#1

Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 11:58
von Kurt | 3.387 Beiträge

Hallo

Bei Focus Stacking möchte man Bilder, die keine unscharfen Bereiche zeigen und möglichst klar sind.
Nun kann man darüber diskutieren, wieviele Bilder dazu innerhalb der Schärfentiefe nötig sind.
Wie gross ist eigentlich die Schärfentiefe?
Berechnungen anstellen mit Formeln, deren Grundlage fraglich ist und auf Faktoren beruhen die wir gar nicht genau wissen.
Wir können an Rädchen ganz fein drehen, wissen aber nicht, ob sich überhaupt der Schlitten entsprechend bewegt.
Wir können, ohne Schlittenbewegung, mehrere Aufnahmen machen, die sich bei Betrachtung auch unterscheiden.
Wir können uns darüber unterhalten, ob mechanisch überhaupt Schritte kleiner wie 1µm möglich sind.
Wir werden auf diese Fragen vermutlich keine absolut richtige Antwort erhalten, da vieles von Faktoren abhängig ist, die wir nicht restlos kennen.
Da jeder ein anderes Setup verwendet, es auch unterschiedlich verharzt ist, können wir keine absolut richtigen Angaben betreffend Stackschrittgrösse machen.
Im Endeffekt ist es wichtig, dass das Bildergebnis gut ist und nicht das Wissen besteht, wie gross nun die Stackschritte wirklich sind.

Bei der Bildfolge hat sich auch gezeigt, dass eine exakt eingehaltene Schrittgrösse nicht sein muss,
ebenfalls muss auch die Reihenfolge der Bilder nicht kontinuierlich sein.
Dies hat sich auch bei Messungen mit Zerene Stacker gezeigt.

Um dennoch etwas Klarheit zu bekommen was es für ein gutes Bild benötigt, kann man mit möglichst kleinen Schritten einen Stack anfertigen,
also mit viel zu vielen Bildern in viel zu kleinen Schritten.

Die Serie von Einzelbildern stackt man. Danach stackt man jedes Zweite Bild, bei einem weiteren Stack, jedes dritte Bild, jedes 4. Bild, jedes 6. Bild usw.
Dann werden alle diese Stacks in der gleichen Stärke geschärft und miteinander verglichen.

Der ungeübte Anfänger wird keine grossen Unterschiede erkennen, wer kritisch und in der Betrachtung geübt ist, wird Unterschiede erkennen.
Jeder kann dann nach seinen Ansprüchen entscheiden, wie gross seine Stackschritte sein müssen.
Um sicher zu sein, kann man dann halb so grosse Schritte machen.

Das Nennen der Stackschrittgrösse kann ein dienlicher Hinweis sein,
letztendlich geht es aber darum, das Auge zu schärfen und entsprechend die Bilder von Auge zu beurteilen.

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#2

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 12:17
von RheinweibAdministratorin | 4.661 Beiträge

Hallo Kurt,
genau das werde ich jetzt mal machen, denn ich habe den dicken 208er Stapel
von den Schuppen noch auf der Platte.
Wenn Du willst, dokumentiere ich das in Deinem Fred, ok?

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 12:17 | nach oben springen

#3

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 12:25
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,
Du kennst meinen Ansatz, ich würde die Länge der Schritte einfach messen,
damit man etwas Vergleichbares in der Hand hat. Die Methode kennst Du bereits.
Bei dieser Methode sieht man genau, ob sich der Schlitten bewegt oder nicht.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#4

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 12:38
von Kurt | 3.387 Beiträge

Hallo Heike
Ja natürlich kannst du hier weitermachen.

Adi
Die andere Variante haben wir schon zu genüge durchgekaut!
Es geht hier darum, auch andere Wege aufzuzeigen!

