#1

Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 28.02.2016 17:20
von cuwohler | 347 Beiträge

Hallo Forum,

ich habe mich mal an eine rote Moosknospe herangewagt.
Aufgenommen mit Stereomikroskop Nikon SMZ-1 bei 0,7x
bzw. 1,5x, danach ausgeschnitten. Kamera war die Canon
EOS 500D, ohne Zwischenoptik angesetzt.








BTW: wie reinige ich den Kamera Chip zuverlässig? Ich habe immer diese Fusselstreifen
auf dem Stack. Ich habe es schon mit Isopropylalkohol aus der Apotheke versucht, aber
irgendwie ist der Chip immer noch verdreckt - weiss mir keinen Rat mehr.


Viele Grüße
Cai-Uso
www.sandphoto.de


zuletzt bearbeitet 28.02.2016 17:47 | nach oben springen

#2

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 28.02.2016 18:38
von Adalbert | 2.426 Beiträge

Hallo Cai-Uso,
schöne Fotos, schöne Farben!
Was meinst Du mit Fusselstreifen?
Sehen die vielleicht, wie Würmchen aus?
Falls ja, dann kommen sie nicht von dem Sensor, sondern von der Stacking-Software.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#3

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 28.02.2016 18:40
von RheinweibAdministratorin | 1.589 Beiträge

Hallo Cai-Uso,
sehr schön, Dein Moos. Die Farben gefallen mir sehr, und (lustig), beim oberen Bild hast
Du einen roten Hotpixel etwa in der Mitte, der sich aber farblich harmonisch einfügt .

Meinen Sensor mache ich nur noch trocken sauber. Mit Flüssigkeiten habe ich nur schlechte
Erfahrungen gemacht. Ich nehme ein frisches Q-Tip (und NUR die, weil die nicht fusseln) und
streiche damit über den Sensor. Lose Staubflümmchen lassen sich so leicht entfernen.
So lange kein Fingerabdruck o.ä. (uuuaaahh!!) drauf ist, ist das die einfachste und sicherste
Methode zum "entfusseln".

LG
Heike


Man lebt nicht länger, wenn man sich beeilt....
meine Homepage
nach oben springen

#4

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 28.02.2016 18:48
von cuwohler | 347 Beiträge

Hallo Adalbert und Heike,

vielen Dank für den Kommentar.

Nein Adalbert, von Zerene kommen die Würmer nicht. Sie kommen
tatsächlich von Staub auf dem Chip.

Heike, ich werde es mal versuchen, den Staub trocken zu entfernen.
Danke für den Tipp!

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#5

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 28.02.2016 20:54
von stekki | 1.144 Beiträge

Die Tipps von Elmar Baumann kann ich nur empfehlen:

Reinigung: http://www.elmar-baumann.de/fotografie/t...sible-dust.html
mit Lupe gehts besser: http://www.elmar-baumann.de/fotografie/t...or-loupe-7.html

Immer dann, wenn keine außergewöhnlichen Aktionen wie Wüste, Sturm (Sand oder größere Partikel) oder Strand (Salzwasser) vorausgingen,
sondern sich einfach nur loser Staub auf dem Sensor befindet, einfach mit trockenem Mund *lächel* vorsichtig von der Seite wegblasen.
Dann Sensor mit Mikrofasertuch vorsichtig leicht abreiben.

Die oben genannte Lupe hatte ich mir schon vor vielen Jahren gekauft, denn beim Säubern geschieht es schnell, den Dreck nur an die Ränder zu schieben.
Das muss man erst mal mit dem blosen Auge erkennen können.
Nach Naßreinigung und wenn keine Schlieren erkennbar sind, in den Ecken aber trotzdem noch was zu sehen ist, das ist dann ein Fall für Diskofilm. Damit geht wirklich alles weg.

Bei Rainer Hönle (kenne ich persönlich - der repariert auch Objektive) gibt es Infos zur Reinigung mit Diskofilm: http://gletscherbruch.de/foto/sensor/sensorreinigung.html

Natürlich alles ohne Obligo


VG Ekki
nach oben springen

#6

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 28.02.2016 22:36
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Cai-Uso,

schöne Aufnahmen !!!Beim ersten bist Du im Gras gelegen, gib´s zu................


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#7

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 29.02.2016 05:26
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Cai Uso,

ich habe eben das selbe wie Wolle
gedacht, bestimmt hat er voll im Gras gelegen...

Die Bilder sind sehr gut geworden.

