#1

Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 19.11.2015 19:03
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,
da läuft gerade eine interessante Diskussion in dem Mikro-Forum.
Vielleicht wäre das auch was für Euch.
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=24408.45
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#2

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 19.11.2015 20:06
von makrosucht | 2.569 Beiträge

Hallo adi,

ich verstehe den thread nicht ganz....der test mit den tifs ist fragwürdig diese wurden bereits konvertiert und bearbeitet

was soll denn nun die feststellung sein?

die einen stellen fest das es zum stacken keine 16 bit benötigt?

die anderen entrauschen vorher nicht weil iso 100 bilder nicht rauschen?

ich versuche dir das etwas genauer zu erklären.

Jedes iso 100 bild rauscht ganz minimal, wenn man nun 100 oder 200 oder mehr iso 100 bilder stapelt, dann mulipliziert

sich das rauschen.....dadurch erhält man dann einen stark verrauschten fertigen stack...

wenn mandie bilder vorher entrauscht und das bild so weit wie möglich beruhigt und entschärft dann bekommt man ein cleanes bild als ausgabe...ohne details zu vernichten...

entrauscht man das fertige bild erst ohne vorentrauschen, so sind die details mit rauschen übersäht und man vernichtet zwangläufig immer details mit oder man schärft später rauschen mit...

zum stacken selber braucht man keine 16 bit der stack verändert sich dadurch nicht....

es geht um die ausgabe....

wenn ich ein 16 bit bild ausgegeben bekomme erhalte ich die meisten hellikeits informationen..

wenn ich in 8 bit stacke und das bild dann in ps umwandle auf 16 bit werden diese informationen künstlich

generiert und es hat nichts mehr mit echten informationen zu tun.....tonwertabrisse sind die folge....

ein 8 bit bild enthält 256 helligkeitstufen

ein 12 bit bild enthält 4096 helligkeitsstufen

ein 14 bit bild enthält 16384 helligkeitsstufen

und den vollen umfang erhält man im 16 bit modus mit 65536 helligkeitsstufen

wenn man ein foto oder stack nur anschaut kann man keinen unterschied feststellen ob das bild in 8 bit oder 14 bit oder 16 bit aufgenommen wurde.

man merkt es erst bei der bearbeitung und hier sehr deutlich.....

oft müssen wir stacker ein bilder 1-2 blenden unterbelichten.....

mach mal ein einzelbild in jpg 8 bit und belichte es unter dann ziehe in ps mit der tonwert korrektur die belichtung um 2 blenden hoch und schau was passiert....

jetzt wieder hole das ganze mit einem 14 bit raw im 16 bit modus in ps.....

es ist immer beim stacken absolut notwendig in der höchsten qualitätsstufe zu arbeiten da es sehr selten vorkommt das die bilder nicht

aufwendig bearbeitet werden müssen.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#3

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 19.11.2015 23:48
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hi Alex,
ich bin voll bei Dir und übrigens fotografiere in RAW seitdem es nur möglich war -:)
Die Diskussion in dem Mikro-Forum ist von dem praktischen Workflow zu den etwas abstrakten Vorteilen und Nachteilen der Verwendung der TIFF’s 16 Bit beim Stacken abgewichen.
Ich finde es aber spannend und interessant, welche Meinungen dort vertreten werden.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#4

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 20.11.2015 05:30
von makrosucht | 2.569 Beiträge

Hallo Adi,

Du musst auch sehen das das Mikro forum anders ist wie das Makroforum oder das forum hier.

Ich habe schon oft gelesen und geschrieben das gute fotografen in der regel schlechte Mikroskopiker sind

und gute mikroskopiker sind in der regel schlechte fotografen....

viele fühlen sich dadurch beleidigt aber ich verfolge mit dem Text einen anderen zweck...ich als fotograf und vergrößerer beleidige mich damit ja sogar selbst..

Im Mikroforum haben die leute ein enromes fachwissen über mikroskopie dem selten irgend jemand überhaupt das wasser reichen kann.

Genau so ist es in den fotoforen über fotografie....

Im Mikro forum verwenden die leute wohl seltens eine Aufwenige retusche, da sie einfach ganz anderen Modelle fotografieren, und oft auch nur einen

Dokumentarischen zweck verfolgen.

Diese Rein Typischen Art works die wir hier zeigen und verfolgen kenn ich aus dem Mirco Forum haupsächlich nur von Heike und sie ist für mich mit abstand die beste Fotografin und stackerin im Mikroforum.

