



Genau so mache ich es ja... und das wird vermutlich dann auch so bleiben. Ist halt ein wenig aufwändig.

Danke für die Beteiligung an meiner Fragestellung und mir als Stacking-Neuling unter die Arme zu greifen.
Bin allen Usern hier sehr dankbar mich über ein Jahr hinweg zu begeistern und mit Infos zu beglücken. Ohne Euch hier wäre ich sicher noch nicht soweit.

Mein Stacking-System (eigenbau, einfachst aus Materialien des Werkstatt-Fundus) ist nun glücklicherweise fertig. Bin am Testen...

PS warum hat sich Bernardo von hier ganz verabschiedet?


VG Ekkehard
nach oben springen

#9

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.01.2017 18:30
von stekki | 1.122 Beiträge

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #7
WLAN ist aber mit RAW so eine Sache. Da müsstest du ordentliche Pausen machen. Über WLAN und PlayMemories (mobile) hättest du ggf auch den LiveView.


Nachtrag: über HDMI-Schnittstelle kann ich an der Sony A7r (wie auch an der NEX-7) das Live Preview-Bild (video 1080p) auf einen Nebenmonitor (EIZO) leiten und dort sehe ich alles wie am Display (nur eben größer)... das klappt prima. Da brauchts nichtmal eine Lupe zum Einstellen.


VG Ekkehard
nach oben springen

#10

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 26.01.2017 04:58
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Ekki,

ich stehe gerade ein wenig auf dem Schlauch,
Ich frage daher noch mal nach.

Du willst das die Bilder die Du gerade gemacht hast,
direkt auf den PC übertragen werden und dann
direkt von Zerene gestackt werden?

Das Sollte vermutlich funktionieren, mit LR kannst "tethering" anwenden,
in Zerene sollte das dann so funktionieren....

KLICK

eventuell kann man da so irgendwie kombinieren, ich habe
damit aber keine Erfahrung, bitte berichte ob es funktioniert.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#11

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 26.01.2017 10:25
von Kurt | 908 Beiträge

Hallo
Bei Zerene kann man so vorgehen.
Allerdings nur wenn im JPG Format fotografiert wird.
Man verzichtet somit auf eine hohe Farbtiefe und die Möglichkeit von ETTR!
Bedenkt man wieviel Zeit, die Besorgung des Objektes, eventuelle Reinigung, die Einrichtung des Setups und danach die Bearbeitung in Anspruch nimmt,
dann ist der Zeitgewinn durch die direkte Verarbeitung mit JPG minim.
Aber die JPG Bildqualität ist miserabel!
Dunkle Stellen können nur minim aufgehellt werden, Überbelichtung führt zu ausgefressenen Bereichen,
Tonwertabrisse entstehen und jede Veränderung der Farben und Tonwerte führt zu Artefakten.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#12

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 26.01.2017 10:27
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Kurt,

danke für die Info, das das nur mit jpeg geht
wusste ich nicht. Dann ist das natürlich nix.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#13

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 26.01.2017 10:38
von stekki | 1.122 Beiträge

Danke für die Bemühungen. Zerene und LR sind nicht vorhanden (und werden auch nicht angeschafft). Arbeite mit Helicon-Focus Pro und Capture One Pro. Natürlich möchte ich auf den RAW-Workflow nicht verzichten. Es ist halt so, dass das "Karten-Spiel" nicht zu umgehen ist, da eine WLAN-Übertragung bei den Datenmengen den Stacking-Ablauf noch mehr in die Länge ziehen würde. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Von mir aus ist das Thema damit durch.


VG Ekkehard
nach oben springen

#14

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.02.2017 15:48
von jochen | 36 Beiträge

Hallo Stekki,
ich weiss nicht, ob Dir schon geholfen wurde.
So wie ich Dich verstehe, möchtest du die Bilder aus der Kamera, direkt zu PC übertragen.
Wenn dem so ist, nehme die Software von der A7 und installiere Remote Camera Control.
Bei meiner Alpha Serie A700-900 klappt das prima. Ich kann die Kamera dann vom PC steuern. nach einer Auslösung wird dann das Bild direkt in Data Image Lightbox geöffnet
und kann begutachtet werden.
Wenn noch Fragen sein sollten einfach bei mir melden.
VG Jochen

nach oben springen

#15

RE: Stackshot-Frage

in Plauderecke für Techniker 25.02.2017 16:52
von stekki | 1.122 Beiträge

Zitat von jochen im Beitrag #14
So wie ich Dich verstehe, möchtest du die Bilder aus der Kamera, direkt zu PC übertragen.
Wenn dem so ist, nehme die Software von der A7 und installiere Remote Camera Control. Bei meiner Alpha Serie A700-900 klappt das prima. Ich kann die Kamera dann vom PC steuern. nach einer Auslösung wird dann das Bild direkt in Data Image Lightbox geöffnet und kann begutachtet werden. Wenn noch Fragen sein sollten einfach bei mir melden.


Remote Camera Control ist installiert... schon länger, benötigt aber die USB-Schnittstelle zum Rechner. Oder doch nicht?

Mit dem Cognisys Stackshot ist die USB-Schnittstelle an der Kamera schon belegt. 2 USB-Schnittstellen sind aber nicht vorhanden. Per HDMI verbinde ich die Kamera mit einem externen Monitor.

Ich machs halt mit der Speicherkarte... geht auch, ist aber umständlich.

Danke für den Versuch Jochen.


VG Ekkehard
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
2 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Douglas
Besucherzähler
Heute waren 658 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1986 Themen und 15818 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).