#1

Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 07.07.2024 19:36
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Forum,

auch wenn ich mich in der Insektenfotografie nicht so auskenne, versuche ich es nochmal.

Hier das Protrait einer recht kleinen Schwebfliege:




Hier der Stempel einer etwas größeren Art, zum Aufnehmen von Pollen und Nektar:



Beide Aufnahmen mit dem Laowa 2.5:1 bis 5:1 in der Stellung 5:1, Bl 5.6, am Stackmaster.


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de

zuletzt bearbeitet 07.07.2024 19:37 | nach oben springen

#2

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.07.2024 21:06
von Quartalsstacker | 540 Beiträge

Hallo Cai-Uso,

für "nicht so auskenne" ist das doch gar nicht schlecht! Ein Tick mehr Schärfe und etwas weicheres Licht wären gut. Im ersten Bild stört die Nadel. Ich nehme immer schwarze Nadeln und nadele die Insekten von hinten, oder klebe sie so an, dass man die Nadel nicht sieht.

Gerne mehr davon!

LG Uwe


schau auch mal hier:
https://www.instagram.com/focus.details/
nach oben springen

#3

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.07.2024 09:56
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Uwe,

ich danke Dir.
Das mit der Nadel war echt doof. Ich habe sie kaum reinbekommen, da war der Rumpf auch schon weggeknickt.
Bei der Schärfe kannst Du Recht haben, ich war mir nicht sicher, ob mehr Schärfe nicht auch unnatürlich wirkt.


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de
nach oben springen

#4

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.07.2024 16:18
von Kurt | 3.434 Beiträge

Hallo Cai-Uso

Mutig, mutig., willkommen in der Fliegenfotografie.
Fliegen gehören zu den anspruchsvollsten Objekten für Focus Stacking,
so auch ihr Stempel (Rüssel).
Wie Uwe erwähnt, wirkt sich diffuseres Licht sehr positiv aus.

Ich freue mich auf weitere Bilder

Kurt


Bildergalerie: g42-Kurt.html
http://www.focus-stacking.ch/

nach oben springen

#5

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.07.2024 17:52
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Kurt,

an der Fliege waren zum Glück nicht sooo viele Haare - das wäre mir auch zu viel Arbeit in Photoshop.
Zur Beleuchtung: kleiner Baustrahler, mit Pergamentpapier abgeklebt, von links oben. Der abgeschittene Plastikbecher passte leider nicht mehr drüber.
Wie kann ich das Licht noch weicher machen?


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de
nach oben springen

#6

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.07.2024 22:08
von RheinweibAdministratorin | 4.775 Beiträge

Hallo Cai-Uso,
Ich hadere schwer mit der Schärfe, weil ich das Objektiv auch habe, das is ne Granate. Mach doch bitte mal ein
Bild von deinem setup.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Wenn Bemühung nicht hilft und die Menschen in Selbstzerstörung enden, so wird ihnen der Kosmos keine Träne nachweinen.
Albert Einstein
______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 11.07.2024 22:10 | nach oben springen

#7

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 12.07.2024 09:54
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Heike,

das ist mein Setup, nur mit dem Laowa, eingestellt auf Blende 5,6 und einer Schrittweite von 0,018mm bei 5:1.
Der kleine Baustrahler hat dann natürlich Pergamentpapier vor.


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de
nach oben springen

#8

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 12.07.2024 12:57
von Kurt | 3.434 Beiträge

Hallo Cai Uso

Das LAOWA 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro löst bei allen Vergrösserungen (2.5 – 5x) mit Bende 2.8 am höchsten auf!

Bei normalen Fotoobjektiven ist die maximal geöffnete Blende, NICHT die Blende die am höchsten auflöst.
Um bei Focus Stacking ein maximum an Auflösung zu erreichen,
muss deshalb, je nach Objektiv und Abbildungsmassstab abgeblendet werden.

Das LAOWA 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro ist so wie die ZEISS Luminare und Leitz Photare ein Lupenobjektiv,
diese Objektive erreichen die höchste Auflösung bei voll geöffneter Blende!

Wenn du bei meinen Bildern die ich mit dem LAOWA 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro fertigte die Daten zum Bild betrachtest,
wirst du sehen, dass ich immer Blende 2.8 verwende.

Kurt


Bildergalerie: g42-Kurt.html
http://www.focus-stacking.ch/

nach oben springen

#9

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 12.07.2024 13:36
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Kurt,

vielen Dank für den Hinweis. Ich habe im Internet irgendwo gelesen,
dass Bl. 5,6 für dieses Objektiv am besten sein soll in Bezug auf Schärfe.
Daher habe ich immer diese Blende genommen.
Dann nimmst sicherlich auch eine Schrittweite von 0,007mm?


