#1

Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 03.08.2016 17:58
von Sebastian | 201 Beiträge

Hallo,
ich habe es endlich geschafft ein Bild mit dem 20er Mitu zu machen.
Der Bildausschnitt ist nicht optimal gewählt, aber ich wollte es nicht weiter beschneiden.
Aber mit noch etwas mehr Übung kann das ein guter Begleiter werden.
Der Aufbau mit dem Mitu sieht folgendermaßen aus:
(von unten nach oben) Mitu 20x --> 6cm tubus --> Raynox 150 --> 16 cm Tubus --> Canon 60d
Gruß Sebastian

Kamera: 60d
Objektiv: Mitutoyo 20x Na 0,42
Blende:
Zeit: 2s
Beleuchtung: dimmbare 8 Segment Leuchte
ISO: 100
Dateiformat: JPG
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab: 1:20
Stackingschritte: 1ym; 550 Bilder
Stacking-Software: HC (B; 20. 6)
Beschnitt: keiner
Aufnahmedatum:
Besonderes:

nach oben springen

#2

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 03.08.2016 18:23
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Sebastian,
könntest Du bitte auch verraten, was das Bild darstellt?
Bei diesem ABM ist das nicht so einfach zu erkennen :-)

Was auch immer das ist, sieht es sehr scharf aus.
OK, am Rande gibt es Bereiche, die wahrscheinlich außerhalb des Fokus-Ranges lagen
(links oben, rechts unten und unten in der Mitte).

BTW, welche Rolle spielt bei Dir der kleine 6cm Tubus?
Mitu konnte doch direkt an die Raynox dran, oder ?
Und noch eine Frage: ist die Rayonx revers oder normal?

Bin gespannt auf die weiteren Bilder mit der tollen Linse!

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 03.08.2016 18:27 | nach oben springen

#3

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 03.08.2016 19:12
von Sebastian | 201 Beiträge

Moin,
also ich hab von mehreren gehört (nur gehört, ohne optische Grundlage)
das ein Tubus von 5-7cm zwischen dem Objektiv und der Raynoxlinse gut wäre.
Aber auch direkt hinter dem Objektiv bringt es gute Ergebnisse.
Hier ist ein Helvin (mit Fragezeichen) auf Zirkon gezeigt (gelber Knubbel). BB muss knapp unter 1mm liegen.
Ja die Bereiche liegen außerhalb des gestackten Bereichs. Die Schärfe habe ich wohl mit Gimp etwas zu kräftig gewählt, aber gut. Muss ich üben.
Die Raynox in Retrostellung montiert.
Gruß Sebastian
Etwas moderater geschärft und die Artefakte links weggeschnitten nochmal hochgeladen.


zuletzt bearbeitet 03.08.2016 19:20 | nach oben springen

#4

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 05.08.2016 06:14
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Sebastian,

es ist schön mal ein Bild mit dem Mitu 20 zu sehen.
Ab den 20er Objektiven ist man an einem Punkt
angelangt wo das Stacken und Bilder anfertigen
richtig schwierig wird. Dazu findet man nicht mehr
all so viele geeignete Fotomodelle. Die Objektive dürfen
nicht zu Dreidimensional sein. Ich finde das Dir deine
Übung schon gut gelungen ist. Ich würde sogar
beim ersten Bild noch mehr Schärfen. Das zweite
finde ich zu weich. Das LIcht würde ich versuchen
noch etwas dramatischer zu setzen so das die Höhen
und Tiefen stärker betont werden. Oberflächenstrukturen
kommen so noch stärker zu Geltung.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#5

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.10.2016 20:05
von Sebastian | 201 Beiträge

Hallo,
da die Sammelsaison sich langsam dem Ende neigt, komme ich auch wieder häufiger zum fotografieren.
Hier mal wieder ein Bild mit dem Mitu.
Zusehen ist PShalerit (ZnS) mit Galenit (PbS) auf Quarz gefunden in der Nähe von Tuttendorf bei Freiberg.

