#1

Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 05.03.2016 18:57
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Hallo zusammen,
hat jmd brauchbare Tipps zum Auflösungstest diverser Objektive
Laserdrucker vorhanden
Glück auf! Aus Duisburg

nach oben springen

#2

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 05.03.2016 19:24
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Sven,
so einen Millimeter-Tester habe ich mir auch mit dem Laser-Drucker erstellt.
https://mikroskopie-forum.at/index.php/T...lich-unendlich/
Nach dem Ausdrucken (am besten in mehreren Skalierungen) mit einem Maß vergleichen.
Wenn Du aber ein Millimeterpapier hast, kannst Du natürlich auch nehmen :-)
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#3

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 05.03.2016 19:47
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Kapier ich grad nicht wirklich
Millimeterpapier gäbe ich
Aber 3mm x 2mm zu beurteilen fällt mir schwer

nach oben springen

#4

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 05.03.2016 20:07
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Sven,
bei so kleinen wäre das vielleicht besser:
http://www.ebay.de/itm/181621771949?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#5

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 06.03.2016 08:27
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi,

ich kann Euch beiden gerade
irgendwie nicht folgen.

Sven, was suchst Du denn
genau und was hat ein Objektivtest
mit einem Laserdrucker zu tun?


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#6

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 06.03.2016 08:31
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Ich suche eine Möglichkeit meine Yobjektive zu testen.
Laserdrucker: der hätte ne Vorlage drücken sollen um die Qualität der Abbildungsleistung zu beurteilen

nach oben springen

#7

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 06.03.2016 08:37
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi,

da kenne ich nur den Zeiss Auflösungstest
3000 er kostet um die 1200 Euro, wenn
ich das recht in Erinnerung habe.

Du findest ihn hier bei Zeiss in Göttingen:

KLICK


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#8

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 06.03.2016 10:58
von stekki | 1.222 Beiträge

Hi Sven,

was kann denn der LaserPrinter an Details drucken?

Ich habe eben schnell mal eine Druckvorlage DIN A4 mit einem mittigen Printraster erstellt (600dpi ca. 4,5MB im Download).
http://www.alles-im-bild.de/open_downloa...6jvf/Raster.jpg [auf den Link und speichern unter - oder so ähnlich]

Probiers doch einfach mal aus. Wichtig ein feines Papier wählen. Standard-Schreibmaschinenpapier 80g wäre zu grob.
Bitte um Nachricht, ob das geht, ob das vielleicht zu fein ist usw.


VG Ekki
nach oben springen

#9

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 06.03.2016 11:22
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Sven,
ich habe Dir zwar bereits gezeigt, wie ich es gemacht habe aber jetzt etwas genauer.
Da ich kein Millimeterpapier zur Hand hatte, musste ich mir welches selbst drucken lassen.
Dafür habe ich mit einem CAD-Programm ein Muster von der Größe meines Sensors gezeichnet.

Einmal mit einer Millimeter-Auflösung und einmal noch feiner. Falls Du kein CAD hast,
nimm einfach WinWord.
Dann so lange in verschiedenen Skalierungen drucken lassen, bis die Maße tatsächlich stimmen.
BTW, die Qualität des Druckerpapiers ist aber entscheidend; oder gleich den Bildschirm fotografieren.
Damit kannst Du die Vergrößerung genau bestimmen :-)
Wenn es um die Auflösung geht, dann ist es etwas komplizierter :-(
Du könntest aber mit dem Siemens-Stern probieren.
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 06.03.2016 11:36 | nach oben springen

#10

RE: Objektivtest (Mikroskopoptiken am Balgen)

in Plauderecke für Techniker 06.03.2016 11:53
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hallo sven,

solltest du dich für
den zeiss auflösungstest
entscheiden, so würde ich
empfehlen ihn zu kaufen oder
zu leihen.

Wichtig ist das du die
objektive unter deinem setup
und deinem licht vermisst.

es bringt daher nichts z.b objektive
zu jemandem zu schicken der den
test besitzt. Die messergebisse
würden dann immer unterschiedlich
sein z.b. wenn andere lichtquellem
verwendet werden.

auch könntest du nicht feststellen wie
du die auflösung verbessern kannst,
wenn du das licht oder sachen an deinem
setup veränderst....

daher, immer selber kaufen und messen...☺


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
6 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger_K
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2095 Themen und 16711 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).