#1

Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.11.2018 11:39
von Kurt | 1.665 Beiträge

Hallo

Etwas Mitutoyo.
Bei einer Webauflösung von 1200 Pixel in der Bildbreite
wird der Grund meiner Freude am MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200 nicht gut sichtbar,
etwas besser erkennt man es, wenn man das Bild vergrössert betrachtet.

Die Haare auf dem Rücken des Käfers, beim Schildchen (Scutellum), sind nicht glatt,
sondern mit vielen kleinen Stacheln besetzt.
Ebenfalls habe ich die Mikroskulptur bei dieser Vergrösserung noch nie so klar gesehen.

Einst am Crop Format (Nikon D500) war die Bildbreite im Original mit 5568 Pixeln (max. 2784 LP/BB) aufgelöst,
jetzt am Vollformat (Nikon D810) mit 7360 Pixeln (max 3680 LP/BB),
was eine klar sichtbare Steigerung von 32% ist, bei gleichem objektseitigem Bildausschnitt.
Obwohl das Objektiv auf die Bildbreite nur 2520 LP bringt (1400LP/mm x 1.8mm),
also weniger, wie die Kamera auflösen kann,
ist dennoch ein klarer Unterschied sichtbar.
Grau ist all die Theorie.

Kurt



Kamera: Nikon D810
Objektiv: MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200
Belichtungszeit: gedrosselter Blitz
ISO: 64
Beleuchtung: 4 Blitzgeräte durch Schreibpapier Diffusor
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe):
Artenname: Eudicella gralli hubini, Rosenkäfer
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
Abbildungsmassstab: 20:1
Objektseitige Motivbreite (mm): 1.8
Stacktiefe (mm): 0.265
Anzahl Stackschritte: 265
Stackschrittgrösse (mm): 0.001


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#2

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.11.2018 11:51
von stekki | 2.080 Beiträge

Hallo Kurt,
beeindruckende Klarheit und ein Beleg für die herausragende Qualität dieser (unendlichen) Optik.
Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als die Verfechter von unendlichen Lösungen vor Jahren hier etwas belächelt wurden...


VG Ekkehard
nach oben springen

#3

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.11.2018 12:39
von Kurt | 1.665 Beiträge

Hallo Ekki

Es liegt nicht entscheidend an der unendlich Technik.
Vergleicht man die Abbildungsleistung eines endlich NIKON M Plan 20/0.4 LWD, 210/0
mit der eines unendlich MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200 an einer Kamera mit Krop Faktor 1.5,
ist der Unterschied nicht so extrem.
Für Vollformat hat das endlich NIKON M Plan 20/0.4 LWD, 210/0 einen zu kleinen Bildkreis.

Hier geht es aber um den Vergleich bei gleichem objektseitigen Bildausschnittes und NICHT bei gleicher optischer Vergrösserung.

Mit dem MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200 am Vollformat kann eine objektseitige Bildbreite von 1.8mm abgebildet werden.
Verwendet man für eine objektseitige Bildbreite von 1.8mm eine Krop Format Kamera, mit Faktor 1.5 ist eine Vergrösserung von (23.5mm / 1.8mm) 13x nötig.
Ein 13x Objektiv besitzt aber nicht die gleich hohe Auflösung wie ein 20x Objektiv!

Dies ist unabhängig vom endlich- und unendlich System.

Weiters ist das MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200 ein APO korrigiertes Objektiv,
also ein Apochromat der mindestens bei drei Wellenlängen korrigiert ist
und besitzt somit eine bessere Abbildungsleistung wie ein Achromat (korrigiert bei zwei Lichtwellenlängen)!

Der ausschlaggebende Vorteil des MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200 ist,
dass es nicht an die übliche DIN Norm der Mikroskope gebunden ist,
welche eine Abgleichslänge (parafokaler Abstand) von 45mm besitzen,
sondern es besitzt eine Abgleichslänge von 95mm und ebenfalls ist der qualitativ gute Bildkreis grösser.
Das alles ginge auch mit endlich Objektiven, doch diese gibt es nicht,
da aus anderen Gründen bei den neuen Objektiven für das Mikroskop, die unendlich Technik Vorteile bringt
und am Mikroskop kein so grosser Bildkreis benötigt wird.
Mitutoyo Objektive sind für die Industrie geschaffen und müssen sich nicht an die Normen eines Tischmikroskop halten.

Vergleich:
Wenn bei einem Autorennen das grüne Auto gewinnt, dann ist nicht die Farbe Grün der Grund dafür,
auch dann nicht, wenn prinzipiell alle Autos mit mehr PS, nur in grüner Farbe erhältlich sind.
Streicht man ein Auo grün, wird es nicht schneller!


"Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als die Verfechter von unendlichen Lösungen vor Jahren hier etwas belächelt wurden..."

