#1

Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.11.2018 15:17
von Saga | 403 Beiträge

Da mir Jürgen hier aus dem Forum so nett bei der Bestimmung zur Seite stand, poste ich hier mal das Endergebnis der Höhlenkreuzspinne. Eines der ersten Bilder mit dem Laowa Ultra Macro.

Objekt: Höhlenkreuzspinne I meta menardi (Wasserfassfund)
Anzahl der Bilder: 135
Objektiv: Laowa Ultra Macro 25mm 2.5-5
Kamera: Sony A7RIII
Schrittweite: 0,03467mm
ABM: 3:1
Belichtung: LED Eigenbau-Ring mit ISO100 bei 1/15s

nach oben springen

#2

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.11.2018 15:23
von jochen | 149 Beiträge

Hallo Thorben,
es ist ein Augenschmaus, super beleuchtet.
Hast Du eigendlich diesen Ringblitz-Eigenbau mal als Bild gezeigt ?
Würde mich interessieren.
Gruß Jochen

nach oben springen

#3

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.11.2018 16:20
von Saga | 403 Beiträge

Vielen Dank Jochen ...ne hab ich noch nicht. Aufgrund des größeren Durchmessers des Laowa habe ich mir eine neue Beleuchtung gebastelt, diese kam auch zum ersten mal zum Einsatz. Eigentlich schlecht die Linse und die Beleuchtung auf einmal zu wechseln, naja aber egal. Als ich letztens im Hornbach war, habe ich mich in der Lampenabteilung mal explizit nach einem geeigneten Diffusor umgeschaut, und da lachte mich so eine Aussenleuchte irgendwie an. Diese habe ich demontiert, das Rohr halbiert, und 10 meiner China-Lieblings-LED-Module drum herum gebaut. Die LEDS, kann ich nach dem Ausrichten des Setups auf dem Diffusor hin und herschieben und somit unterschiedliche Licht-/Schattenspiele erzeugen.
https://www.hornbach.de/shop/Aussenwandl...48/artikel.html

nach oben springen

#4

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.11.2018 18:43
von Olaf | 748 Beiträge

Hallo Thorben,

starkes Bild , welches schon ein bisschen gruselig ist.
Sehr gut beleuchtet mit der neuen LED...- wobei es mir schon fast ein wenig zu dunkel wird.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#5

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.11.2018 19:42
von stekki | 2.564 Beiträge

Hi Thorben, die Spinne wie immer sehr scharf in Szene gesetzt. Hätte mir etwas mehr Schärfentiefe gewünscht.

Zum neuen Diffusor-Röhrchen: sind knapp 8 cm Durchmesser nicht ein wenig zu eng?
Auf welche Watt-Leistung kommen die China-LED einzeln und im Verbund? Und: wo gekauft: Link?


VG Ekkehard

zuletzt bearbeitet 10.11.2018 19:42 | nach oben springen

#6

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 00:17
von RheinweibAdministratorin | 3.536 Beiträge

Hallo Thorben,
für mich ist Deine Spinne perfekt....wenn die Bildwirkung von Dir so gewollt war.
Düster, bedrohlich, irgendwie diffus und klar bedrohlich. Ich finds echt GUT!
Ein Grusel-Spider vom Feinsten.

Die Miniversion hab ich derzeit bei mir an der Decke hängen...mal pappt sie an
der Decke und sieht aus wie eine kleine Spinne, dann hängt sie ab, im wahrsten Sinne
der Wortes...sie baumelt dann ca. 10cm unter der Decke...stundenlang.....dann sieht
sie aus wie ein kleines, schwarzes Klümpchen, das gerne mal rumhängt
Ein wirkliches Radnetz kann sie da oben nicht bauen.
Warum sie das macht, weiß nur sie selber. Es macht Spaß, sie zu beobachten, auch
wenn sie ihren Spaß genau über meinem BETT hat......wenn sie gedenkt, dort noch
länger zu wohnen, dann erkläre ich sie offiziell zu einem Mitglied meiner WG und
damit geht traditionell einher, das sie einen Namen bekommt. Ich nenn sie ab sofort
"Klümpchen".

Gute Nacht Forum
Gute Nacht, Klümpchen


______________________________________________________________________________________________________

Demokratie ist, wenn vier Füchse und ein Hase darüber abstimmen, was es zum Abendessen gibt
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#7

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 03:10
von Saga | 403 Beiträge

Vielen Dank für das Feedback, ich geb mal meinen Senf noch dazu...

Zitat von Olaf im Beitrag #4
...- wobei es mir schon fast ein wenig zu dunkel wird.

ja ist schon sehr dunkel, ist aber beabsichtigt, des Motives wegen. Falls man so etwas drucken möchte, sollte man echt auf eine super Druckqualität achten, bei schwarzen Flächen schwächeln manche Druckdienste.
Zitat von stekki im Beitrag #5
Hätte mir etwas mehr Schärfentiefe gewünscht.
Zum neuen Diffusor-Röhrchen: sind knapp 8 cm Durchmesser nicht ein wenig zu eng?
Auf welche Watt-Leistung kommen die China-LED einzeln und im Verbund? Und: wo gekauft: Link?

