#1

Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 20.01.2017 12:31
von leku | 642 Beiträge

Grüß euch,
angeregt durch Alex sein tolles Schuppenfoto, habe ich auch versucht
diesen schönen Falter zu stacken.
Ich muß vorweg nehmen, diese Klarcheit und Schärfe von Alex habe ich noch nicht erreicht.
Es werden mehrere Faktoren ausschlaggebend sein. Vermutlich Zerene, die Bearbeitung
mit Frequenztrennung, Topaz Detail und Clean...??? Hier ein paar Bilder.

Kamera: Canon 650 D
Objektiv: Nikon M Plan 20, 0.4 ELWD, 210/0
Blende:
Belichtungszeit: 1/100
Beleuchtung: MT-24EX Zangenblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 20:1
Anzahl der Schritte: 170
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Aufnahmedatum: 17.1.2017



Kamera: Canon 650 D
Objektiv: Nikon M Plan 20, 0.4 ELWD, 210/0
Blende:
Belichtungszeit: 1/125
Beleuchtung: MR-14EX Ringblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 20:1
Anzahl der Schritte: 120/ 2 Bilderpro Schritt
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Aufnahmedatum: 19.1.2017



Kamera: Canon 650 D
Objektiv: Nikon M Plan 20, 0.4 ELWD, 210/0
Blende:
Belichtungszeit: 1/125
Beleuchtung: MR-14EX Ringblitz, - 2/3, mittig, Papier Diffusor
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 20:1
Anzahl der Schritte: 150
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Aufnahmedatum: 19.1.2017


Grüße Leo
nach oben springen

#2

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 20.01.2017 14:01
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Leo
Die Bilder sind sehr gut.
Ob sie von der Klarheit und Schärfe genau gleich sein sollen, wie die von Alex ist Ansichtssache.
Hat man es geschafft, so wie du, technisch qualitativ sehr gute Bilder her zu stellen, dann hat man die Ausrüstung im Griff.
Nun geht es aber weiter, denn solche, auf gute technische Daten getrimmte Bilder sind nicht unbedingt schön.

Je gleichmässiger ein Bild ist umso mehr erfreut eine querliegende Schuppe, sie ist der Hingucker im ersten Bild. Die Stimmung des Bildes erinnert an Gold.
So gefällt mir beim zweiten Bild, dass es farblich nicht so knallig ist und die Unregelmässigkeit der Schuppen gibt dem Bild etwas Schwung.
Das letzte Bild glänzt mit Abwechslung in knalligen unterschiedlichen Farben, wirkt lebhaft freundlich.
Jedes Bild hinterlässt ein anderes Gefühl.
So hinterlassen auch die Bilder von Alex ein anderes Gefühl wie deine Bilder, das ist der persönliche Stil.
Ein grosser Meister ist man, wenn das Bild das ausdrückt, was man ausdrucken wollte.
Doch bei unserer Art der Fotografie ist das Ergebnis allzu oft zufällig.
Erst wenn man nicht mehr jedes gelungene Bild zeig, dann findet eine persönliche Auswahl, nach Gefallen des Fotografen statt.

Mir gefallen deine Bilder sehr gut und die noch vorhandenen kleinen Schönheitsfehler, werden mit der Zeit von alleine Verschwinden.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#3

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 20.01.2017 15:04
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Leo,

die Bilder gefallen mir sehr gut, sie zeigen
die tolle Vielfalt der Sunset moth in fast allen
Fassetten.

Bild 1 zeigt die grün/goldenen Schuppen, wandert
man bei der Auswahl des Bildausschnittes ein wenig hin
und her findet man auch die ganz
goldenen, so was es zumindest bei meinem Exemplar.

Das tolle ist das man dazwischen alle erdenklichen Farbabstufungen
dieser beiden Farben findet. So ist eigentlich jede Region
diese Tieres in jeder Farbe die das Tier bietet.

