#1

FOCUS-STACKING MIT DER CANON EOS M3

in Plauderecke für Techniker 26.05.2016 18:29
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo zusammen,

wegen eines sensationellen Angebotes von einem bestimmten MMarkt und einer laufenden Cashback-Aktion von Canon
habe ich mich gezwungen gefühlt die Canon EOS M3 jetzt zu kaufen :-)
Da ich sie schon seit einiger Zeit im Auge gehabt habe, ist mir diese „spontane“ Entscheidung leicht gefallen.
Also ich wusste schon vorher, dass sie keine Buchse für die kabelgebundene Fernbedienung hat und dass die Akkuleistung angeblich nur für 200 Bilder ausreicht.
Damit ich sie wirklich einsetzten konnte, musste ich mir noch einen Adapter von M auf EF besorgen.
Der Adapter überträgt die elektrischen Signale, so dass ich die Blende verändern, entfesselt blitzen und mit dem Autofokus des Foto-Objektives stacken kann.
Da die Kamera nur dann extern blitzt, wenn ein Objektiv darauf ist, müsste bei der Verwendung der endlichen Mikroskop-Objektive ein Adapter mit einem Chip verwendet werden, der die Existenz eines Foto-Objektives vortäuscht. Die gibt es aber zur Genüge in der Bucht.
Eine externe Stromversorgung ist bereits unterwegs aber mit kleinen Stacks kann ich schon jetzt anfangen.
Zuerst habe ich die ABMs von den besten Objektiven, die ich habe getestet. Diesmal konnte ich das Zoom des Foto-Objektives einsetzen. Das macht Sinn nur zwischen 200m und 135mm, deswegen habe ich die ABMs nur für diese Brennweiten gemessen.
Als Tubuslinse habe ich das EF 70-200L verwendet. Die Tests mit dem EF 100 L Macro und dem Extender habe ich mir erst gespart, weil die ermittelten Werte nur minimal vom Vollformat abweichen.



So würde ich für uns Stacker folgende Vor-und-Nachteile sehen:

Vorteile:
- Crop-Faktor 1,6
- 24 MP Sensor
- Komfortable Steuerung der externen Blitzgeräte
- Kompatibel mit Yongnuo 622C (Foto-Objektiv muss angeschlossen sein)
- IR Fernsteuerung
- Der elektronische erste Verschluss
- Geringe Vibrationen
- Kleines Gewicht
- Kein Spiegel
- Klappbares Display
- WLAN
- Canon Connect über WLAN (Smartphone/Tablet)
- Komfortable Bedienung anhand zwei Einstellräder, wie bei den guten DSLRs
- Touch-Screen ist auch manchmal hilfreich
- Live-Histogramm
- Focus-Peaking
- ECO und Stromsparmodus
- Gitteranzeige fürs Stitching

Nachteile:
- Kleine Akkukapazität
- Kein Anschluss für die kabelgebundene Fernbedienung
- Beim Blitzen muss ein Objektiv (mit Feedback) angeschlossen sein
- Kein WLAN-Anschluss an Canon Utility (nur per USB)
- (noch) nicht in Helicon Remote implementiert
- CR2 werden unter Windows nicht dargestellt
. . (W10: keine Installation der Codecs möglich,
. . W7: in den neuesten MS-Codecs war die M3 noch nicht dabei)
. . Canon Utility kann die CR2 aber darstellen.

Einige Nachteile spielen für mich gar keine Rolle, da ich die Kamera sowieso über die IR auslöse und eine externe, permanente Stromversorgung verwende.

Da sie stets einen 1. elektronischen Verschluss nutzt, entspricht das meinem bisherigen Workflow mit Live-View und der leisen Aufnahme Mode 1.
http://www.traumflieger.de/reports/Kamer...-Test::964.html

Bei dem ersten Test ist alles glatt gelaufen. Die Signale und die Frequenzen für den IR-Emitter für die EOS 6D haben auch zu EOS M3 gepasst.
Erstaunlicherweise konnte ich 240 Fotos schießen (ja mehr als 200 mit dem Akku) und habe kein Rauschen gemerkt. Da wird der Sensor also doch nicht warn.
Da ich immer mit ISO 100 fotografiere, spielt für mich das Rauschen bei höheren Werten keine Rolle.

FAZIT: meiner Meinung nach ist die EOS M3 sehr gut für unsere Zwecke geeignet.
Ich vermisse die Stacking Funktion in der aktuellen Firmware aber freue mich schon auf das Objektiv mit LEDs 
http://www.canon.de/lenses/ef-m-28mm-f-3...ro-is-stm-lens/
Ob man denn auf die neue Firmware warten soll oder lieber schon jetzt mit Magic Lantern stackt, muss jeder selbst entscheiden.

Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 26.05.2016 18:45 | nach oben springen

#2

RE: FOCUS-STACKING MIT DER CANON EOS M3

in Plauderecke für Techniker 26.05.2016 20:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Adi,

Glückwunsch, bin mal gespannt auf die ersten Fotos.


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

nach oben springen

#3

RE: FOCUS-STACKING MIT DER CANON EOS M3

in Plauderecke für Techniker 27.05.2016 21:20
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Thomas,
danke, jetzt werde ich wohl alles neu lernen müssen :-)
Bin gespannt, wie groß der Unterschied im Vergleich zum VF beim Einsatz der Mikroskop-Objektive sein wird.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#4

RE: FOCUS-STACKING MIT DER CANON EOS M3

in Plauderecke für Techniker 28.05.2016 09:28
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Adi,

glückwunsch zur neuen Kamera, bin gespannt
was du damit machen wirst.

Charles Krebs hat hier gerade eine Olympus Pen F
getestet, weil seine Canon das zeitliche gesegnet hat.

hier ein Link:

KLICK

Der erste elektronische verschlussvorhang scheint sehr gut zu funktionieren
sein Bild bei 20:1 ist der Hammer, und das mit Dauerlicht....respekt!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#5

RE: FOCUS-STACKING MIT DER CANON EOS M3

in Plauderecke für Techniker 28.05.2016 10:05
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Alex,
danke für den Link!
Die Bilder sind wirklich klasse.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger_K
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2095 Themen und 16711 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).