#1

Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 13.01.2017 12:42
von leku | 642 Beiträge

Grüß euch,
hier drei Ansichten eines Rüsselkäfers.

Kamera: Canon 6 D
Objektiv: Canon MP-E 65mm
Blende:7,1
Belichtungszeit: 1/100
Beleuchtung: MR-14EX Ringblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 3,5:1
Anzahl der Schritte: 50
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Lixus vilis Reiherschnabel-Stängelrüssler
Aufnahmedatum: 9.1.2017



Kamera: Canon 6 D
Objektiv: CZ Semiplan 6.3/ 0.16, 160/0
Blende:
Belichtungszeit: 1/100
Beleuchtung: MR-14EX Ringblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 6:1
Anzahl der Schritte: 75
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Lixus vilis Reiherschnabel-Stängelrüssler
Aufnahmedatum: 10.1.2017



Kamera: Canon 650 D
Objektiv: Nikon M Plan 20, 0.4 ELWD, 210/0
Blende:
Belichtungszeit: 1/100
Beleuchtung: MT-24EX Zangenblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 20:1
Anzahl der Schritte: 130
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Lixus vilis Reiherschnabel-Stängelrüssler
Aufnahmedatum: 11.1.2017


Grüße Leo

zuletzt bearbeitet 22.01.2017 18:45 | nach oben springen

#2

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 13.01.2017 13:46
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Hi Leo,
Schöne Serie
Gut gelungen
Warum bei Bild1 nicht durchgestackt (das Bein im HG)
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#3

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 13.01.2017 14:27
von KurtCo-Admin | 1.144 Beiträge

Hallo Leo

Ich habe wieder mal eine Frage zum Objektiv.
Du schreibst: CZ Semiplan 6.3/ 0.16, 160/0
Dieses Objektiv ist mir unbekannt und ich finde dazu im Netz auch keine Angaben.
Ich kenne jedoch das : Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-
Also Carl Zeiss Jena (CZJ) und Semiplan.
160/0 bedeutet 160mm mechanische Tubuslänge und /0 bedeutet, kein Deckglas!
/- bedeutet, es kann sowohl mit oder ohne Deckglas verwendet werden.
Hast du effektiv das CZ Semiplan 6.3/ 0.16, 160/0, das ich nicht kenne?

Das Bild mit dem Canon MP-E 65mm ist in der Auflösung nicht so prickelnd,
hast du mit der Blende 7.1 wirklich die bei 3.5:1 am höchsten auflösende Blende gewählt?

Das Bild mit dem Nikon M Plan 20, 0.4 ELWD, 210/0 ist sehr gut!
Klare und sauber aufgelöste Haare mit Struktur.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 14.01.2017 05:27
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Leo,

den Rüssler hast du mit schönen Posen
in gutes Licht gerückt. Sehr schön finde
ich das Du ein wenig mit den Hintergründen
experimentierst. Du hast Dir bei den Hintergründen
ein paar Tonwertabrisse eingefangen. Das passiert
mir auch meistens. Wenn du ein leichtes Rauschen
hinzufügst, verschwinden die TWA`s.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#5

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 14.01.2017 11:30
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Leo,
sehr schöne Serie, interessante Perspektiven.
Das dritte Foto mit dem Auge gefällt mir am besten.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#6

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 14.01.2017 13:26
von leku | 642 Beiträge

@ Kurt
ja es ist das CZJ Semiplan 6.3/0.16 160/-
Ich habe noch dieses aus Jena Semiplan 3.2/ 0.10, 160/-, ist das auch ein CZ,
wie ist das von der Auflösung her?


Grüße Leo
nach oben springen

#7

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 14.01.2017 13:38
von KurtCo-Admin | 1.144 Beiträge

Hallo Leo
Das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- ist sehr gut, es besitzt in den Ecken an einer Crop Kamera Faktor 1.5, eine Auflösung von über 90%.

Das Carl Zeiss Jena Semiplan 3.2/0.10 160/- ist nicht so gut, es besitzt in den Ecken an einer Crop Kamera Faktor 1.5, lediglich eine Auflösung von 50%.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 14.01.2017 13:39
von leku | 642 Beiträge

Danke Kurt


Grüße Leo
nach oben springen

#9

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 14.01.2017 19:05
von Rawfoto | 92 Beiträge

Guten Abend Leo

Ein hübsches Kerlchen zeigst Du uns da, mir gefällt auch das letzte Bild am Besten. Der Käfer weist sehr schöne Details rund um das Auge auf. Wenn Du noch Lust zu weiteren Bildern hast, dann hätte ich noch einen Vorschlag. Ich würde das Auge im Quadrat fotografieren (also 2 Stapel und dann zum PANOStack verrechnen), alternativ, Hochformat. Warum, es ist ein längliches nach oben gezogenen Motiv und wie das Bild im kleineren Maßstab zeigt, rund um das Auge sind sehr schöne Details.

Aber soll nur als Anregung dienen, die Technik hast Du ja im Griff ...

Liebe Grüße

Gerhard

nach oben springen

#10

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 15.01.2017 15:26
von leku | 642 Beiträge

Grüß dich Gerhard,
bitte, den Wunsch nach einem PANOStack habe ich dir erfüllt.
Mich hat es selber interessiert wie man das überhaupt macht, zwei
Bilder als Panorama zu bekommen. Ich finde, es ist sogar eine Tiefenwirkung erkennbar.