Sie wurden nicht belächelt,
sondern sie nutzten oft den höheren Bildkreis nicht, oder wussten nicht, was der ausschlaggebende Vorteil ist.
Deshalb wusste auch ich nicht, dass der qualitativ gute Bildkreis grösser ist.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 04.11.2018 13:22 | nach oben springen

#4

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.11.2018 13:54
von Sebastian | 326 Beiträge

Hallo Kurt,
Ich habe sehr häufig darauf hingewiesen das die Mitus Vollformattauglich sind.
Ansonsten gebe ich dir recht!
Gruß Sebastian

nach oben springen

#5

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.11.2018 14:40
von Kurt | 1.665 Beiträge

Hallo Sebastian

Dass sie vollformattauglich sind, habe ich schon mehrmals gelesen,
so wie vieles im Internet steht, oder in der Werbung angepriesen wird.
An handfesten und genügend überzeugenden Beweisen, hat es für mich aber gemangelt.
Ich war voller Zweifel, die aus Erfahrung doch oft begründet sind.
Letztendlich haben mich deine Hinweise und deine Meinung dazu bewegt,
die Mitutoyos von näher zu betrachten.
Es ist nicht ganz einfach, mich zu überzeugen.
Doch DU, hast mich überzeugt.

Vielen Dank

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.11.2018 14:50
von Sebastian | 326 Beiträge

Hallo Kurt,
Deine Bilder sind jetzt von noch größerer Qualität.
Einfach beeindruckend. Es ist ja Ende trotzdem das Können was zählt. Nicht der Preis der Ausrüstung (der kann helfen, aber nicht selber fotografieren).
Ich freue mich über jedes Bild von dir.
Und eine gesunde Skepsis hat noch niemanden geschadet.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#7

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 05.11.2018 05:33
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Kurt,

dein Bild ist super geworden !!!, klar sauber und natürlich. Dazu
sehr fein gezeichnet. ....

Ich beobachte das Du schon seit einiger Zeit mit Interesse das Du mit dem Mitutoyos
Stackst. Endlich mal jemand der zeigen kann was die Objektive wirklich können. Das hat
uns beiden damals echt gefehlt und wie lange haben wir über diese Objektive geschrieben
und gesucht und geforscht?

zum Thema belächeln kann ich nur sagen, das wir hier eigentlich nur einen
belächelt haben...unseren adi der jedem Neuankömmling die unendliche endliche
Diskussion aufdrängen wollte und selber mit den unendlichen Objektiven mehr testete
als zu fotografieren. Das war in Prinzip der einzige Grund dafür und hat rein gar nichts
mit der Qualität der Objektive zu tun. Klar sind die Mitus einen Tick besser als die M plans,
sie lösen höher auf und sind besser korrigiert. Dazu wie man sieht sind sie auch wirklich für
Vollformat geeignet. Wirklich belegt war das ja nie!

Stackt man mit Vollformat macht es also wirklich Sinn in diese Objektive zu investieren.
Fürs Cropformat muss das aber nicht unbedingt sein. Geil ist es auch da aber trotzdem....

Ich habe mir gerade für meinen neuen Skoda Oktaviar RS ein gewinde Fahrwerk gekauft und
bin bis nach Dortmund gefahren um mir Rotiform Felgen zu kaufen. Macht auch keinen Sinn....geil ist
es aber trotzdem....

Ich habe auch noch ein paar alte Stacks zum Thema Rosenkäfer, da Kurt die Weißen Haare
so schön findet, zeige ich ein Bild welches ich noch nicht gezeigt habe, da es mir persönlich
nicht gefallen hat. Aber es passt zu dem Thema.

40er M Plan, 240 Bilder , 2 steps, D7100




Die anderen Bilder kennt Ihr, aber sie passen zu dem Thema wegen der Microskulptur. Ich fand
die im Bereich der Augen immer am besten bei diesen Käfern, nur da habe ich es geschafft mit dem
Blitzen ein härteres Streiflicht zu generieren.

40er Mplan, 261 Bilder, 2 Steps, D7100


20er Mplan, 312 Bilder, 3Steps, D7100


60er Mplan, 1304 Bilder, 1Step mit 2 Bildern Pro Schritt, D7100


Apo Rodagon, F4,8, 61 Steps, 56 Bilder, D7100


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#8

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 05.11.2018 09:46
von Kurt | 1.665 Beiträge

Hallo Alex

In jeder Hinsicht sehr schön und umwerfend.
Das Streiflicht ist erste Sahne!
Und alles mit Nikon M Plan, sehr gut!

Wir vermissen dich hier sehr.

Alles Gute

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#9

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 05.11.2018 09:56
von stekki | 2.080 Beiträge

Hi Alex,
wunder gibt es immer wieder... "totgeglaubte" leben länger... können wir nach der langen Zeit jetzt öfters mit Deinem Besuch hier rechnen?
Oder ist das Thema für Dich durch?


VG Ekkehard
nach oben springen

#10

RE: Eudicella gralli hubini

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 06.11.2018 11:05
von leku | 742 Beiträge

Hallo Alex,
schön wieder einmal von dir zu hören und noch schöner,
solche Fotos wieder zu sehen, super.


Liebe Grüße Leo
nach oben springen


Besucher
9 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hwau10
Besucherzähler
Heute waren 408 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2651 Themen und 21958 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).