#1

Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 19.01.2016 23:37
von Uli | 421 Beiträge

Guten Abend!

Ich habe mir den Markasit aus der Geode nochmal zur Brust genommen.
Mein bislang umfangreichster Stack mit 320x0,008mm.
Am Stück mit der Hand durchgekurbelt, ich glaube, ich muss morgen zum Physio!

Gute Nacht!

Uli

Kamera: Sony A5100 mit Auszug
Objektiv: Samyang-Macro mit Raynox MSN-202
Blende: 8
Zeit: 1/5s
Beleuchtung: 2xKunstlicht 5500K
ISO: 100
Dateiformat: jpg
Stativ/Setup: Mikrovorschub
Abbildungsmaßstab: 10:1
Stackingschritte: 320x0,008mm
Stacking-Software: Helicon
Beschnitt: Rand
Aufnahmedatum: 18.01.2016
EBV: Pixinsight/Gimp


Mottekk Münster auf Youtube
nach oben springen

#2

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 05:51
von cuwohler | 362 Beiträge

Hallo Uli,

wow, excellent!
Bis auf den kleinen Übergang weß / anthrazit unten im Bild ist es perfekt!

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#3

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 06:03
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Uli,

du hast dir eine Menge Arbeit gemacht
die sich gelohnt hat wie man sieht.

Das Bild ist sehr schön geworden, fablich und
auch vom Bildaufbau her. Die Auflösung ist auch
sehr gut, nur am Rand nimmt sie ab.

Ein paar Fehler hat das Bild, aber das sind
sachen die bei 10zu1 einfach auftreten und
zum teil auch nicht dir geschuldet sind.

Freue mich schon auf weitere Bilder
bei 10zu1 von Dir....

Hier hast Du einen Link zu meinem Physoitherapeuten:

KLICK


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#4

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 08:44
von Uli | 421 Beiträge

Dank euch beiden!

Ich werde das Bild heute aus den raws nochmal neu bearbeiten, weniger poppig und mit kleineren Radien schärfen, mal sehen ob da nicht noch ein paar Fehler verschwinden.
@Alex:
Dein Physio hat schon seine Qualitäten... ;)

Ich habe übrigens substacks in allen möglichen Varianten angewedet, habe bis auf winzige perspektivische Änderungen keinerlei Unterschiede zum Komplettstack gesehen, ich denke die Arbeit werde ich mir in Zukunft gepflegt sparen...

Gruß,
uli


Mottekk Münster auf Youtube
nach oben springen

#5

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 09:24
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Uli,

ich denke das einige Fehler nicht dir geschuldet sind
sondern der Objektiv Kombi. Ich meine Damit z. b. die
Randunschärfe.

Substacks können Gold wert sein, oft oder sogar
meistens lohnt sich die Mühe aber nicht.
Ich mache es fast immer Ohne Substacks.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#6

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 10:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Uli,

ich hätte da einen Flaschenboden mit Cognac und Fokusring oben zur Beruhigung für Dich.

Ich sehe es wie Alex, der Scherben hat seine Grenzen. Auch ich musste feststellen das
durch eine Erhöhung der Schrittweiten nicht automatisch eine Verbesserung der Bildqualität
(Auflösung) entsteht.
Wichtig ist die gleichmäßige Schrittweite, es macht Sinn mal die Schärfentiefe vorher zu kalkulieren
und nur so viele Schritte wie nötig zu machen. Hier bin ich auch am Anfang.

Ich habe einige der Samen-Stacks für die Tonne gemacht und hatte die gleiche "Unschärfebereiche"
mitten im gerechneten Stack, nachdem ich sorgfältiger mit den nötigen Schritten gedreht habe war es ok.

Diese Aussage beziehe ich auf die angewandte Kombi, Makroobjektiv, ZR und Raynox.

Insgesamt ist mir die sehr gelungene Gestaltung etwas zu flau und in der Farbe zu warm.
Das ist aber meine persönliche Meinung.

Na dann mal......
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#7

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 11:18
von Uli | 421 Beiträge

Hi Bernardo,

sehe ich auch so wie Du.
Mit den 25 Dioptrien vom 202er gehen keine Bildfüllenden Objekte.
Alleine die Ausrichtung vor der Linse treibt einen in den Wahnsinn!
Da sollte man ein Motiv nehmen welches im Zentrum steht oder Ausschnitte machen.
Davon abgesehen, muss man auch erstmal Motive finden, die 10:1 erfordern...
Mit den Stackschritten komme ich zurecht, da ich bei Sony den live-view auf dem relativ großen Handydisplay habe, kann ich die Schrittweite im Probelauf ganz gut einschätzen.

Gruß,
Uli


Mottekk Münster auf Youtube
nach oben springen

#8

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 11:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Uli,
ich lass mir etwas mehr Zeit für den großen ABM.
Für mich ist im Moment die EBV sehr wichtig da hier "das Letzte"
herauszuholen ist.
Natürlich ist es ein Antrieb zu wissen wo die Grenze liegt, ohne diese
Erfahrungen kommt man nicht weiter.
BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#9

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 13:43
von stekki | 1.341 Beiträge

Zitat von Uli im Beitrag #7
Mit den Stackschritten komme ich zurecht, da ich bei Sony den live-view auf dem relativ großen Handydisplay habe, kann ich die Schrittweite im Probelauf ganz gut einschätzen.


Die Sonys kann man per HDMI auf einen guten Monitor oder den Sony CLM-V55 Clip-On LCD Monitor ausgeben. Ich setze je nach Aufgabe beides ein. Zusammen mit der Lupenfunktion kann man Schärfe so exakt einstellen.


VG Ekki
nach oben springen

#10

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 13:54
von Uli | 421 Beiträge

Hallo Ekki,
Mit dem HDMI an einem Monitor probiere ich mal aus.
Das mit dem Clip-on lasse ich, da mein Handy ebenfalls ein 5" Display mit weitaus besserer Auflösung hat.

Danke und Gruß!


Mottekk Münster auf Youtube
nach oben springen

#11

RE: Markasit in 10:1

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.01.2016 15:39
von stekki | 1.341 Beiträge

Zitat von Uli im Beitrag #10
Das mit dem Clip-on lasse ich, da mein Handy ebenfalls ein 5" Display mit weitaus besserer Auflösung hat.


Btw:
Mein Smartphone Sony xperia z ultra hat sogar ein Display mit 16,3 cm (6,4”) und Full-HD-TRILUMINOS-Display (1080) mit 16 Millionen Farben, 1920 x 1080 Pixel ... trotzdem nehme ich gerne für solche Aufgaben den Clip-On-Monitor mit (led-Back) über div. weitere Feature. Wenn die Auflösung höher ist, nimmt er quasi das Zentrum ins Bild. Aber ein gutes tablet oder smartphone ist schon ok.


VG Ekki
nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianPugh
Besucherzähler
Heute waren 152 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17792 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).