#1

Intervallstacken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 13.12.2020 22:54
von Lichtfänger | 595 Beiträge

Hallo Leute,

habe das Intervallstacken für mich entdeckt und finde es ganz toll. Man muß bei dem hier angewandten Motiv eben öfter neu ansetzen. Es kann sein, der finale Stack passiert mit den Krümeln unter dem Mikroskop. Aber mit einem derartigen Motiv wird es mit dieser Methode nie langweilig!
Die vorliegende Arbeit brachte ich nach dem 10. Intervall dann schon zu Ende!

Beste Grüße

Hans - Joachim



Kamera: EOS RP (geborgte Kamera!)
Objektiv: Sigma 150 Makro
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/2s
Beleuchtung: Tageslicht
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 34
Länge der Schritte:0,5 mm
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Affinity
Artenname: Schokolade
Aufnahmedatum: 09.12.20
Sonstiges:


Es gibt täglich Neues zu entdecken,wir müssen nur wieder lernengenauer hinzusehen!
nach oben springen

#2

RE: Intervallstacken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.12.2020 15:37
von RheinweibAdministratorin | 3.876 Beiträge

Hallo Hans Joachim,
was ist denn an der Kalorienbombe jetzt anders gestackt, als sonst? Kurt hat ja mal einen Fred eröffnet, da
gings glaubich um diese Methode, ich find den aber nicht wieder......

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Schreibt bitte etwas lauter, ich hab Corona-Tinnitus.....
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#3

RE: Intervallstacken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.12.2020 17:21
von Lichtfänger | 595 Beiträge

Hallo Heike,

Deine Frage ist schnell beantwortet. Du hast den zweiten Satz, die Kernaussage, nicht gelesen oder verinnerlicht. Das schöne an dieser Methode bei diesem Objekt ist das Naschen. Heißt, wenn Du an deinem Objekt beim Stacken genascht hast und warst noch nicht fertig, Dann mußt Du nocheinmal anfangen. Und wenn Du öfter naschst, dann eben mehrmals neu anfangen. Du arbeitest also in Intervallen! Funktioniert bei Schokolade sehr gut, Käfer dagegen kratzen beim Schlucken so im Hals. Also für diese Motive nicht die geeignete Methode.

Beste Grüße

Hans - Joachim


Es gibt täglich Neues zu entdecken, wir müssen nur wieder lernen, genauer hinzusehen!

nach oben springen

#4

RE: Intervallstacken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.12.2020 17:51
von RheinweibAdministratorin | 3.876 Beiträge

Achsooooo....stacken, naschen, stacken, naschen, diesen Intervall meinst Du, jeeeetz hab ich die Technik verstanden


______________________________________________________________________________________________________

Schreibt bitte etwas lauter, ich hab Corona-Tinnitus.....
______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 16.12.2020 17:53 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 158 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3951 Themen und 30081 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 241 Benutzer (22.07.2021 04:15).