Das mit der Schärfentiefe ist so beabsichtigt, ich hatte sogar tiefer gestackt, aber die letzten 30-40 Bilder habe ich wieder gelöscht. Die Gelenke an den Beinen sahen nicht mehr gut aus, somit lieber unscharf. Wieso zu eng? Jetzt habe ich endlich Platz, mein alter Diffusor hatte nur 8 LED Panels der gleichen Bauart im Kreis angeordnet ;-)
Das hier müssten sie gewesen sein: https://www.ebay.de/itm/New-5V-12V-LED-P...3.c100506.m3226
habe die vor über einem Jahr bestellt, damals gleich 30 stk. Über die Leistung kann ich nicht viel sagen, aber sie halten mit ner PowerBank eeeeeewig, bleiben kalt und sind richtig hell, das war mir wichtig. Ich habe ein USB-Kabel angelötet und nutze die 5V Version.

Zitat von Rheinweib im Beitrag #6
Gute Nacht Forum
Gute Nacht, Klümpchen

vielen Dank, deine Beiträge bringen mich zum lachen und das ist ja angeblich gesund

nach oben springen

#8

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 07:45
von Jürgen | 463 Beiträge

Servus Thorben,
die düstere Bildwirkung kommt sehr schön rüber, da gruselt ja sogar mir....

Ich kann das gut nachvollziehen, warum du den Stack nicht durchgehend verarbeitet hast, das Prosoma wird dann nämlich ziemlich breit und würde so die Bildstimmung vermasseln.
Die Beinbestachelung kommt hier super zur Geltung, knackscharf

Zum gruseln noch..
Diese großen Cheliceren tragen dazu bei, hier möchte ich noch kurz was anmerken.

Der deutsche Name ist etwas irreführend, bzw. die Übersetzung der ursprünglichen Beschreibung von (Latreille, 1804).
Diese Art gehört nicht wie die allbekannte Gartenkreuzspinne zu den Radnetzspinnen, sondern zu den Tetragnathidae (Dickkieferspinnen), Name ist hier Programm!

Und dann noch eine technische Frage, dieser Schleier am Oberrand der Cheliceren und rechts im unteren Bilddrittel, sind das Stackingartefakte.

Grüße
Jürgen

nach oben springen

#9

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 13:20
von jochen | 149 Beiträge

Danke Thorben für Deinen Lampentipps.

nach oben springen

#10

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 13:41
von Kurt | 2.223 Beiträge

Hallo Thorben

Ich mag diese Achtbeiner mit acht Augen ja nicht so sehr,
doch bei naher Betrachtung sieht man die interessanten Strukturen und Gebilde.
Das Laowa 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro, zeichnet diese wunderbar.
Eine Freude

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#11

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 14:27
von stekki | 2.564 Beiträge

Durch die matte, etwas stumpfe Bearbeitung ins Dunkle verliert das Foto doch einiges an Details und auch in der Gesamtwirkung.
Zudem finde ich die Beleuchtung zu nah am Objekt und im Ergebnis auf glänzende Körperteile "unnatürlich" zu heftig (die Scheren).
Das meinte ich auch bei der Begründung für ein knapp 8 cm Diffusorglas.

So fände ich eine andere Wirkung.


VG Ekkehard
nach oben springen

#12

RE: Höhlenkreuzspinne

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.11.2018 15:12
von Saga | 403 Beiträge

Zitat von jochen im Beitrag #9
Danke Thorben für Deinen Lampentipps.

gerne ;-)

Zitat von Jürgen im Beitrag #8
Und dann noch eine technische Frage, dieser Schleier am Oberrand der Cheliceren und rechts im unteren Bilddrittel, sind das Stackingartefakte.

ja vermutlich, nicht sauber gearbeitet ...erwischt. Und liegt aber auch daran, dass ich eine schlechte Qualitätseinstellung für jpg beim konvertieren benutzt habe, da wird das nochmal deutlicher.
Zitat von stekki im Beitrag #11
Durch die matte, etwas stumpfe Bearbeitung ins Dunkle verliert das Foto doch einiges an Details und auch in der Gesamtwirkung.
Zudem finde ich die Beleuchtung zu nah am Objekt und im Ergebnis auf glänzende Körperteile "unnatürlich" zu heftig (die Scheren).

jo ist wieder Geschmacksache, ich mage es wenn was glänzt, dann darf es glänzen, ich finde es nach meinem Geschmack unnatürlich eine glänzende Oberfläche vollflächig diffus auszuleuchten, so würde man es in real auch nicht sehen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3538 Themen und 28067 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).