#1

Fundstück - Reste eines Vogelschädels

in Stacking: Flora und Fauna indoor 14.02.2020 18:33
von Lichtfänger | 396 Beiträge

Gefunden heute in meinem Garten. Allerdings bin ich noch auf der Suche nach der richtigen Perspektive.

Gruß Hans - Joachim



Kamera: EOS RP
Objektiv: Sigma 150mm Makro
Blende: 8
Belichtungszeit: 0,5 s
Beleuchtung: Tageslicht
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): ca. 30%, es mußte noch eine Hilfskrücke für den Autofokus etabliert werden
Abbildungsmaßstab: ca. 0,7
Anzahl der Schritte:77
Länge der Schritte: Fokus-Braketing Stufe 2
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Affinity
Artenname: Vogelschädel
Aufnahmedatum: 14.02.20
Sonstiges:


zuletzt bearbeitet 14.02.2020 18:33 | nach oben springen

#2

RE: Fundstück - Reste eines Vogelschädels

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.02.2020 15:08
von Jürgen | 473 Beiträge

Servus Hans-Joachim,

mal was anderes, Vögel-Säugetiere sieht man hier selten, aber ganz nach meinem Geschmack!

Ich hätte ihn noch etwas gereinigt, aber geschmackssache.

Die Freistellung finde ich klasse, als ob er schweben würde.

Kann man was zur Art sagen?

Ornithologisch interresierte Grüße
Jürgen

nach oben springen

#3

RE: Fundstück - Reste eines Vogelschädels

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.02.2020 15:51
von Lichtfänger | 396 Beiträge

Hallo Jürgen,

ich hatte da so einige Varianten der Themenfindung. Bei den Vögel-Säugetieren dachte ich erst an die "eierlegende Wollmilchsau". Habe ich dann verworfen. In Anlehnung an die Pestmasken dachte schon an die "Coronavirusmaske", bin aber beim Vogelschädel hängen geblieben. Von der Schnabelgröße her ist es so ein Ding zwischen Specht und Amsel. Ich tendiere aber mehr zur Amsel, da ja der Specht zwischen Schnabel und Schädel noch ein "Dämpfungselement" hat, was ich hier nicht erkennen kann.

An die Reinigung hatte ich auch schon gedacht. Das ganze Objekt ist aber recht fragil. Also ließ ich es beim abpusten bewenden.

Beste Grüße Hans - Joachim

nach oben springen

#4

RE: Fundstück - Reste eines Vogelschädels

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.02.2020 18:03
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Hallo Hans-Joachim,
abschließender Obduktionsbericht: Todesurasche unbestimmt, es sind keine äußeren Verletzungen am
Schädel zu erkennen. Mögliche Todesursachen: altersbedingt oder Katze.

"Coronamaske", da muss man auch erstmal drauf kommen...…..

Mal was anderes, gefällt mir.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie schon längst verboten.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 252 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3614 Themen und 28554 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).