#1

Bremse

in Stacking: Flora und Fauna indoor 20.06.2019 11:14
von Erich T. | 16 Beiträge

Kamera: Nikon D7200
Objektiv: Micro Nikkor40mm
Blende: 8
Belichtungszeit: 1/60
Beleuchtung: 2 Nikon Speedlights, 1 Metz 52
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: Tiff
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 85
Länge der Schritte: 100µm
Arbeitsabstand: ca 3cm
Stacking-Software: Helicon Focus
Artenname: Tabanus sudeticus
Aufnahmedatum: 20.6.2019
Sonstiges:
Liebes Forum,
Heikes berechtigtem Aufruf etwas aktiver zu sein folgend, zeige auch ich mein letztes Werk. Leider ist es nicht sonderlich gut im Vergleich zu den anderen Beiträgen. Ich kämpfe vor allem noch mit der richtigen Belichtung. Ich verwende Joghurtbecher als Diffusoren, bei der Bremse ist das Licht trotzdem zu hart. Bei dem zweiten Bild des Laufkäfers finde ich es besser, allerdings werde ich die Abdunklung am Rücken nicht los. Wahrscheinlich ein Schatten durch das Objektiv. Bin also immer noch am Experimentieren um das richtige Setting zu finden.

Bild 1:
Eine Bremse (Tabanus sudeticus) mit 23mm Größe undbeeindruckenden Mundwerkzeugen. Glücklicherweise bevorzugt diese Art Rinder und Pferde als Nahrungsquelle und verschont uns weitgehendst.



Bild 2:
Laufkäfer (Harpalus affinis
Kamera: w.o.
Objektiv: w.o.
Blende:w.o.
Belichtungszeit: w.o.
Beleuchtung: w.o.
ISO: w.o.
Dateiformat RAW/JPG:w.o.
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 30
Länge der Schritte: 80µm
Arbeitsabstand: ca 3cm
Stacking-Software:
Artenname: w.o.
Aufnahmedatum: 17.6.2019
Sonstiges:


Liebe Grüße
Erich


zuletzt bearbeitet 20.06.2019 11:21 | nach oben springen

#2

RE: Bremse

in Stacking: Flora und Fauna indoor 20.06.2019 17:43
von Olaf | 748 Beiträge

Hallo Erich,

Deine Bilder gefallen mir gut. Die Beleuchtung an der Bremse ist nicht optimal. Ein wenig heilen kann man zwar mit der EBV, aber es wäre sicher besser, wenn Du von vornherein ein homogeneres Licht gehabt hättest. Das ist natürlich auch nicht ganz einfach, denn Du die Bremse auf einen Spiegel stellst.
Der Käfer gefällt mir da etwas besser. Der dunkle Bereich auf dem Halsschild und den Deckflügeln ist auch nur mit einer optimal-diffusen Beleuchtung beizukommen. Das ist bei solch einem Glanzstück gar nicht so einfach!
Was mir noch aufgefallen ist, ist - für meinen persönlichen Geschmack - die fehlende Schärfe wie auch die Anpassung von Farbe, dunklen Bereichen, ... Ich habe mal beide Bilder je 5 Minuten durch PS und Topaz gezogen...
Wenn ich die Kopien wieder löschen soll, sende mir einfach eine PN.

Tschüss Olaf


nach oben springen

#3

RE: Bremse

in Stacking: Flora und Fauna indoor 21.06.2019 13:26
von Erich T. | 16 Beiträge

Hallo Olaf,
danke für deine Anmerkungen. Wie du schon gesagt hast, die Beleuchtung ist alles andere als optimal. Ich versuche immer noch ein brauchbares Setting zu finden. Die von dir bearbeiteten Bilder sind wirklich um einiges besser, natürlich können die Fehler bei der Aufnahme dadurch nicht völlig ausgebessert werden. Bitte lass sie in dem Beitrag, sie zeigen was man mit EBV noch erreichen kann.
Das Bild mit der Fliege habe ich die Fliege auf eine schwarze Glasscheibe positioniert. Einerseits gefällt mir die Spiegelung, andererseits wollte ich wissen, wie sich das reflektierte Licht unter dem Joghurtbecher- Diffusor verteilt. Sicher keine wirklich gute Anordnung.

Liebe Grüße
Erich

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 145 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3544 Themen und 28093 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).