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de
nach oben springen

#10

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.07.2024 13:08
von Kurt | 3.434 Beiträge

Hallo Cai-Uso

"Ich habe im Internet irgendwo gelesen, dass Bl. 5,6 für dieses Objektiv am besten sein soll in Bezug auf Schärfe."

Du kannst eigene Vergleiche mit deinem Setup anstellen.
Zu beachten ist, dass zum Vergleich Einzelbilder nicht geeignet sind,
da entsteht bei Blende 5.6 bedingt durch mehr Schärfentiefe schnell der Eindruck, dass Blende 5.6 höher auflöst wie Blende 2.8.
Zum Vergleich muss man ganze Stacks anfertigen und diese vergleichen.

Zusätzlich habe ich Messungen gemacht.
Bei 2.5:1 löst die Blende 2.8 um 20% höher auf wie die Blende 5.6,
das ist im Bild gut sichtbar.
Je stärker man vergrössert, um so krasser wird der Unterschied.
Bei 5:1 löst die Blende 2.8 um 60% höher auf wie die Blende 5.6.

Natürlich muss die Schrittgrösse bei Blende 2.8 kleiner sein wie bei Blende 5.6,
jedoch ist weniger Licht notwendig.
Die passende Schrittgrösse kannst du bei den Daten zu meinen Bildern sehen.

Kurt


Bildergalerie: g42-Kurt.html
http://www.focus-stacking.ch/

nach oben springen

#11

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.07.2024 15:33
von RheinweibAdministratorin | 4.775 Beiträge

Hallöli,
das werde ich jetzt auch mal ausprobieren, den ich hab auch immer etwas abgeblendet, meistens auf 4.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Wenn Bemühung nicht hilft und die Menschen in Selbstzerstörung enden, so wird ihnen der Kosmos keine Träne nachweinen.
Albert Einstein
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#12

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.07.2024 15:43
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Heike,

ich habe es jetzt gerade mit einem Testtarget ausprobiert - wirklich nur ein marginaler Unterschied - oder ich mache etwas grundsätzlich falsch!?!

Siehe Laowa 2,5:1 - 5:1 Testtarget


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de
nach oben springen

#13

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.07.2024 16:35
von RheinweibAdministratorin | 4.775 Beiträge

Sodele.......ein Praxistest









Ich finde schon, das man das doch ziemlich deutlich sehen kann. Hätt ich nie gedacht, ab jetzt nur
noch offenes Scheunentor.


______________________________________________________________________________________________________

Wenn Bemühung nicht hilft und die Menschen in Selbstzerstörung enden, so wird ihnen der Kosmos keine Träne nachweinen.
Albert Einstein
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#14

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.07.2024 17:10
von cuwohler | 570 Beiträge

Hallo Heike,

bei Dir sehe ich die Unterschiede wohl, aber bei meiner Testreihe leider überhaupt nicht ... .
Ich habe allerdings im Canon Liveview und an der Kamera die Programmautomatik eingeschaltet. Vielleicht muss ich auf Av gehen und dann die Blende dementsprechen an der Optik vorwählen? Das heisst, dass die Programmautomatik die Blendenvorwahl am Objektiv übergeht?
Dann wäre ich einen Schritt weiter.


Viele Grüße
Cai-Uso
http://www.sandphoto.de
nach oben springen

#15

RE: Schwebfliegen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.07.2024 17:25
von RheinweibAdministratorin | 4.775 Beiträge

Programmautomatik nützt Dir bei einem manuellen Objektiv rein garnichts. Das kommt nur entweder
komplett manuell, Modus M, oder Zeitautomatik, also AV oder A, je nach Kamera, in Frage. Deine Kamera
kann ja an der Blende nichts machen......keine Kamera kann das bei einem manuellen Glas.
So langsam wird ein Schuh draus. Wenn Du Dich auf die Programmautomatik verlassen hast, und nicht
die Blende manuell vorne am Ring TATSÄCHLICH eingestellt hast, dann hast du immer das gleiche
Ergebnis, weil immer die Blende (am Objektiv) da steht, wo sie steht, die Automatik misst nur, was für
Licht reinkommt.


______________________________________________________________________________________________________

Wenn Bemühung nicht hilft und die Menschen in Selbstzerstörung enden, so wird ihnen der Kosmos keine Träne nachweinen.
Albert Einstein
______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 13.07.2024 17:29 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4812 Themen und 34774 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 268 Benutzer (24.12.2023 08:20).