#1

Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 17:21
von Astrolab | 197 Beiträge

Bis vor einer halben Stunde dachte ich es wäre eine Muschel.
Offensichtlich handelt es sich aber um eine größere Seeschnecke aus der Familie der Bursidae.




Kamera: Lumix FZ1000
Objektiv: Kameraobjektiv + Achromat Raynox 250, Objektivbrennweite 350 mm
Blende: 4
Belichtungszeit: 1/60 Sek.
Beleuchtung: Tageslicht + Ringleuchte
ISO: 80
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): 1 X gecroppt
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 341
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Zerene
Artenname: Bursidae
Aufnahmedatum: 24.3.17
Sonstiges: LW -1


Zur Übersicht noch eine Totale des seit etlichen Jahren leerstehenden Häuskens.




Kamera: Lumix FZ1000
Objektiv: Kameraobjektiv + Achromat Canon 500 D, Objektivbrennweite 79 mm
Blende: 4
Belichtungszeit: 1/6 Sek.
Beleuchtung: Tageslicht + Ringleuchte
ISO: 80
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): 1 X gecroppt
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 54
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Zerene
Artenname: Bursidae
Aufnahmedatum: 24.3.17
Sonstiges: LW -1


Grüße Rolf
nach oben springen

#2

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 19:42
von Astrolab | 197 Beiträge

Mich hatte dann noch interessiert was wohl in den "Löchern" war.




Kamera: Lumix FZ1000
Objektiv: Kameraobjektiv + Achromat Raynox 250
Blende: 4
Belichtungszeit: 1/250 Sek.
Beleuchtung: Tageslicht - Ringleute
ISO: 80
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): 1 x gecroppt
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 285
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Zerene
Artenname: Bursidae
Aufnahmedatum: 24.3.17
Sonstiges: LW -0.7


Grüße Rolf
nach oben springen

#3

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 19:58
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Rolf,
eine scharfe Schnecke :-)
Interessante Strukturen und viele Details.
Auf dem Foto 2 ( unten in der Mitte ) sieht man auf Deiner Acrylplatte irgendwelche Spuren (wie vom Abwischen, oder so ).
Kannst Du das auch sehen oder liegt das an meinem Bildschirm?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#4

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 21:04
von Astrolab | 197 Beiträge

ADi, danke. Das was man auf Bild 2 unterhalb der Schnecke sieht ist der Rest der Spiegelung, die ich für diese Aufnahme abgeschwächt habe.
Diese Spiegelungen sind der Reiz dieser hochpolierten Platten. Dafür wurden sie speziell für den Studiobereich hergestellt.
Auf meinem Bildschirm kann ich diese abgeschwächte Spiegelung aber noch sehr gut sehen.
Ich mach sie halt wieder stärker und wechsle das Bild aus.


Grüße Rolf

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 21:05 | nach oben springen

#5

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 21:26
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Rolf,
ich habe es vermutet, dass es an dem Bildschirm liegt.
Jetzt kann ich die Spiegelung sehen. Sie sieht super aus.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#6

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 21:33
von Astrolab | 197 Beiträge

Kein Problem ADi.

Ist zwar hier nicht der richtige Platz dafür, aber heute habe ich versucht mit dem Spyder den Bildschirm einzustellen. Ich will mich da nicht weiter auslassen, aber es hat nicht viel gefehlt und das Teil wäre aus dem Fenster geflogen, grins.


Grüße Rolf
nach oben springen

#7

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 21:40
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Rolf,
ich habe an meinen Bildschirm gedacht :-)
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 24.03.2017 22:21 | nach oben springen

#8

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 22:04
von stekki | 1.363 Beiträge

Zitat von Astrolab im Beitrag #6
Ist zwar hier nicht der richtige Platz dafür, aber heute habe ich versucht mit dem Spyder den Bildschirm einzustellen. Ich will mich da nicht weiter auslassen, aber es hat nicht viel gefehlt und das Teil wäre aus dem Fenster geflogen, grins.


Wie kann das sein, wo das Teil doch so gelobt wurde *grins*


VG Ekkehard

"Nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"
nach oben springen

#9

RE: Seeschnecke

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 24.03.2017 22:19
von Astrolab | 197 Beiträge

Na, er war so unterwegs das er zum Ende des Grau messens immer an der gleichen Stelle plötzlich den Screen mit einem deutlichen Blaustich versah.
Ich muß mal schauen ob ihm da nicht ein Grafikprogramm in die Qurere kommt was er nicht ab kann, denn den Laptop stellte er ohne Probleme korrekt ein.


Grüße Rolf

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 22:20 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 306 Gäste und 29 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2218 Themen und 17871 Beiträge.

Heute waren 29 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).