Du wirst also immer in der jeweiligen situation von verschiedenen Köchen ein etwas unterschiedliches Rezept erhalten.

Man muss auch immer die agumentation gegen den sogenanten Pixelwahn betrachte, es wird von leeren vergrößerungen gesprochen.

Das alles hat keinerlei aussage Kraft für eine menschen der seine Bilder aufwenig bearbeiten muss.

Wenn der Kamerasensor eine massiv höhere Auflösung hat wie das Objektiv kann das Rauschen immer ohne Detailverlust im RAW Konverter entfernt werden.

Bei meiner 24mpix Kamera kann ich die Luminanzregler sogar bis auf 100 drehen und die Details gehen nicht verloren!!!!

Der Pixelwahn ist ein Seegen....für jeden Bildbearbeiter, jedes objektiv löst höher auf wie zuvor und jedes bild lässt sich besser bearbeiten.

von einer leeren vergrößerung hingegen spreche ich, wenn ich ein 5x Objektiv auf 10x Quäle und das Bild mit dem ABM 10zu1 dann nicht mehr details zeigt wie das Bild mit

5zu1....das ist eine leere vergrößerung und hat rein gar nichts mit dem Kamerachip, sondern mit der Apertur und mit dem Auflösevermögen des Objektivs zu tun.

Ich habe übrigens mitlerweile versucht die neueste version von Pilolay zu testen und kann immer noch kein Bild stacken. Immer kommt ein Hinweis das mein menory nicht reichen würden.

Diese Programm ist nicht für meinen Workflow geeignet. Meine Daten sind zu groß und ich habe ja nur eine D7100.

Achso und ich habe übrigens 16GB memory....

Hier hast du eines meiner Bilder in 6k Vollauflösung nur auf 16zu9 geschnitten, dieses Bild ist exakt nach meinem Workflow bearbeitet. Ich versuche immer die Volle Auflösung zu erhalten manchmal gelingt es mit aber nicht....

Nimmt das Bild auf einen USB Stick und betrachte es an einem großen Full HD oder noch besser 4 K... TV....

achte auf genug Abstand....mit der Nase am Bildschirm hängen bringt nichts bei so großen Bildern...

von einer leeren vergrößerung oder Pixelwahn kann ich da rein gar nichts erkennen....

KLICK


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px

zuletzt bearbeitet 20.11.2015 05:36 | nach oben springen

#5

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 20.11.2015 10:21
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hi Alex,
bei mir ist das so, dass ich mich gerne vor dem Kauf eines Produktes genau darüber informiere.
Ich habe mich schon fast für Zerene entschieden und mache nur noch die letzten Tests.
Das Programm Picolay ist nicht schlecht und dazu noch kostenlos.
Da Du Zerene bereits hast, sind für Dich meine Tests nicht wirklich interessant.
Für diejenigen, wie mich, die noch vor der Entscheidung stehen, könnten aber solche Tests nützlich sein.
Deswegen schaue ich mich noch so ein bisschen um, was in den anderen Foren empfohlen bzw. behauptet wird.
BTW, bei mir läuft Picolay ohne Probleme auch unter Windows 7.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#6

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 20.11.2015 13:49
von makrosucht | 2.569 Beiträge

Hi,

ich habe auch windows 7, ich vermute nur das meine Daten zu groß sind.

doch Adi deine Test interessieren mich sehr, ich bin sehr technik begeistert und freue mich immer

wenn ich solche test sehen kann. :-)


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#7

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 20.11.2015 17:02
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,

wahrscheinlich hast Du mit TIFF-Dateien probiert.
Picolay kann nur mit ein paar TIFF-Dateien. Mit JPG sollte es aber klappen.
Ich habe einen Test mit 145 Dateien durchgeführt und Picolay hat diese Menge vertragen.
https://mikroskopie-forum.at/index.php/T...13673#post13673

Die Dateien habe ich von Timm bekommen: http://www.privatfrickler.de/Entwickelt.zip
aus dem Thread: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=24408.30

Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#8

RE: Stacken mit JPG oder TIFF

in Plauderecke für Techniker 20.11.2015 17:28
von makrosucht | 2.569 Beiträge

Hi ,

genau das meinte ich, das programm schafft nicht, die Tif`s von mir, die sind zu groß...

das Problem ist nur das ich dann mit dem Programm nichts anfangen kann wenn es nur jpeg schafft,

da mit die helligkeitsinformationen für weitere bearbeitung nicht reichen....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jus006
Besucherzähler
Heute waren 165 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2585 Themen und 21316 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).