#1

Koaxiale Licht-Einkopplung

in Bastelecke 26.12.2021 18:22
von gogs | 432 Beiträge

Beste Grüße und einen guten Rutsch, eine Weihnachtsbastelei.
Ausgansgbasis ist/war ein älteres Nikon (Comparator Model V16?) Profile Projector Objektiv mit einem "switchable build-in Half mirror".
siehe: https://redbook-jp.com/kenkyukai-e/2007b/200709.html
Interessanterweise keine beschichte Glasplatte, sondern eine dünne Folie (auf schwenkbarem Rahmen gespannt) ist als Strahlteiler eingebaut.
mit freundlichen Grüßen Christian























Der erste Test sieht so aus:
mit CZJ 6,3 und 5 Euroschein







nach oben springen

#2

RE: Koaxiale Licht-Einkopplung

in Bastelecke 26.12.2021 19:44
von gogs | 432 Beiträge

Das Koaxiale-Bild entschleiert sieht schon besser aus.
mfG Christian

P.S.: denke brauche noch einige/viel Zeit um richtig gute Ergebnisse abzuliefern zu können.



und noch eine Übersichtsaufnahme ca. M3x, ( 5€ Schein Seite mit dem Tor) bezogen aufs APS-C Format (23,5mm)


zuletzt bearbeitet 27.12.2021 00:36 | nach oben springen

#3

RE: Koaxiale Licht-Einkopplung

in Bastelecke 27.12.2021 17:10
von Kurt | 2.711 Beiträge

Hallo Christian

Interessant, interessant …..

Solche Versuche habe ich auch schon getätigt mit dem Strahlteiler von Zeiss für die Luminar Objektive.
Klappt vom Licht her sehr gut.
So bringt man bei einem Haufen von Mohnsamen (mehrere Schichten) mehr Licht in die Tiefe, es gibt keine zu dunklen Löcher mehr.

Ebenfalls habe ich es mit einem Deckglas versucht.
Lichtspiel / Strahlteiler bei Auflicht
(über 300 Zugriffe, aber kein Mensch scheint es näher zu interessieren')

Da das Bild sehr flach wirkt habe ich es nicht weiter angewendet und helle die Tiefen, die etwas zu dunklen Bereiche auf.
Das geht sehr gut und genügend, da ich in RAW fotografiere.

Untauglich ist diese koaxiale Beleuchtung bei Objekten die das Licht reflektieren
und das sind sehr viele!

Kurt


Bildergalie: g42-Kurt.html
http://www.focus-stacking.ch/
nach oben springen

#4

RE: Koaxiale Licht-Einkopplung

in Bastelecke 27.12.2021 19:11
von gogs | 432 Beiträge

Hallo Kurt,
vielen Dank.
Mich hat der Beitrag "Lichtspiel / Strahlteiler bei Auflicht" sehr interessiert (mehrfach gelesen), leider habe ich nicht geantwortet.
Man muss nur genug Platz zw. Objekt + Objektiv haben, ich konnte nach deinem Beitrag diff. Led-Licht mit einer Deckplatte einspiegeln, sah richtig gut aus.

Noch ein Versuch: CZJ 6,3x, diffusses Led-Licht von der Seite + Koaxiales Led-Licht durchs Objektiv.
mit freundlichen Grüßen Christian

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 347 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4042 Themen und 30534 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 241 Benutzer (22.07.2021 04:15).