Wenn es um Sensorreinigung geht empfehle ich visible Dust
und auch nur die und keine billigen nachbauen von Ebay.
KLICK

Man bekommt die Produkte auch bei Amazon.

Ich würde aber erst mal jemandem über die schulter
schauen wie man das richtig macht.

Ich habe meine Kameras hier in Kassel immer
im Fotoladen reinigen lassen. Kostet ca. 30 Euro
pro Kamera. Der Sensor ist danach wie neu.

Ich durfte dann immer zuschauen und da bekommt
man gut mit wie die Arbeitsabläufe sind. Wenn man es
nämlich nicht richtig macht, kann der Sensor danach
schlimmer aussehen wie zuvor. Alleine schon die falsche
Menge der Flüssigkeit kann mehr versauen als
einem lieb ist.

Die Würmer kommen in der tat von der Stackingsoftware.
es sind einzelne Sensorflecken oder Hotpixel, die dann
durch das zusammen stacken zu langen Würmern mutieren.

Man kann daran auch gut erkennen wie gut sein Markoschlitten
arbeitet. Wenn die Würmer sehr gleichmäßig sind wie eine
Art Schlange ohne oder mit nur sehr feinen Unterbrechungen,
dann läuft der Stackschlitten sauber und präzise. Ist die Schlange
grob lückenhaft oder ungleichmäßig in den Lücken
dann lief der Stackschlitten nicht gut oder es hat sich
was bewegt...

So kann jedes Tier (in dem Fall der Sensorwurm) auch
seinen nutzen haben...

Ganz weg bekommt man sie nie, und wenn man weniger hat
sind schnell wieder mehr und neue da. Oft verteilt man
sie auch nur um.....Bei 60:1 sehen sie deutlich heftiger
aus wie bei 6:1.

Das wirksamste Mittel ist Photoshop....

Nur wenn es mal zu viele geworden sind muss man
halt echt mal durch wischen, dann nervt die Stempelei
in PS irgendwann. Oft ist aber auch ein einfaches
Ausblasen mit einem Blasebalg, eine gute Methode
um die Flecken zu minimieren.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 29.02.2016 05:30 | nach oben springen

#8

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 29.02.2016 05:42
von cuwohler | 347 Beiträge

Hallo Leute,

vielen Dank für die Tipps! Das hilft mir erstmal weiter.
Wolfgang, ins Gras mußte ich zum Glück nicht. Das
ganze Büschel lag unter dem SteMi, so hatte ich es
warm und trocken .

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#9

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 29.02.2016 09:54
von stekki | 1.144 Beiträge

Zitat von makrosucht im Beitrag #7

Das wirksamste Mittel ist Photoshop....

Nur wenn es mal zu viele geworden sind muss man
halt echt mal durch wischen, dann nervt die Stempelei
in PS irgendwann. Oft ist aber auch ein einfaches
Ausblasen mit einem Blasebalg, eine gute Methode
um die Flecken zu minimieren.


RAW: Bei Capture One Pro gibt es für sowas ein Werkzeug; d.h. beim Export nach 16-bit-Tif sind die Probleme schon bereinigt.
Einmal (also bei einem Bild) alles richtig sauber bereinigt, kann das auf andere Fotos der Serie übertragen werden...


VG Ekki
nach oben springen

#10

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 01.03.2016 06:12
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi,

macht das Programm das Automatisch?

oder muss man ein Referenz Bild für
Staub hinterlegen?


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#11

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 01.03.2016 10:06
von stekki | 1.144 Beiträge

Zitat von makrosucht im Beitrag #10
macht das Programm das Automatisch?
oder muss man ein Referenz Bild für Staub hinterlegen?


Wie gesagt: das ist eines der kleinen Zusatz-Tools, die CaptureOne Pro für RAW-Dateien bereithält. Du bearbeitest ein RAW quasi generell als Musterbild und dann noch hinsichtlich Staub, Kratzer, Sensorflecken etc. und kannst dies dann auf alle anderen Bilder der Serie mit einem Mausklick übertragen, dann noch ein Klick für Export und schon läuft die Sache automatisch als 16-bit-Tif-Datei.

Hier ein Auszug aus der Hilfe:


VG Ekki
nach oben springen

#12

RE: Rote Moosknospe

in Stacking: Flora und Fauna 01.03.2016 10:37
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi,

danke für die Erklärung. ...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SantosapowN
Besucherzähler
Heute waren 447 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2002 Themen und 15930 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).