#1

Schachbrett

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 03.02.2018 19:46
von waldbaer59 | 12 Beiträge

Hallo zusammen,

heute möchte ich einen 'Mini-Stack' zeigen, den ich im letzten Sommer aufgenommen habe. Vier Bilder habe ich vom Stativ aus gemacht und gehofft, dass ich alles zusammen bekomme. Dabei habe ich einfach manuell auf vier verschiedene Ebenen fokussiert. Das "Focus Peaking" hat mir dabei geholfen. Ich hoffe zuversichtlich bald mehr Zeit zu haben und mich an richtige Stacks herantrauen zu können. Aber auch solche fotografischen Gelegenheiten machen Freude. Warum ich mir der Aufnahme jetzt 'um die Ecke komme'? Weil ich endlich einmal dazu komme, meine Fotoausbeute des letzten Jahres genauer unter die Lupe zu nehmen und Vieles zu bearbeiten.



Kamera: Pentax K-S1
Datum 2017:06:29
Qualität: RAW
Fokussierung manuell
Brennweite 180 mm
Zeit 1/125
Blende 14.0
ISO 640
Belichtungs-Kompensation -0.3


zuletzt bearbeitet 03.02.2018 19:53 | nach oben springen

#2

RE: Schachbrett

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 03.02.2018 22:33
von stekki | 1.781 Beiträge

Die Aufnahme sieht wie OneShot aus und bei F14 könnte das auch den Schärfenbereich erklären.
Die wichtigsten Stellen sind scharf und gut gelungen. Ein nettes Bild.
Aber warum bei Stacking F14 ? Da setzt bei Digital doch bereits die Beugung ein...


VG Ekkehard
nach oben springen

#3

RE: Schachbrett

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 03.02.2018 23:53
von waldbaer59 | 12 Beiträge

Man kann sich hier aber auch nicht die kleinste Unsauberkeit erlauben ;).
Ich gebe dir natürlich recht, dass 14 keine wirklich optimale Blende für Makros ist, und bei APS-C die Beugung schon ihren Tribut fordert. Nun wurde das Licht schon deutlich weniger, da ich abgewartet habe, bis die Tiere ruhiger wurden und ihre Schlafplätze aufgesucht haben. Gleichzeitig wollte der Wind nicht vollständig Ruhe geben. Im Bemühen, dennoch passable Bilder ohne künstliches Licht zu bekommen, habe ich die ISO hoch gedreht. Die Blende habe ich so weit geschlossen, um etwas mehr Schärfebereich zu bekommen, da ich befürchtete, der immer noch vorhandene Wind würde jeden aufwendigeren Stack torpedieren. Wahrscheinlich ist die Aufnahme ein Kompromiss, und vielleicht nicht mal ein wirklich guter...
Hier bekommt man immerhin ehrliches, gutes Feedback.

nach oben springen

#4

RE: Schachbrett

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.02.2018 01:18
von stekki | 1.781 Beiträge

Du sprichst hier aus, was die letzten Jahre zum Hauptproblem bei der Outdoor-Makro-Fotografie war - der Wind. OneShot ginge ja noch, aber viele Teilbilder sind dann ganz schnell verblasen.

Wie oft hatte ich draußen einen Anlauf genommen und war mit dem üblichen "Besteck" unterwegs und fast alle Bemühungen waren diesbezüglich vom Winde verweht worden.
Allerdings bin ich kein Frühaufsteher... sondern eher der Nachtmensch.


VG Ekkehard
nach oben springen

#5

RE: Schachbrett

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 04.02.2018 10:06
von Jürgen | 200 Beiträge

Ich sehe das Bild auch ziemlich nah an einem klassischem Makro, die technischen Komponenten habt ihr ja schon durch. Für mich wirkt der Hintergrund zu unruhig, die beiden Halme rechts lenken zu sehr ab und das Blütengelb unten auch etwas. Durch eine kleinere Blende hätte man sie ins unsichtbare Nirvana schicken können.
Solche Fehler passieren mir auch immer, am fertigen Bild sieht man dann erst, was man Besser hätte machen können.

Grüße Jürgen


zuletzt bearbeitet 04.02.2018 10:07 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Makrotop
Besucherzähler
Heute waren 76 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2480 Themen und 20429 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).