#1

Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 22.11.2015 20:11
von Adalbert | 2.426 Beiträge

Hallo zusammen,
hierbei ein Link zu meinem dritten Test der Stacking-Software.
https://mikroskopie-forum.at/index.php/T...cking-Software/

Anbei noch die Links zu den vorherigen Tests:
Test1: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=24420.0
Test2: https://mikroskopie-forum.at/index.php/T...king-Programme/

Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 22.11.2015 20:13 | nach oben springen

#2

RE: Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 22.11.2015 20:25
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Best of für mich - HF/ C und Zerene Stacker pmax


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 23.11.2015 05:27
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi,

ich sehe es wie wolle.

Ich habe im übringen mich mal mehr mit Zerene
auseinander gesetzt. Ich habe das Programm
schon sehr lange, habe mich aber nie besonders
intensiv damit beschärftigt.

Wenn man also bei "Brightness" den haken weglässt,
kann der stack besser aussehen, sofern das Licht
konstant war.

Wenn man den Haken bei retain full Dynamix range setzt, dann
macht Zerene eine Tonwertkorrektur mit dem Bild.

Das kann ein Vorteil sein muss es aber nicht.
Ich dachte mir, vielleicht habe ich auch mehr spielraum,
wenn ich diese korrektur lieber selber durchführe,
wenn ich das möchte.

Es kann sein das man farbverschiebungen hat, sich der Kontrast
stark erhöht, oder am ende der Kontrast ziemlich flau aussieht.

Wenn man die Haken bei beiden Optionen wegnimmt, dann
kann man diese Problematik umgehen.

Die besten ergebnisse soll Dmap ohne das man einen dieser
Haken gesetzt hat erzielen. Ich habe es nur mit P-max getestet
und war begeistert.

Man muss das Bild aber schon richtig beleuchtetn, wenn kleine
Fehler vorhanden handen sind, können genau so
gut die beiden haken wunder wirken.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#4

RE: Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 23.11.2015 06:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Adi,
wenn man bei HF Methode B an dem Radius und Glaettungsregler dreht kann man die Artefakte wegbekommen.
Gruß
Thomas


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -
nach oben springen

#5

RE: Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 24.11.2015 06:42
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hallo Adi,

ich habe ein wenig Deine Links verfolgt.
Die Diskussionen sind teils sehr interessant.

Einige messen in der tat das Ergebnis anhand der
ausgegebene Schärfe. Obwohl hier die
Bearbeitung erst anfängt.

Ich verstehe jetzt auch weshalb Picolay bei mir versagt.
Auf der Seite findet man einen Hinweis, das Bilder die sehr
groß sind z. b. 6000x4000pix verkleinert werden sollten.

Dieses Progrmm ist daher absolut NICHT für MICH
zu gebrauchen. Der sogenannte Pixelwahn ist ein seegen für jeden
Stacker und Bildbearbeiter. Viele Stacker vergrößern nach
dem Stacken ihre Bilder noch um noch feiner bearbeiten und
retuschieren zu können. Ich frage mich ausserdem was an
6000x4000 px so groß sein soll. Das entsprich einer Auflösung
von 24 mpix und liegt heute eher im mittleren Bereich der heutigen
Kameras an Auflösung.

In den seltensten Fällen darf man nach dem Stacken eine Ausgabe
erwarten die Fertig ist. In fast allen Fälle müssen die
Bilder teils sogar aufwendig bearbeitet werden. Je mehr
Futter man hier in farbtiefe und Auflösung zu verfügung hat
desto besser.

Wenn man seine Bilder nicht bearbeiten möchte, dann
wird das Pratktisch egal sein. Nur wirklich fakt ist
aus einem guten Stack wird erst nach der Bearbeitung
ein schöner Stack.

Ich weiß nicht ob Du die Hinweise schon kennst.
hier findest Du alles wie du Zerene einstellen kannst

KLICK

und hier auch hinweise und Tutorials auch über die Retusche Funktion
und wie man Dmap und Pmax kombiniert. Du findest auch hinweise
wie Du diesen verschwommenen Effekt bei dmap, vorher so richtig
einstellst, das der gar nicht erst auftritt oder nur wenig auftritt
und wie man ihn wegretuschiert.

KLICK

Hier hast du auch einen interssanten Vergleich aus dem US Forum.
Was es bewirken kann wenn du bei Brightness oder/und Retain full dynamic Range
den haken setzt oder nicht. Achte drauf was "Rik rjlittlefield" schreibt und erklärt.

KLICK

Hier findest du unzählige vergleiche und Tests von Rik auch zu Zerene:

KLICK


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px

zuletzt bearbeitet 24.11.2015 07:03 | nach oben springen

#6

RE: Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 24.11.2015 10:26
von Adalbert | 2.426 Beiträge

Hallo Alex,
danke für die Links!
Ist zwar viel Stoff aber sehr interessant.
Bei meinem nächsten Test würde ich gerne einige der Einstellungen verändern
und zwar in Helicon und Zerene. Das macht aber die Aufgabe ziemlich umfangreich 
Die neueste Version von Picolay soll gleich vier Outputs liefern.
BTW, meine Kamera produziert Bilder, die gerade noch etwas kleiner 6000x4000 sind,
deswegen kann ich mit Picolay arbeiten. Für Combine ZP sind sie aber zu groß.
Gruß,
Adi

nach oben springen

#7

RE: Noch ein Test der Stacking-Software

in Plauderecke für Techniker 25.11.2015 06:49
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Adi,

japp das wird umfangreich.
Vorallem ist es dann ja so
das Du Dich in jedes Programm
detailiert einarbeiten musst um
auch wirklich die richtige
Einstellungen zu finden.

Und dann wenn Du glaubst
Du weist alles, dann kommt
der nächste Stack und dann
sieht alles wieder anders aus.

Ich bin auf Deinen Test und
auf Deine Entscheidung gespannt :-)


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SantosapowN
Besucherzähler
Heute waren 448 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2002 Themen und 15930 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).