#1

Lernen mit der Lausfliege

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 21.01.2018 18:28
von Jürgen | 200 Beiträge

Servus,

seit gestern habe ich mich intensiver mit dieser Lausfliege beschäftigt. Es gibt unterschiedliche Arten, die bei Säugetieren und Vögeln auftreten. Der Mensch kann nur zufällig und temporär befallen werden.
Beide Geschlechter saugen das Blut ihrer Opfer und sind geflügelt, können aber ihre Flügel abwerfen oder sie sind nur mehr rudimentär (wie bei meinem Exemplar) ausgebildet. Hier kann die Übertragung nur noch über den direkten Körperkontakt stattfinden. Die Lausfliegen können sich durch ihre krallenbewehrten Beine, die zum Festklammern prädestiniert sind, gut an ihren Opfern in Fell oder Federn festhalten.
Meinen kleinen Alien hab ich bei Waldarbeiten gefunden, als er gerade auf mir rumkrabbelte, keine schöne Vorstellung, mich juckt es jetzt noch wenn ich daran denke.
Das Tier hat eine Körperlänge von knapp 3 mm, erst durch die Vergrößerung kann man erkennen, wie stachelbewehrt sein Körper ist.

So jetzt zu den Aufnahmen. Je mehr Versuche man unternimmt, um so mehr Erfahrung sammelt man und kann aus seinen Fehlern lernen.
Ich zeige euch die Aufnahmen der Reihe nach, um den Werdegang etwas zu verdeutlichen.
Was mein größtes Problem bei dieser Serie war, ich hab mit dem Rodagon f50mm keinen einzig vernünftigen Stack hinbekommen, an was das wohl liegt?
Auf Kommentare, Kritik und oder Verbesserungsvorschläge freue ich mich wie immer...
Jürgen
Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: aus Jena 3,2/0,10 160/-
Blende: -
Belichtungszeit: 1/8sec.
Beleuchtung: siehe angehängte Fotos (3 LED-Panele, 2 LED-Nachttischlampen)
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): -
Abbildungsmaßstab: ?
Anzahl der Schritte: 97
Länge der Schritte: ?
Stacking-Software: Helicon Focus Methode C
Artenname: Lausfliege (Hippoboscidae)
Aufnahmedatum: 21.01.2018
Sonstiges:


Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: CZJ 8/0,20 160/-
Blende: -
Belichtungszeit: 1/10sec
Beleuchtung: wie oben
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): -
Abbildungsmaßstab: ?
Anzahl der Schritte: 188
Länge der Schritte: ?
Stacking-Software: HF
Artenname: Lausfliege (Hippoboscidae)
Aufnahmedatum: 21.01.2018
Sonstiges:


Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: CZJ 8/0,20 160/-
Blende: -
Belichtungszeit: 1/2 sec.
Beleuchtung: wie oben
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): minimal den Rand
Abbildungsmaßstab: ?
Anzahl der Schritte:72
Länge der Schritte: ?
Stacking-Software: HF
Artenname: Lausfliege (Hippoboscidae)
Aufnahmedatum: 21.01.208
Sonstiges:



Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: CZJ 8/0,20 160/-
Blende: -
Belichtungszeit: 1/8 sec.
Beleuchtung: wie oben
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): -
Abbildungsmaßstab: ?
Anzahl der Schritte:159
Länge der Schritte: ?
Stacking-Software: HF
Artenname: Lausfliege (Hippoboscidae)
Aufnahmedatum: 21.01.2018
Sonstiges: Untergrund= Objektträger schräg auf schwarzer Folie


Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: CZJ 10/0,25 160/-
Blende: -
Belichtungszeit: 1/8 sec.
Beleuchtung: wie oben
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): -
Abbildungsmaßstab: ?
Anzahl der Schritte: 75
Länge der Schritte: ?
Stacking-Software: HF
Artenname: Lausfliege (Hippoboscidae)
Aufnahmedatum: 21.01.2018
Sonstiges: Untergrund= Objektträger schräg auf schwarzer Folie


Diese Serie hat mich heute fast den ganzen Tag beschäftigt, war aber für mich sehr lehrreich

nach oben springen

#2

RE: Lernen mit der Lausfliege

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 21.01.2018 18:39
von Jürgen | 200 Beiträge

und hier die Arbeitsstätte

Jürgen

nach oben springen

#3

RE: Lernen mit der Lausfliege

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 21.01.2018 18:52
von RheinweibAdministratorin | 2.259 Beiträge

Hallo Jürgen,
ne Lausfliege.....hab noch nie was davon gehört. Ein sehr interessantes, aber
auch ein etwas "unheimliches" Tierchen. Für die gewaltige Größe von 3mm
sieht man sehr viele Einzelheiten, wirklich gut gestackt. Das fliegende Läuschen
wurde von Mutter Natur auch noch auf Hochglanz poliert, was die Beleuchtung
nicht grade einfacher macht. Hast Du aber gut hingekriegt.
Du zeigst ja öfters mal Tiere, die man nicht "jeden Tag" sieht. Das, und die Infos,
die Du mitlieferst, gefällt mir bei Deinen Beiträgen immer besonders gut.
Spannend, interessant und gut fotografiert, vielen Dank.

An Deinem Setup erkenne ich viele Bauteile wieder, die bei mir auch zum Einsatz
kommen....Polsterfolie (oder wie man das nennt), die Leuchtpanele und etwas
Improvisation. Cool!

LG
Heike


__________________________________________________________________________

"Es ist mir scheißegal, wer dein Vater ist, wenn ich angel, läuft hier niemand übers Wasser!"
__________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online

zuletzt bearbeitet 21.01.2018 18:55 | nach oben springen

#4

RE: Lernen mit der Lausfliege

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 21.01.2018 22:01
von Saga | 164 Beiträge

cool, von dem Tierchen hab ich auch noch nie was gehört, die Krallen an den Vorderfüßen sind ja der Hammer, von denen musst du mal ne Nah-Nah-Aufnahme machen.
Tolle Bilder!!!

nach oben springen

#5

RE: Lernen mit der Lausfliege

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 22.01.2018 21:26
von RolandPl | 14 Beiträge

Hallo Jürgen,

sehr schön Aufnahmen die Du uns zeigt. Da bekommt man schon beim anschauen eine Gänsehaut :-))

nach oben springen

#6

RE: Lernen mit der Lausfliege

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.01.2018 12:15
von Jürgen | 200 Beiträge

Danke für eure Rückmeldungen!
@Thorben, eine gute Idee, wenn ich Zeit hab mach ich mich mal an die Krallen.

Jürgen

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Makrotop
Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2478 Themen und 20425 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).