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 15:44
von RheinweibAdministratorin | 4.661 Beiträge

Soodele, ich habe dafür einen neuen Stack gemacht, mit einer unschlagbaren Stapelmethode.
Nikon1 auf schnelle Serie gestellt (20 Bilder pro Sekunde) und dabei 5 Teilstriche nach
oben gedreht.
Die 5 Teilstriche entsprechen einem Weg von 0,05mm.
0,05mm geteilt durch 20 ergibt die Schrittweite von 0,0025mm, also 25µ. Das geht theoretisch
natürlich noch viel kleiner, es kommt dabei nur auf meine Drehgeschwindigkeit an, aber 25µ
empfinde ich als "durchaus" ausreichen.
Ausgangspunkt ist dieser Stapel, der aus 320 Einzelbildern besteht.

Wenn ich es schaffen würde, (und auch verrückt genug wäre) in dieser einen Sekunde (20 Bilder)
nur EINEN Teilstrich (0,01mm) zu drehen, statt 5, dann wäre ich vermutlich auf der Quantenebene
abgekommen
Es ergäbe sich dann, rein rechnerisch, eine Schrittweite von 0,0005mm, also ein halbes µ

Das wäre aber ziemlicher Blödsinn. Oder hab ich mich da verrechnet???

Nochmal in der kompakten Ansicht:

20 Bilder pro Sekunde
Strecke in der einen Sekunde: 5 Teilstriche, also 5x 0,01= 0,05mm
0,05 : 20 = 0,0025 oder 25µ

Die Bilder sind alle exakt gleich bearbeitet (geschärft mit Topaz Detail und entrauscht)
Man kann schön zuschauen, wie sie immer matschiger werden.














LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 17:29 | nach oben springen

#6

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 16:16
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Heike,
angenommen, dass Du das NIKON M Plan 20x / 0.40 verwendet hast,
wäre die Schrittlänge= 0,0011mm (bei 3 Fotos/S-Tiefe) bzw. 0,0017mm (bei 2 Fotos/S-Tiefe).
Deine 0,0025mm liegen aber etwas über.
Immerhin machst Du mehr als 1 Foto pro Schärfentiefe (die 0,0034mm beträgt).
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#7

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 16:18
von Kurt | 3.387 Beiträge

Hallo Heike
Na ja, interessant wäre das verwendete Objektiv zu wissen, bitte samt Apertur.
Die Stackschritte betragen 0.0025mm?
Vorerst ziehe ich den Schluss, dass man noch kleinere Schritte machen könnte.
Bei 3 Bildern innerhalb der Schärfentiefe wären Schritte von 0.0025mm bei einer Apertur von 0.25 passend.

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 16:30
von RheinweibAdministratorin | 4.661 Beiträge

Schuldischung, hab ich vergessen.
Nikon M Plan 20/0,4 210/0 ELWD

Richtig, ich könnte problemlos kleinere Schritte machen.
Edit: und so ein Test läuft grade...theoretische Schrittweite 10µ.
Hunderprozentig aufs µ genau kann ich das von Hand natürlich nicht,
aber ich war so präzise, wie es nur möglich ist. Bild folgt später, das dauert
noch ein bisschen. Ich hab nur aus der Mitte einen Teststapel gemacht,
der allerdings 460 Bilder beinhaltet


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 17:21 | nach oben springen

#9

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 18:12
von Rawfoto | 92 Beiträge

Guten Abend

Ich verwende beim 20x (NA0,46) 0.0008 mm Schrittweite
beim 50 x (NA 0,50) 0,0004 mm (die 0,0005 sind aus irgend welchen Gründen nicht so gleichmäßig ansteuerbar)
beim 50x (NA 0,80) 0,0002 mm

=,0001 mm ist die kleinste Schrittweite die ich stabil hinbekomme (Feintrieb des Olympus BHS Stativs mit untersetzen Schrittmotor) ==> gemessen mit der Messuhr (Genauigkeit 0,002) auf 100 Schritte und bei 10 Schritten. Wenn ich den Tisch hebe ist die 10er und 100er Messung sehr gleichmäßig, wenn ich ihn senke nicht ... ==> daher gibt es auf meiner Ausrüstung eine eindeutige Bewegungsrichtung (von Workshop-Teilnehmern weiß ich das das vom Equipment(Gewicht) abhängt ...

