#1

I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 13.08.2015 06:42
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Leute,

heute zeige ich euch ein Heimchen (Acheta domesticus)

Die Bilder sind nicht neu, aber sie passen hier sehr gut ins Forum, wie ich finde...

Ich habe dieses Futtertier von einem befreundeten Reptilien halter vor einige Zeit tot bekommen....

Eigentlich wirken diese Tiere mit dem Auge recht farblos, doch im Blitzlicht kommen

die schönsten Pasteltöne zum vorschein...

Kritik ist zu allen meinen Bildern erwünscht....

180pics_40steps_zeisssemi32_4zu1_klein by Alexander Rühl, auf Flickr

Kamera: D7100
Objektiv: Zeiss Semiplan 3,2
Belichtungszeit: 2 sek.
ISO: 100
Beleuchtung: 3 Blitze
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): NEF
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Ja etwas
Stativ: Microsetup
sonstiges: 180 Bilder mit einem Abstand von 0,01984mm_ABM ca. 4zu1_PS CC_Z -stacker

200 pics_10steps_nikonmp10_10zu1_klein by Alexander Rühl, auf Flickr

Closeup!
Kamera: D7100
Objektiv: M-plan 10
Belichtungszeit: 2 sek.
ISO: 100
Beleuchtung: 3 Blitze
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): NEF
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Ja etwas
Stativ: Microsetup
sonstiges: 200 Bilder mit einem Abstand von 0,00496mm_ABM ca. 10zu1_PSCC_Z-stacker


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#2

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 13.08.2015 08:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Alex,

ich finde nichts zum Bemängeln, Klasse Bilder, Details sind enorm stark.

Wo ich mich auch immer wieder ärgere und immer versuche es zu vermeiden, sind diese Blitzreflektionen.


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -

zuletzt bearbeitet 13.08.2015 08:31 | nach oben springen

#3

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 13.08.2015 09:28
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Thomas,

vielen Dank für Deinen Kommentar...

Es kommt drauf an.... mit den Reflexionen.

Wenn es glanzstellen sind, die nicht ausgebrannt sind, dann erhöhen diese

die Plastizität. Dieser Effekt ist absolut gewollt und Bilder die so belichtet sind sind ein Absoltes High Licht

bei den Microstacks..

Durch dieses Licht und Schattenspiel bekommt man regelrecht einen 3d Effekt.

Die Details werden zum anfassen scharf und plastisch.

Man muss ein Gleichgewicht zwischen Kontrast und Mattierung finden

Man erreicht das, indem man wirklich bis an die absolute Grenze belichtet, sodass gerade noch Details im Glanzlicht sichtbar ist.

Dazu muss man ein allgemeines Diffuses Licht schaffen (Hauptlicht) und Streiflichter generieren (seitliche Blitze)

Das ganze ist nicht leicht, ich habe bei diesen Bildern oben z. b. bestimmt 100 Testbilder machen müssen um das zu erreichen.

die sicht ist erschwert, da man ja nur die Minimale Tiefenschärfe der Einzelbilder sieht. Man muss auch lernen das Historigramm zu interpretieren.

.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#4

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 13.08.2015 11:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Alex,

danke für die Antwort, ich stelle mal Bilder ein wie ich meine Blitze diffus bekomme.

Dann können wir weiter reden.

Klar, wenn es keine "Blitzschlaglichter" sind erhöht dies die Plastizität.

Ich habe immer den Satz von Pavel Kaplun im Hinterkopf, der mal in einem Vortrag sagte, dass alles was du vor der Aufnahmen machst, später nicht bearbeitet werden muss - recht hat er.


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -
nach oben springen

#5

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 13.08.2015 15:10
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Thomas,

das stimmt gewissermaßen schon, deshalb versuche ich auch

meine Stacks bis an die Grenze des machbaren zu belichten

Beim stacken ist aber trotzdem so, das man immer ein wenig unterbelichten sollte....da man nicht alles beachten kann..

Bei mir ist es meisten Perfekt wenn ich meine Stacks nur noch 0,2 Blenden im Raw Converter Aufhellen muss.

Aber ich hatte auch schon Bilder, die ich ohne digigtale Bleichtungs korretur fertig machen konnte.

Díffus und Matt ist immer gut als Grundbeleuchtung, aber bei vielen Motiven kann das auch langweilig aussehen...es kommt auch auf das Motiv an..

Freue mich schon auf Deine weiteren Bilder und bin gespannt wie Du jetzt arbeitest mit den Blitzen arbeitest...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#6

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 13.08.2015 19:56
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Alex,

klasse aufgenommen und super erklärt !!!!!
Verstehen kann ich es gut - jedoch in keinster Weise umsetzen - hier müßte mal ein praktischer persönlicher workflow folgen - schade, dass Kassel so weit vom "Schuß" ist...............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#7

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 14.08.2015 06:59
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi,

haha, komme vorbei, dann machen wir einen workshop....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#8

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 14.08.2015 14:54
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Ja, am richtigen Licht kann man echt im Makrobereich mehr arbeit reinstecken wie im Studio mit einem Model

Ich arbeite ja derzeit nur mit einem Blitz, aber ich suche noch nach guten manuellen alternativen als Zusatzlichtquellen

Und TTL muss es ja nicht sein

LG Sven

PS: Ich habe ja noch zwei Monster Metz CT 45-4, aber da müsste ich erst mal Akkus kaufen und ein weiteres Ladegerät

nach oben springen

#9

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 14.08.2015 15:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sven

ich habe mir gerade die von Yongnuno YN 560 III zugelegt sie funktionieren in manuellen Modus perfekt. Auslösung auch mit den Funkausloesern gleichn Namens, glaube 603 heißen die. Als Master habe ich den Metz. Guter Blitz für um die 60 €.
Viele Grüße Thomas


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -

zuletzt bearbeitet 14.08.2015 19:48 | nach oben springen

#10

RE: I am a Starship Trooper?

in Stacking: Flora und Fauna 14.08.2015 16:10
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi,

ich habe zahlreiche blitze und verwende zum stacken ausschließlich die

yongnuo 560 ii

und kann diese bestens empfehlen, sie machen genau das was man zum stacken benötigt.

Funktionen wie TTL braucht man zum stacken nicht und sie funktionieren beim stacken auch nicht.

Akkus würde ich bei Blitzen niemals verwenden, die verlieren viel zu schnell an Kapazität und dazu haben sie nicht genug Leistung.

selbst die ganz teuren nicht...

Am besten sind die Billigsten Alkaline Batterien die man im Supermarkt kaufen kann, ich verwenden die JA Batterien von REWE....

Damit kann man ohne Probleme 900-1000 Blitze am Stück mit den yongnuos abfeuern mit nur 2 sek Pause zwischen den Blitzen.

Die geräte laufen nicht heiß und die Batterien halten das sehr gut aus....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: biloli
Besucherzähler
Heute waren 223 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2105 Themen und 16807 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).