#1

Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.09.2018 09:56
von Saga | 411 Beiträge

so langsam geht meine Outdoor-Saison zu Ende und das Studio wird somit hochgefahren. Dauert sicher nicht so lange wie bei 'nem Atomreaktor aber das Chaos im Keller ist schon perfekt. Ob noch alles so funktioniert wie es soll, habe ich gestern mal einen Wespenstachel abgelichtet. Und somit mal wieder ein altes Märchen widerlegt. Mir wurde immer gesagt, dass der Stachel glatt wäre und sie ihn deshalb im Gegensatz zur Biene wieder herausziehen können und nicht daran sterben. Klar, das sie das tun stimmt, aber glatt ist der nicht. Es ist der Stachel einer gemeinen Wespe. Zum Vergleich werde ich versuchen einen Bienenstachel zu organisieren (Bienenstöcke vom örtlichen Imker) da liegen sicher ein paar tote rum. Deren Widerhaken dürften dann wohl um einiges größer sein. So wie ich das erkennen kann teilt sich der Stachel vorne auf und überlappt etwas, dazwischen wird dann wohl das Gift reingepumpt, kenn mich damit aber nicht aus. Vielleicht jemand hier im Forum? Der Stachel war frisch aus dem Garten, das Tier war sicher nicht länger als einen Tag alt, es war noch weich.
Vielleicht ist das links ja eine Luftblase und der Rest ist noch mit Gift gefüllt? Fragen über Fragen.....

Originalgröße: 5509x3672 pixel
Kamera: Sony A7RIII
Objektiv: Nikon MPlan20
Schrittweite: 0,00195mm
Anzahl der Bilder: 100
Belichtungszeit: 1/160s
Beleuchtung: 2 Blitze mit verschiedenen Papieren und Folien diffuser gemacht
Hintergrund: weisses Druckerpapier

nach oben springen

#2

RE: Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.09.2018 10:38
von stekki | 2.572 Beiträge

Klasse Foto und das Ergebnis sieht aus, wie eine historische Lanze mit Widerhaken...


VG Ekkehard
nach oben springen

#3

RE: Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.09.2018 11:21
von Olaf | 752 Beiträge

Hallo Thorben,

klasse Bild. Mich hat es sofort an eine norwegische Harpune aus dem letzten Jahrhundert erinnert, welche zum Walfang eingesetzt wurde.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#4

RE: Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.09.2018 11:58
von Kurt | 2.330 Beiträge

Hallo Thorben

Technisch perfekt und interessant.
Bin auf den Bienenstachel gespannt.
Beim Fotografieren, aus dem Objekt ein Thema zu machen, ist interessant,
auch wenn man über das Objekt noch nicht viel weiss.
Das Wissen kommt dadurch und man erkennt, dass da viel verborgenes zum Vorschein kommen kann.

macht Spass

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.09.2018 12:07
von walt | 71 Beiträge

Super schön
und das hätte ich auch nicht erwartet(hat die Evolution wohl so gewünscht!), freue mich schon auf den Bienenstachel!
wie bereitet man den so ein Miniteil vor?!, unter einem Mikroskop ersteinmal sezieren oder auf gut glück platzieren !?
grüsse Walt

nach oben springen

#6

RE: Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.09.2018 18:26
von Saga | 411 Beiträge

vielen Dank für die netten Kommentare. Großartig vorbereiten musste ich nichts am Stachel, der schaute bolzengerade aus dem Hintern der Wespe raus und diese zu platzieren ist nicht sonderlich schwer.

nach oben springen

#7

RE: Wespenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.09.2018 18:29
von leku | 876 Beiträge

Hallo Thorben,
eine sehr schöne Aufnahme.


Grüße Leo
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 105 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3618 Themen und 28577 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).