#1

Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.06.2017 16:45
von RheinweibAdministratorin | 1.645 Beiträge

Hallo,
ich habe hier mal die gängigen Fehler und Effekte aufgelistet, die uns begegnen können.





Fehler: Die dunklen Fäden (Würmchen). Sie sind manchmal auch unterbrochen, als einzelne Pünktchen zu sehen, je nach Schrittweite.

Ursache: Staubpartikel auf dem Sensor der Kamera.

Behebung : Sensor putzen



Fehler: "Stackstreifen"

Ursache: Das komplette System ist nicht 100%tig exakt in der optischen Achse. Diese Streifen sind aber fast unvermeidbar.
Sie treten logischerweise sehr stark bei Freihandstacks auf. Es ist ja unmöglich, die Kamera freihändig extrem exakt zu führen.
Der Zerene Stacker kann mit Freihand- oder Stapeln, die recht arg aus dem Ruder gelaufen sind, mit diesem Effekt deutlich besser
umgehen, als Helicon Focus (meine Erfahrung).

Behebung: Schwer machbar und auch eigentlich nicht nötig, einfach wegschneiden. Nur, wenn die Streifen sehr stark
ausgeprägt sind, sollte das Setup überprüft werden.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Fehler: Undefinierbare Flecken

Ursache und Behebung: Siehe "Stackwürmchen" (Fehler1)



Fehler: Mehr oder weniger deutlich sichtbare Schleier, auch Halos genannt.

Ursache: das ist ein natürlicher Effekt, der sich nicht vermeiden lässt.
Beim stacken ändert sich die sichtbare Motivgröße, die vordere Ebene ist größer zu sehen, als die hintere,
was völlig logisch ist. Wenn nun zwischen Motiv und Hintergrund ein großer Kontrast besteht, dann werden
die vorderen Ebenen (wenn sie später unscharf werden) als Saum sichtbar.
Da ist etwas schwer zu erklären, deshalb habe ich mal versucht, den Effekt bildhaft darzustellen.



die Motivkante ist (einigermaßen) scharf



hier ist sie sehr unscharf, die Schärfeebene liegt viel tiefer (auch wenn man sie hier nicht sieht, ist nur ein Beispiel)



das Bild ist nun zusammengerechnet (übertrieben dargestellt). So entsteht der Haloeffekt.
Dabei ist es völlig egal, ob das dunkle Motiv vor einem sehr hellen Hintergrund liegt, oder umgekehrt.


Behebung: Hardwaretechnisch nicht möglich, sondern entweder durch aufwändige Bildbearbeitung oder
durch Vermeidung starker Kontraste zwischen Hintergrund und Objekt. Hier hilft nur lindern, Heilung ist ausgeschlossen.
Am deutlichsten sieht man diesen Effekt, wenn ein sehr helles Objekt auf einem schwarzen Hintergrund liegt.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Fehler : Das Motiv ist nach dem zusammenrechnen angeschnitten

Ursache: Unaufmerksamkeit. Wenn das passiert, dann hat der Fotograf beim einrichten von Kamera und Objekt
nicht richtig aufgepasst. Die vordere Ebene, also die, die am nahesten zur Frontlinse zeigt, ist naturgemäß etwas größer, als
die hinteren Ebenen. Wenn man beim Einstellen nicht richtig aufpasst, kann einem dann das Motiv aus dem Bild laufen.
Das kann schnell passieren, wenn man von hinten nach vorne stackt und nicht richtig hinguckt.

Behebung: vor dem stacken genau prüfen, das vom "Startpunkt" bis zum "Endpunkt" das komplette Motiv zu
sehen ist. Immer genug "Fleisch" ums Motiv lassen, dann kann nichts schief gehen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Fehler: unscharfe Zonen im Bild

Ursache: die Stackschritte wurden zu groß gewählt

Behebung: kleinere, bzw. kürzere Schritte, es sollten 2-3 Einzelbilder innerhalb der Schärfezone liegen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Fehler: knallharte Kontraste, extreme Spitzlichter

Ursache: es wurde entweder kein, oder ein viel zu dünner Diffusor verwendet.

Behebung: das Licht muss gedämpft/gesoftet werden. Dafür gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Einfache
Ringe aus Kopierpapier, zurechtgeschnittene Einwegtrinkbecher, Pergament, Küchenrollenpapier, Kalkpapier usw. usw.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Fehler: teilweise Unschärfe.

Ursache: das Motiv wurde nicht komplett durchgestackt. Der Effekt kann, wenn er nicht gewollt ist, als Fehler gewertet
werden. Mit gezielter Unschärfe kann man aber auch bildgestalterisch Akzente setzen, denn manchmal tut es einem Bild gut, wenn
es nicht gnadenlos durchgestapelt wurde, sondern wenn es im Hintergrund einen sanften Übergang zur Unschärfe hat, das wirkt
oft viel natürlicher (wie beim Beispielbild). Da kommt es in erster Linie auf das Motiv an. Bei extremen Maßstäben ist das "ins Unscharfe
laufen lassen" eher nicht zu empfehlen, aber bei solchen Portraits, wie gezeigt, macht es durchaus Sinn, das gezielt so zu gestalten.



Mein Dank geht an die Bilderspender.


Heike


panta rhei
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 08.06.2017 15:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 06.06.2017 08:20
von makrosuchtCo. Admin | 2.563 Beiträge

Hi,

danke das Du dir die Mühe gemacht hast und
diese Auflistung geschrieben und dazu noch
bebildert hast.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 06.06.2017 10:17
von RheinweibAdministratorin | 1.645 Beiträge

Gern geschehen. Falls jemand noch andere "Unfallmöglichkeiten" kennt, immer her damit.

