#16

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 09:36
von leku | 705 Beiträge

@ Alex,
ja, diesen Modus verwende ich auch, der ist recht praktisch.


Grüße Leo
nach oben springen

#17

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 10:41
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,

Zitat
“ ich arbeite immer im Modus Auto Dist. Ich stelle bei Step
meine errechneten Schritt weite ein. Dann bestimme ich
den Anfangs- und den Endpunkt. Der Stackshot stackt
dann mit der Schrittweite die ich vorgegeben habe.”


Bei mir sieht es genauso aus. Die Schrittgröße wird zuerst auf der Basis der Apertur berechnet (und der Zahl der Fotos pro DOF).
Standardmäßig nehme ich 2 Fotos pro DOF aber wenn ich eine bessere “Klarheit” haben möchte, dann nehme ich mehr als 2.
In meinem Falle ist die Schrittgröße eine Eigenschaft des Mikroskop-Objektives (seiner Apertur) und der gewünschten „Klarheit“.

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 23.11.2016 10:42 | nach oben springen

#18

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 18:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Leo,
einfach nur Klasse!
Ein absolut gelungener Stack!
LG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky my Website
nach oben springen

#19

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 18:42
von Kurt | 1.522 Beiträge

Hallo Wolfgang
So wie es Alex erklärt ist es richtig und wichtig.
Er ist nicht nur "praktisch" sondern der einzig richtige!
Mode: Auto-Dist
Entsprechend der Apertur stellst du die Schrittgrösse ein, bei
Dist/step:
Dies je nachdem, ob du in der Konfiguration, Schritte oder mm gewählt hast.
Dann fährst du mit dem StackShot den Bereich ab (Tasten: Fwd und Back) und drückst beim Anfang und Ende des Bereiches z.B. "Down".
Wenn du damit den Bereich fest gelegt hast, dann drückst du noch einmal "Down" und der StackShot startet seine Arbeit.
Alles Andere ist nicht dienlich!

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#20

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 20:59
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Wolfgang = Leo = Adi ????????????????


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#21

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 21:36
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Wolfgang,
mich musst Du aber aus dieser Gleichung herausnehmen, ich habe gar kein StackShot.
BTW, bei mir läuft sowieso alles etwas anders, die Schrittgröße wird anhand der Apertur und "Klarheit" von dem Schlitten berechnet :-)
wobei "Klarheit" = Anzahl der Aufnahmen pro Schärfentiefe
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 23.11.2016 21:44 | nach oben springen

#22

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 21:48
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Adi - alles klar - ich habe aber ebenfalls keinen stackshot.............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#23

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 21:52
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Wolfgang,
ja, Du hast doch einen StackMaster.
Aber die Schrittgröße wird bei Dir auch irgendwie berechnet und eingegeben, oder?
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 23.11.2016 21:57 | nach oben springen

#24

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 22:13
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Adi,
bei mir läuft das so ab :

Variante 1 - ich fahre visuell an den Anf.Punkt und gebe dann die Schrittgröße und die Anzahl der zu machenden Aufnahmen ein, die ich zuvor rechnerisch per Formel mit allen vorhandenen Parametern ermittelt habe - das fährt mein stackmaster dann gnadenlos ab. Hier kann ich mehr Zwischenschritte machen, wenn gewollt.
Variante 2 - ich fahre visuell an den Anf.Punkt - dann visuell an den Endpunkt und gebe dann die Schrittgröße ein - die Aufnahmeanzahl wird dann selbstständig ermittelt, wobei auch hier mehr Zwischenschritte möglich sind, wenn ich den Abstand absichtlich verkleinere - diese Variante nehme ich immer.


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#25

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 22:24
von Sboernemeyer | 916 Beiträge

Hallo Wolle,
Könntest du Variante eins und Variante zwei anhand Screenshots erläutern ?
Glaube ich habe das bislang falsch verstanden und falsch angewendet
Lieben Dank
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#26

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 22:36
von Kurt | 1.522 Beiträge

Also ganz ruhig.
Ich adressiere meine Mitteilung um zu ---> Leo!
Dennoch gilt diese Empfehlung auch für andere Macro Rails!

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#27

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 23:03
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,

alles richtig - bei mir heißt es halt anders - Prinzip ist aber genau gleich.

@ Sven,

das Schreiben ist mir zuviel - rufe mich morgen oder auch Rainer oder Edgar an - da kann man doch nichts falsch machen.
Nimm Variante 2 , fahre Anfang und Ende an und gebe die Schrittlänge ein - dann Start...........wo liegt das Problem ?


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 23.11.2016 23:06 | nach oben springen

#28

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 23:14
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,
als ich mein Brettchen programmiert habe, ist mir keine andere Lösung eingefallen als diese, die Du jetzt empfohlen hast.
Der einzige Unterschied ist, dass ich keine Schrittgroße sondern Apertur eingebe.
Das Brettchen kalkuliert die Schrittgröße nach der Nikon-Formel auf der Basis der eingegeben Apertur und Anzahl der Schritte pro DOF (default=2).
Die beiden Endpunkte werden auch angefahren, wobei ich immer von dem zweiten Punkt zu dem ersten stacke.
Dabei mache ich noch einen Anlauf um den Backlash zu eliminieren.
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 23.11.2016 23:15 | nach oben springen

#29

RE: Streifenwanze

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 23.11.2016 23:17
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Zitat
Könntest du Variante eins und Variante zwei anhand Screenshots erläutern ?
Glaube ich habe das bislang falsch verstanden und falsch angewendet



Sven,

doch noch schnell ein Bildchen :



wie gesagt : Startpunkt + Endpunkt anfahren, jeweils setzen !!! - dann Schrittgröße ermitteln (Rechner Edgar) und hier eingeben!!! - dann Start, der Rest läuft automatisch !!!
Noch Fragen ???? Hier war gerade das 40er NIKON im Einsatz - 0,0011mm Schrittlänge.......


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 23.11.2016 23:22 | nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Danielleipzig
Besucherzähler
Heute waren 427 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2506 Themen und 20665 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).