Manchmal habe ich das Gefühl man könnte
sich ewig mit dem Tier beschäftigen. Bild 2 und 3 zeigen
ganz viele unterschiedliche Farben in jedem Bild. Du
hast viele unregelmäßige Schuppen in den Bildern eingefangen,
ich finde das gibt den Bildern eine art dreidimensionale Tiefe. Dazu
finde ich die Transparenten Schuppen mit diesen Schillerfarben
am schönsten. Diese Stellen habe ich bei meinem Tier noch nicht
gefunden und kenne sie von Kurt seinen Bildern von dem Tier.
Ich vermute ich werde sie bei meinem Tier auch nicht mehr finden,
da ich mein Exemplar in kleine Stücke zerschnitten habe und
so vieles zerstört habe.

Ich habe gemerkt das es fast nicht möglich ist, die normalen
Farbigen Schuppen mit den Dunklen schuppen in einem
Bilder sauber zu belichten. Es ist mir in keinster
weise Möglich die dunklen Schuppen mit voller saubere
Zeichnung darzustellen, egal was ich mache. Die Dunklen Schuppen saufen
entweder ab oder die hellen werden überbelichtet. Die Schillerfarben
des Tieres scheinen hier den Dymamikumfang eines jeden Kamerasensors
zu sprengen. Ich habe schon versuche mit HDR Stacks gemacht
und selbst diese sind gescheitert. Ich versuche daher immer
die dunklen schuppen nicht mit ins Bild zu nehmen. Die allgemeine
Beleuchtung funktioniert so leichter.

Freut mich sehr das Dich meine Bilder angeregt haben, diesen
schönen Schmetterling zu stacken, ich freue mich schon auf weitere
Bilder von Dir!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#4

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 20.01.2017 15:53
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Leo,
hervorragende Bilder, klasse Serie.
Mein Favorit ist das Foto 3, das etwas von einem Ölgemälde hat, einfach spitze.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#5

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 20.01.2017 16:23
von Sboernemeyer | 766 Beiträge

Auch ich muss sagen:


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#6

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 20.01.2017 16:56
von leku | 642 Beiträge

Danke euch allen,
@ Alex, mir ist es ebenfalls mit den dunklen Schuppen so ergangen wie dir.
Wenn ich die Lichtintensität erhöht habe, waren die bunten Schuppen alle
überbelichtet, so habe ich den Mittelweg genommen, damit kann ich leben.

Noch ein kleiner Tipp von mir.

Zitat
Ich vermute ich werde sie bei meinem Tier auch nicht mehr finden,
da ich mein Exemplar in kleine Stücke zerschnitten habe und
so vieles zerstört habe.


Ich habe die Flügel mit zwei Folienstreifen und Nadeln auf einer Schaumstoffplatte
fixiert, so kann ich sie immer wieder verwenden ohne sie zu zerschneiden.


Grüße Leo

zuletzt bearbeitet 20.01.2017 18:08 | nach oben springen

#7

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 23.01.2017 09:00
von leku | 642 Beiträge

Hier noch zwei Stacks aber mit dem CSJ 6,3 Objektiv.

Kamera: Canon 650 D
Objektiv: CZJ Semiplan 6.3/0.16 160/-
Blende:
Belichtungszeit: 1/125
Beleuchtung: MT-24EX Zangenblitz
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:beide
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 6:1
Anzahl der Schritte: 160/ Auto Step
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Chrysiridia rhipheus
Aufnahmedatum: 22.1.2017




Grüße Leo
nach oben springen

#8

RE: Chrysiridia rhipheus

in Stacking: Flora und Fauna 24.01.2017 07:34
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Leo,

besonders das zweite Bild finde ich sehr gut.
dieser Puschelige Randbereich ist mal was neues.
Beim ersten Bild sieht man ziemlich viel krümel
auf den Schuppen, eine Retusche würde sich
lohnen.

Danke Dir für den Tipp muss ich mal testen...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianPugh
Besucherzähler
Heute waren 278 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17791 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).