LG
Heike


panta rhei
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 02.07.2017 12:59
von Sboernemeyer | 701 Beiträge

Hallo zusammen,
also werde ich auch einmal als schlechtes Beispiel dienen ;)
Hier Fremdlichteinfluss.
Durch eine zusätzliche Irisblende im Tubus (ganz leicht geschlossen) ist der Effekt deutlich abgemildert.
Das Fremdlicht macht die Fotos milchig - so kommen keine sauberen Stacks zustande.
Glück auf!
Sven







... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 02.07.2017 13:06
von RheinweibAdministratorin | 1.645 Beiträge

Sven, das ist aber mal ein fetter Hotspot, so ein schönes Exemplar sieht man selten
Die Hottis können aber auch durch blankes Metall irgendwo im Inneren eines Mikroskops
entstehen. Abhilfe schafft in einem solchen Fall fast immer das auskleiden des Tubus/Adapters
mit schwarzem Samt (gibt's von DC-Fix), Fotokarton oder matte, schwarze Farbe.
Jedes glänzende Metallteil im Inneren kann einen Hotspot verursachen.

LG
Heike


_______________________________________________________

In Ohm we trust
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 02.07.2017 13:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 02.07.2017 13:22
von Sboernemeyer | 701 Beiträge

Hallo Heike,
Wollte ja als schlechtes Beispiel dienen :#
Mein Balgen wird es nicht sein, ebenso wenig meine Tubusbestandteile.
Einzig in Frage kommen hier entsprechend nötige Adapter (Kamera auf Balgen, Balgen für M42).
Die Teile sind aber alle Herstellerseitig schwarz.
LG
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 02.07.2017 13:28
von RheinweibAdministratorin | 1.645 Beiträge

Das war ja auch nur ein zusätzlicher Hinweis für alle, die am Mikroskop
hocken und evtl. auch einen Hotspot haben. So ein Reflex kann die
unterschiedlichsten Ursachen haben, meistens ist es blankes Metall
irgendwo im Inneren.

LG
Heike


_______________________________________________________

In Ohm we trust
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 02.07.2017 13:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 02.07.2017 15:28
von Kurt | 967 Beiträge

Hallo

Natürlich kann es von Flächen im inneren der Tuben oder Objektive kommen.
Zusätzlich kann es aber auch Streiflicht sein, von einem reflektierenden Gegenstand ausserhalb des bildkreises.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.07.2017 08:10
von Diana1982 | 112 Beiträge

Hallo,

Ich kann ärgerlicherweise Stackingfehler durch die Stackingsoftware hier beitragen, die mich gerade sehr wahnsinnig machen .
Bin gerade dabei eine Fliege zu fotografieren und zu stacken und die Software (Helicon und Zerene) erkennt dabei nicht richtig, was Vorder- und was Hintergrund ist.
Die Fliege hat dann z.B. Haare auf den Augen, die eigentlich zum Bein gehören! Ich denke auch, dass die Unschärfe und Verwaschenheit an den Augen und überhaupt am ganzen Kopf von diesem Fehler her rührt, da die Einzelbilder eigentlich nicht schlecht aussehen.

Es N E R V T... . ...und taucht so wie es aussieht auf allen meinen Fliegenbildern auf.

Falls jemand Lösungen für das Problem kennt, bitte her damit. Kann man der Stackingsoftware das irgendwie richtig beibringen?


LG Diana

Hier ein Beispiel:


zuletzt bearbeitet 05.07.2017 08:13 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.07.2017 09:21
von RheinweibAdministratorin | 1.645 Beiträge

Hallo Diana,
für das Problem gibt es keine Lösung, außer Retusche. Keine Stackingsoftware kann
unterscheiden, von vorne und hinten ist. Damit müssen wir alle leben.

LG
Heike


_______________________________________________________

In Ohm we trust
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.07.2017 09:48
von makrosuchtCo. Admin | 2.563 Beiträge

Hi Diana,

ich kenne das Problem. In diesem Fall würde
ich vorher das Bein abschneiden, so dass es für
die Stackingsoftware keinen Vorder- bzw. Hintergrund
zu unterscheiden gibt.

Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl für die Stackingsoftware
und sieht auf den ersten Blick, das wird gut funktionieren, oder
es macht so keinen Sinn.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 05.07.2017 09:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.07.2017 10:05
von Adalbert | 2.506 Beiträge

Hallo Diana,
leider kenne ich mich mit HF nicht gut aus und weiß nicht, wie benutzerfreundlich die Retusche ist.
Bei Zerene ist sie sehr einfach. Nach dem Stacken kannst Du das Ergebnis mit den Einzelfotos übermalen,
so dass alles stimmt. Du kannst auch das Beste aus PMax und DMap übernehmen.
Das macht man natürlich manuell und es dauert etwas :-(
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.07.2017 10:48
von Diana1982 | 112 Beiträge

Hallo Adi,

Das ist doch dann schonmal ein Ansatz. Ich schau mir diese Möglichkeit gleich mal an, kenn mich aber mit der Retuschemöglichekeit beider Programme gar nicht aus. Mal schauen, wie selbsterklärend das ganze ist, ansonsten komm ich nochmal vertrauensvoll auf Dich zu ;-)

Viele Grüße
Diana

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Häufige Fehler und ihre Vermeidung

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 05.07.2017 11:05
von RheinweibAdministratorin | 1.645 Beiträge

Ich hänge mal ein Schlösschen an den Thread, weil das eigentlich
kein "Quasselfred" werden sollte.


_______________________________________________________

In Ohm we trust
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: witweb
Besucherzähler
Heute waren 429 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2043 Themen und 16283 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).