Kamera: 60d
Objektiv: Mitutoyo 20x Plan Apo NA 42
Blende:
Zeit: 2s
Beleuchtung: 8 Segment LED-leuchte
ISO: 100
Dateiformat: RAW-Tiff-JPG
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab: 23:1
Stackingschritte: 2 steps mit Stackshot
Stacking-Software: HF-B
Beschnitt: nur ausgefranste Ränder
Aufnahmedatum: 10.10.2015
Besonderes: mit Hochpassfilter geschärft dann selektiver Scharfzeichner zum Abschluss
Beste Grüße,
Sebastian


zuletzt bearbeitet 11.10.2016 20:09 | nach oben springen

#6

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.10.2016 05:21
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Sebastian,

ich finde das ist Dein bestes Bild mit dem 20er bis jetzt.
Die Ausrichtung ist Dir gut gelungen, die Kontraste gefallen
mir ebenfalls. Ich finde das Bild kann noch mehr geschärft werden.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#7

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.10.2016 20:55
von Sebastian | 201 Beiträge

Danke für dein postives Feedback.
Das Bild hätte sicherlich 50 weitere Ebenen verdient (400 waren eingestellt, aber der akku machte schlapp).
Geschärft habe ich wie folgt: zwei Ebenenkopien erstellt und auf beiden hochpassfilter angewendet (eine für harte Honturen die andere für weiche)
und dann die ebenen wieder zusammengefügt. Das Ergbniss habe ich dann nocheinmal mit selektivem Scharfzeichner nochmals geschärft.
Passt das? Oder wie würdet Ihr schärfen?
Gruß Sebastian

nach oben springen

#8

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.10.2016 00:12
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat von Sebastian im Beitrag #7
Das Bild hätte sicherlich 50 weitere Ebenen verdient (400 waren eingestellt, aber der akku machte schlapp).


Der Akku der Kamera? Oder??? Die meisten Kamera-Hersteller bieten für die Kameras doch auch Dauerstrom (Netzteil). Ich habe mir so einen Adapter für meine Sony gekauft.
Für die 60D müsste doch auch dieses Billigteil funktionieren: https://www.amazon.de/Netz-Adapter-Kit-v...v/dp/B00474N796


VG Ekki

zuletzt bearbeitet 13.10.2016 00:16 | nach oben springen

#9

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.10.2016 08:59
von Sebastian | 201 Beiträge

Ja genau der Akku. Hatte vergessen ihn komplett zu laden. Da ich auch bald auf eine spiegellose Sony a 6000 umsteigen möchte, lohnt die Anschaffung eines ladekabels nicht.
Danke für den Hinweis.
Gruß Sebastian

nach oben springen

#10

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.10.2016 10:35
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi,

Zitat von Sebastian im Beitrag #7

Passt das? Oder wie würdet Ihr schärfen?
Gruß Sebastian


Ich würde den Hochpass weg lassen und mit
Topaz Detail und Topaz Clean ran gehen...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#11

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 14.10.2016 08:49
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #8
Zitat von Sebastian im Beitrag #7
Das Bild hätte sicherlich 50 weitere Ebenen verdient (400 waren eingestellt, aber der akku machte schlapp).


Der Akku der Kamera? Oder??? Die meisten Kamera-Hersteller bieten für die Kameras doch auch Dauerstrom (Netzteil). Ich habe mir so einen Adapter für meine Sony gekauft.
Für die 60D müsste doch auch dieses Billigteil funktionieren: https://www.amazon.de/Netz-Adapter-Kit-v...v/dp/B00474N796



Hallo Stekki
Welches Netzteil für SONY hast du konkret
Suche selbst auch noch


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#12

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 14.10.2016 10:39
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #11

Hallo Stekki
Welches Netzteil für SONY hast du konkret
Suche selbst auch noch


Hatte mir für die NEX-7 dieses gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B0051GL...0?ie=UTF8&psc=1
und dann festgestellt, dass es auch für die A7r funktioniert.


VG Ekki
nach oben springen

#13

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 15.10.2016 09:48
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #12
Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #11

Hallo Stekki
Welches Netzteil für SONY hast du konkret
Suche selbst auch noch


Hatte mir für die NEX-7 dieses gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B0051GL...0?ie=UTF8&psc=1
und dann festgestellt, dass es auch für die A7r funktioniert.



Funktioniert wohl lt Datenblatt auch an meiner a7
Danke


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#14

RE: Bilder mit dem Mitu 20x NA 0,42

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 07.12.2016 10:55
von Rawfoto | 92 Beiträge

Guten Morgen

Tipp zum Thema schärfen, mit PhotoZoom Pro 7.0 hat man die Möglichkeit bei Verkleinerung/Vergrösserung unterschiedlich zu rendern und dabei die Schärfung und Details zu steuern. Des Tool bietet viel bessere Kontrollmöglichkeiten als Photoshop und ist in profesionellen Bereich sehr beliebt. Man nimmt ja die Bilder nicht in der Grösse auf in der man sie später für die Ausgabe benötigt ...

Liebe Grüsse

Gerhard

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 473 Gäste und 25 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2213 Themen und 17812 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).