Liebe Grüße

Gerhard

nach oben springen

#10

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 18:15
von Rawfoto | 92 Beiträge

was ich vergessen habe zu erwähnen, ich vergrößere das Zwischenbild nach um im Vollformat aufnehmen zu können ==> 2,5 ...

Liebe Grüße

Gerhard

nach oben springen

#11

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 06.02.2017 22:37
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Gerhard,

Zitat
=,0001 mm ist die kleinste Schrittweite die ich stabil hinbekomme (Feintrieb des Olympus BHS Stativs mit untersetzen Schrittmotor) ==> gemessen mit der Messuhr“


die kleinste Schrittlänge meines Makro-Brettchens beträgt 2 Nanometer.
Das ist aber Theorie. Mit 10 Nanometern sind die Abweichungen ziemlich groß.
Bei 50 Nanometern läuft es gut und bei 140 sehr stabil.

Die Konstruktion basiert auf einem linearen Tisch und einer Mikrometer-Schraube von Mitutoyo,
einem Getriebe 100:1 und einem Schrittmotor Nema 17.

Die detaillierte Kalkulation der Schrittlänge findest Du hier:
http://www.photomacrography.net/forum/vi...der=asc&start=0

Zur Kontrolle habe ich die Schrittlänge mit Zerene gemessen.
Kleine Entfernungen mit Zerene messen

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 06.02.2017 22:53 | nach oben springen

#12

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 07.02.2017 00:52
von RheinweibAdministratorin | 4.661 Beiträge

Und wir messen...und messen...und posten die Messergebnisse.....
und testen und testen weiter.....und posten ohne Unterlass die Testergebnisse.....

Kann man damit eigentlich auch mal was anguckbares herstellen? Oder ist
pausenloses testen und messen das einzige, was wichtig ist???

Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

nach oben springen

#13

RE: Machbare Stackschrittgrösse

in Du hast etwas wichtiges oder weniger wichtiges zu erzählen? Hier kannst Du es loswerden 07.02.2017 05:45
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hallo Heike,

ich finde auch die Praktischen
Vergleiche erst interessant, denn
hier sieht man wo von man redet.

Ich habe dazu auch einen Vergleich
mit Flügelschuppen und dem 40er M Plan.
Habe den Hier schon mal vor langer Zeit
gezeigt aber ich zeige ihn jetzt noch mal
denn es passt zu dem Thema.

Nikon M Plan 40 ELWD 0,55 210/ 0

1 Steps = 0,000496mm = ca. 4,5 Bilder
2 Steps = 0,000992mm = 2 Bilder
3 Steps = 0,001488mm = ca. 1,5 Bilder
4 Steps = 0,001984mm = ca. 1 Bild
5 Steps = 0,00248mm = Weniger als ein Bild
6 Steps = 0,002976mm= noch weniger

Die Zahlen in dem Gif links unten entsprechen
den Zahlen meiner Auflistung.

KLICK

Ihr könnte auf das Gif Klicken dann wird es noch ein wenig größer. Bahalte einfach
mal eine Kante in den Augen oder die Tiefen, fixiert einen Punkt und zählt von 1-6 mit.
Wenn man glaubt man sieht doch keinen Unterschied, wird man ihn spätestens erkennen,
wenn die zahl von 6 auf 1 umspringt. Die Bilder sind nicht geschärft alles unbearbeitet
Stacks, die entrauscht und entschärft wurden vor dem Stacken.

Ich finde ganz klar das sich also mehr Bilder in der Tiefenschärfe lohnen können. Es ist ein minimaler
Gewinn an Klarheit, und dieser sorgt nach dem schärfen für ein minimal klareres Bild. Die
Unterschiede sind zwar klein aber sie sind vorhanden.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 55 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4766 Themen und 34468 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 268 Benutzer (24.12.2023 08:20).