#1

Weil jetzt langsam die Motive ausgehen,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 05.11.2021 23:23
von Lichtfänger | 641 Beiträge

da kommen jetzt die gröberen Objekte dran. Da kann man auch etwas rumspielen. Hier der Samenstand von Ipomea, etwas feucht.

Beste Grüße

Hans - Joachim



Kamera: EOS RP
Objektiv: Sigma 150mm Makro
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/13s
Beleuchtung: Tageslicht
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): von 3:2 auf 2:2
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 110
Länge der Schritte: Focus-Bracketing Stufe 2
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Affinity
Artenname: Ipomea
Aufnahmedatum: 02.11.2021
Sonstiges:


Es gibt täglich Neues zu entdecken, wir müssen nur wieder lernen genauer hinzusehen! Und!! Die besten Motive finden wir immer, wenn der Fotoapparat zu Hause liegt!
nach oben springen

#2

RE: Weil jetzt langsam die Motive ausgehen,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 06.11.2021 08:58
von Quartalsstacker | 117 Beiträge

Hallo Hans-Joachim,

Ipomea habe ich erstmal googeln müssen, ich bin so gar kein Botaniker. Aber Deine sehr klaren und farblich prima abgestimmten Stacks gefallen mir sehr gut.

LG Uwe

nach oben springen

#3

RE: Weil jetzt langsam die Motive ausgehen,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 06.11.2021 14:17
von Kurt | 2.661 Beiträge

Hallo Hans – Joachim

Wieder eines deiner Bilder, das mich stark an Karl Blossfeldt erinnert.
Super!

Kurt

nach oben springen

#4

RE: Weil jetzt langsam die Motive ausgehen,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 06.11.2021 23:05
von Lichtfänger | 641 Beiträge

Hallo Kurt,

danke für diesen Vergleich. Das sehe ich als großes Lob an.
Wir haben doch im Prinzip nur die drei großen Möglichkeiten der Bildgestaltung, die total freie künstlerische, die stimmungsvolle (Lichtstimmungen) und die sachliche. Und letzterer versuche ich mich zu nähern, denn die Fotografie hat ja auch einen Bildungsauftrag. Also versuche ich ein formalästhetisch stimmiges Bild zu machen und gleichzeitig übersehene Details so zu präsentieren, daß sie den geneigten Betrachter neugierig machen sollen. Es ist doch so, viele Leute können mit den Abbildungen in größeren Maßstäben nichts mehr anfangen. Und das gepaart mit immer größer werdender Naturentfremdung. Das konnte ich erst vor ein paar Tagen wieder erleben.


Mit den besten Grüßen

Hans - Joachim


Es gibt täglich Neues zu entdecken, wir müssen nur wieder lernen genauer hinzusehen! Und!! Die besten Motive finden wir immer, wenn der Fotoapparat zu Hause liegt!
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 295 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4004 Themen und 30333 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 241 Benutzer (22.07.2021 04:15).