#1

Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 01.12.2015 09:19
von Uli | 421 Beiträge

Hallo Forum!

Momentan teste ich mich durch alle gängigen Stacker, Zerene, Combine und Helicon.

Ich habe gestern noch die Testversion von Franzis "Focus Projekt 3" ausprobiert.

http://www.franzis.de/fotografie/bildbea...-3-professional

Kommt mit Raw zurecht, die man auch umfangreich im Postprozess anpassen kann.
Hat mich allerdings überhaupt nicht überzeugt.
Es ist so eeelend lahmarschig!
Habe versucht eine Serie mit 50 Bildern zu stacken.
Egal ob raw oder jpg, es kommt direkt nach dem laden der Hinweis, dass es sich um ein sehr großes Projekt handelt.
Man hat dann die Option, die Bilder zu verkleinern, die Serie zu reduzieren oder fortzufahren und mit einer "hohen Wartezeit" rechnen zu müssen.
Habe dann im ersten Versuch mit jpgs die Option "Bilder verkleinern" gewählt.
Nach ca. 30 Minuten dann das Ergebnis, was natürlich wegen der geringeren Auflösung nix taugt, flau, unscharf...
Dann ein neuer Versuch mit jpgs in Originalgröße und der Reduzierung von 50 auf 20 Bildern.
Ergebnis, flau, unscharf unbefriedigend.
3. Versuch, raw mit 20 von 50 Bildern, Ergebnis siehe oben...
Dann das ganze nochmal mit 50 raws in Originalgröße, extra ohne irgendeine Entwicklung anzuhaken.
Als nach 50 Minuten der Bearbeitungsbalken immer noch bei 51% war, habe ich den Rechner runterfahren müssen um die Software beenden zu können.

Testversion deinstalliert, Thema abgehakt.

Gruß,
Uli


Mottekk Münster auf Youtube

zuletzt bearbeitet 01.12.2015 09:20 | nach oben springen

#2

RE: Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 01.12.2015 11:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Für den Preis sollte es aber etwas besser funktionieren


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -
nach oben springen

#3

RE: Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 01.12.2015 13:08
von Thomas P | 240 Beiträge

Hallo zusammen!

Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Uli. Ich hatte einen Stack von 150 RAW´s eingeladen und nach einer Stunde waren erst ca. 20% verarbeitet. Das Programm zu beenden funktionierte nicht. Auch ich mußte den PC herunter fahren.
Ich bleibe lieber bei Helicon.

Viele Grüße

Thomas

nach oben springen

#4

RE: Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 01.12.2015 20:57
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Gottseidank - da haben wir nix Verkehrtes genommen...............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 01.12.2015 20:57 | nach oben springen

#5

RE: Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 02.12.2015 04:51
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi,

zu dem Programm gab es schon
einige Tests im Netzt, und man
hat festgestellt das es nicht zu gebrauchen ist

Schade eigentlich...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#6

RE: Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 15.01.2016 17:03
von leku | 642 Beiträge

[quote=Uli|p2193]Hallo Forum!

Momentan teste ich mich durch alle gängigen Stacker, Zerene, Combine und Helicon.

Ich habe gestern noch die Testversion von Franzis "Focus Projekt 3" ausprobiert.

http://www.franzis.de/fotografie/bildbea...-3-professional

Kommt mit Raw zurecht, die man auch umfangreich im Postprozess anpassen kann...........................


Hallo Uli,
hast du die anderen Stackprogramme schon durchgetestet? Welches würdest du empfehlen?
LG Leo

nach oben springen

#7

RE: Franzis "Focus Projekt 3"

in Plauderecke für Techniker 15.01.2016 17:19
von Uli | 421 Beiträge

HI Leo!

Bis auf Photoshop habe ich sie alle durch.
Für den Anfang würde ich das kostenlose Combine ZP empfehlen.
Die Ergebnisse sind wirklich gut zu gebrauchen.
Picolay ist auch eine freeware, damit kam ich aber so gar nicht zurecht.
Dann bleiben noch die kostenpflichtigen Zerene und Helicon.
Ich habe sie beide jeweils einen Monat als Testversion auf dem Rechner gehabt und mich letztendlich für Helicon entschieden.
Ein Grund war, dass Zerene manchmal im Hintergrund des Bildes starke Kontraste eingebaut hat.
Pro Helicon war für mich die deutsche Version und dass ich raws direkt da reinziehen kann.
Desweiteren die animierten 3D-Modelle.
Ich denke, hier im Forum werden beide Programme 50/50 verwendet.
Da hat jeder seine Beweggründe für seine Wahl.
Von daher lies Dir auch noch die Pros der Zereneanwender durch, die sicher auch noch erwähnt werden. ;)
Zerene ist sicher nicht schlechter, sind Nuancen die jeder anders gewichtet.

Gruß,
Uli


Mottekk Münster auf Youtube
zuletzt bearbeitet 15.01.2016 17:20 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2211 Themen und 17798 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).