Kamera: Canon 650 D
Objektiv: Nikon M Plan 20, 0.4 ELWD, 210/0
Blende:
Belichtungszeit: 1/100
Beleuchtung: MT-24EX Zangenblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 20:1
Anzahl der Schritte: 120/120
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Aufnahmedatum: 15.1.2017


Angefügte Bilder:
Panorama 2017-01-15_14-56-20b.jpg

Grüße Leo

zuletzt bearbeitet 15.01.2017 15:32 | nach oben springen

#11

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 15.01.2017 17:13
von Rawfoto | 92 Beiträge

Hallo Leo

Danke :-)

Für mich erscheint das Auge jetzt viel räumlicher wie im "kleineren" Ausschnitt.

Spannender Wiese hast Du in der Umgebung des Auges sehr unterschiedliche Qualität/Auflösung, das ist so eigentlich nicht logisch. Topp ist es im Bereich von 10 bis 11 Uhr und im Bereich von 15:00 bis 17:00 ...

Die untere linke Ecke verstehe ich, da ist die Beleuchtung zu kontrastlos, ist aber nicht im Hauptmotiv. Also nicht wirklich ein Problem. Aber warum ist links oben besser wie rechts oben? Im Augenbereich selbst hast Du ja das Maximum aus dem M Plan rausgeholt.

Wie hast Du denn die zwei Einzelstapel gelegt? Sprich sind die beiden Bilder im Hochformat/Querformat oder gar diagonal aufgenommen ...

Auf jeden Fall ist Dein erster PANOStack geglückt, Gratulation dazu :-)

Liebe Grüße

Gerhard

nach oben springen

#12

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 15.01.2017 17:23
von leku | 642 Beiträge

@ Gerhard,
ich habe beide Bilder im Querformat und mit je 120 Fotos gestack.
Ich weiß es auch nicht warum es zu dieser unterschiedlichen Schärfe kommt.


Grüße Leo
nach oben springen

#13

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 15.01.2017 17:47
von Rawfoto | 92 Beiträge

Hallo Leo

Könnte an der eher geringen Anzahl an Schichten liegen, vom Gefühl her würde ich da noch mehr versuchen. Wobei, das 20x das ich verwende hat eine höhere NA ...
Kannst Du mit Deiner Einrichtung noch kleinere Schritte machen?
Eine andere Möglichkeit könnte am "Flatterten" liegen ==> schwankende Größe zwischen den einzelnen Schritten. Im Augenbereich sieht man das nicht das der Bedarf an Auflösung dort geringer ist wie rund herum ...

Das es aber auf den Augenbereich ankommt ist die Ergründen nur für weitere Motive wichtig, bei dem ist es aus meiner Sicht kein Problem ...

Bin auf Deine nächsten PANOStacks gespannt

Liebe Grüße

Gerhard

nach oben springen

#14

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 16.01.2017 01:29
von RheinweibAdministratorin | 1.850 Beiträge

Hallo Gerhard,
bitte erkläre doch dem (falls vorhanden) unwissenden Fußvolk freundlicherweise mal, was "Flatterten"
ist.
Sind Dir die Buchstaben auf der Tastatur verrutscht, oder ist das ein Profifachbegriff?
Deine Erklärung erschließt sich mir jedenfalls in keinster Weise, sorry. Hilf mir/evtl. uns bitte mal auf die
Sprünge. Wir wollen ja lernen.

@Leo
mir gefallen Deine Bilder, obwohl ich mich auch frage, warum der Schärfebereich so merkwürdig verteilt
ist. Aber......Du hast Dir jetzt so viel Arbeit gemacht für ein durchaus lohnendes Motiv, warum hast Du dem
Tierchen vorher nicht mal ein Ultraschallbad gegönnt, der Käfer sieht ja aus wie die Wutz (ich weiß deshalb
auch, wo Du ihn her hast)
Deine Beleuchtung ist sehr gut, keine Frage, aber...kauf Dir mal so ein Ultraschallgerätchen, das lohnt sich
wirklich. Manchmal sind auch drei-vier Durchgänge nötig, aber die Dinger bewirken Wunder.

LG und Danke
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 16.01.2017 11:35 | nach oben springen

#15

RE: Rüsselkäfer

in Stacking: Flora und Fauna 16.01.2017 10:09
von KurtCo-Admin | 1.144 Beiträge

Hallo Leo
Das letzte Bild des Facettenauges gefällt mir trotz der schon erwähnten Mängel gut.
Denn die gut gelungenen Bereiche weisen eine sehr hohe Qualität auf.
Wenn du diese durchgehend verwirklichen kannst, wäre das spitze!
Bei der Reinigung verwende ich auch, nachdem ich das Objekt längere Zeit eingeweicht habe,
einen sehr feinen Malpinsel, z.B. "3/0" um Krümel gezielt zu entfernen.

Hallo Gerhard
"schwankende Größe zwischen den einzelnen Schritten"
Bei Verwendung von 3 bis 6, oder mehr Bildern innerhalb der Schärfentiefe, habe ich noch nie einen Mangel durch Abweichung der exakten Schrittgrösse beobachten können.
Es können sogar einzelne Bilder ausgelassen werden, oder innerhalb eines Bereiches die Reihenfolge der Bilder geändert werden.
Da innerhalb eines unregelmässig gewölbten Objektes sich die Flächen stetig in ihrem Winkel zum Objektiv ändern,
ist es der Stacking Software an Hand von nur einem Betrachtungswinkel aus, nicht möglich eine Tiefe festzustellen und an Hand dieser,
die am höchsten aufgelösten Bereiche zu finden.
Die Ermittlung der Orte der "Kernschärfe" erfolgt beim Stacken durch Vergleiche der Einzelbilder.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 16.01.2017 10:11 | nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 272 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2217 Themen und 17844 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).