#1

Clematis

in Stacking: Flora und Fauna indoor 23.09.2019 23:35
von Lichtfänger | 402 Beiträge

Zwei Stackversuche vom Samenstand einer Clematis. Einmal von Clematis vitalba, der allseits bekannten einheimischen Waldrebe, und andererseits von Clematis viticella, der italienischen Waldrebe. Sie war Elternteil der ersten großblumigen blaublühenden Clematis.
Bei der heimischen Waldrebe war es die Herausforderung, daß bei diesen fusseligen Samenständen überhaupt ein einigermaßen brauchbarer Stack herauskam.

Gruß

Hans - Joachim



Kamera: EOS RP
Objektiv: Sigma 150mm Makro
Blende:8
Belichtungszeit: 1/25s
Beleuchtung: Tageslicht
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): von 2:3 auf 2:2
Abbildungsmaßstab: ca.0,5
Anzahl der Schritte:71
Länge der Schritte:0,1mm
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Affinity
Artenname: Clematis vitalba
Aufnahmedatum: 20.09.2019
Sonstiges:






Kamera: EOS RP
Objektiv: Sigma 150mm Makro
Blende:8
Belichtungszeit: 1/10
Beleuchtung: Tageslicht
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): von 2:3 auf 2:2
Abbildungsmaßstab: ca. 0,7
Anzahl der Schritte:187
Länge der Schritte:0,05mm
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Affinity
Artenname: Clematis viticella
Aufnahmedatum: 20.09.2019
Sonstiges:

nach oben springen

#2

RE: Clematis

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.09.2019 05:56
von Arminius | 479 Beiträge

Hallo Hans - Joachim,
einigermaßen? Ich finde beide sehr gut. Vor allem für draussen aufgenomen. Da muss es aber sehr windstill gewesen sein bei dem Gewusel.
Hast du das alte Sigma ohne Stabi? Ich bin mit meinem auch sehr zufrieden. Stabi macht ja nicht immer Sinn.

LG,
Armin

nach oben springen

#3

RE: Clematis

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.09.2019 10:00
von stekki | 2.572 Beiträge

Hallo Hans-Joachim,
das war ja indoor... dennoch eine feine, schöne Arbeit.
Du bist ja richtig fleißig und zeigst, dass die vermeintlich bekannten Produkte der Natur im Detail noch viel Interessantes zu bieten haben.

Wenn man die Wiki der Waldrebe (Hahnenfußgewächse) durchsieht: https://de.wikipedia.org/wiki/Waldreben gibt es in der Familie eine unglaubliche Vielfalt, da auch Hybriden eine große Rolle spielen. In meinem ehemaligem Garten (leider verkauft) hatte ich lila, dunkelblau und weiße Waldrebe wachsen...


VG Ekkehard
nach oben springen

#4

RE: Clematis

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.09.2019 10:43
von Kurt | 2.334 Beiträge

Hallo Hans-Joachim

Das zweite Bild ist ja interessant und knack scharf,
selbst die Spinnfäden sieht man gut.

Was du jedoch im ersten Bild zeigst ist der absolute Hammer,
das geht doch nicht so sauber mit stacken!
So etwas habe ich nur kurz versucht, da ich Frust nicht mag.
Bei 1:2 mit 150mm Brennweite und Blende 8, kann es scheinbar gehen, wenn man es kann.

Dass das Verhältnis (Faktor) von freiem Arbeitsabstand durch Stacktiefe hoch sein sollte, um weniger Artefakte zu erhalten,
habe ich einst mit dem Rodenstock Rodagon 1:5.6, f = 150mm (in Retro) getestet,
ich war damit in der Praxis aber nicht markant zufrieden.
Das Rodenstock hat bei 1:2 einen freien Arbeitsabstand von etwa 400mm.
Dabei mangelte es etwas an Auflösung.
Bei deinem Bild ist die Auflösung sehr gut.
Die Stacktiefe beträgt (71x0.1mm) 7.1mm,
was einen Faktor von (400mm / 7.1mm) 56 ergibt, also relativ hoch.
Ich werde das Rodenstock Rodagon 150mm ausgraben und an der Nikon D500 anwenden,
denn am Crop Format (Faktor 1.5) muss für den gleichen Bildausschnitt weniger vergrössert werden,
was einen noch höheren freien Arbeitsabstand (und Faktor) ergibt (oder das Vollformat Bild wird beschnitten).

Sehr interessant dein Bild.

Bei der Wildrebe kenne ich nur eine Art (Clematis vitalba),
diese habe ich als Jugendlicher geraucht, wir nannten sie Niele.

Danke

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Clematis

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.09.2019 18:30
von Olaf | 752 Beiträge

zwei super Bilder, welche Du uns hier zeigst. Bin begeistert!

Viele Grüße Olaf

nach oben springen

#6

RE: Clematis

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.09.2019 23:37
von Lichtfänger | 402 Beiträge

Hallo Leute,

zuerst bedanke ich mich bei Euch für Eure sehr positiven Kommentare. Ich mache das der Kürze wegen als Sammeldankeschön. Ich hoffe, Ihr übt Nachsicht.

Armin,
was Du zum Stabi bei Makroobjektiven sagst, dem stimme ich zu. Man braucht eh meistens ein Stativ. Und, ich habe so ein Ding mit Stabi. Der pure Reinfall. Ich denke, der Stabi ist in vielen Situationen suboptimal.

Ekkehard,
die Kulturformen der Clematis sind zwar interessant. Aber!!!!!!!!!!!!!!! Die Wildformen werden Dich überraschen. Da gibt es auch die Farbe gelb, die bei den Kulturformen nicht vorkommt. Da beißen sich die Züchter solange ich denken kann, und das ist schon einige Zeit , die Zähne aus. Google mal nach Clematis tangutica (gelb) und Clematis rehderiana (duftend).

Kurt,
willkommen im Klub! Auch wir haben das Zeug geraucht. Bei uns hieß es Teufelszwirn! Und eigentlich müßtest Du als Bewohner der Alpen mindestens noch Clematis alpina kennen. Wächst in den Kalkalpen bis rund 2000m Höhe (liebt Kalk) und hat blaue Glöckchenblüten.
Ansonsten, ich habe mich auf das 150mm Makro und das alte (wie Du aber feststelltest, doch moderne) Tokina 28-70mm in Retro eingeschossen. Es muß nicht immer die neueste Linsenkreation sein.


Beste Grüße an alle

Hans - Joachim


zuletzt bearbeitet 24.09.2019 23:42 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 371 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3626 Themen und 28599 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).