#1

Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 12:18
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo zusammen,

viele von Euch verwenden in der Umkehrstellung ein 50mm Vergrößerungsobjektiv Rodagon.
Was für Unterschied gibt es zwischen APO-RODAGON N 50mm und APO-RODAGON 50mm ?
Was genau bedeutet das N und wie groß ist der Unterschied.

In dem Dokument von Kurt steht, dass es verschiedene Qualitätsstufen gibt:
Seite 107:

Zitat
“Dann, das Rodagon, das auch für Farb-Fotografie geeignet ist. Und dann das teure, bis zu achtlinsige Apo-Rodagon-N, das höchsten, auch farbfotografischen Zwecken gerecht wird.”


Hat die Version ohne N auch acht Linsen?



Auf der Seite 94 befindet sich diese Aussage:

Zitat
”Bedingt durch den oft grösseren freien Arbeitsabstand ist optisch bedingt die Auflösung geringer.
Es gibt allerdings auch Ausnahmen, z.B. das Rodenstock APO Rodagon 1:2.8,
f = 50mm (in Retro), es ist an der Nikon D810 ein ausgezeichnetes Objektiv und übertrifft da die Luminare. Dies ist an einer Nikon D600 oder D7100 nicht der Fall.”


Hier habe ich nicht verstanden warum es an der D810 ausgezeichnet ist aber an der D600 nicht ( beide FF ).
D810 = FX ( full frame ; 36,3MP )
D600 = FX ( full frame ; 24,3MP )
D7100 = DX ( crop 1,5 ; 24,1 MP )

Passt das Rodagon besser zum Vollformat (oder spielt die Pixelzahl eine Rolle) ?
Oder habe ich

Zitat
”Dies ist an einer Nikon D600 oder D7100 nicht der Fall”


falsch interpretiert?



Auf der Seite 108 steht aber das:

Zitat
”Ein gebrauchtes älteres Apo-Rodagon oder das neuere Apo-Rodagon-N, die ebenfalls preisgünstig sind, eignen sich für die Makrofotografie
von 2:1 bis 5:1 (1:1 bis 8:1) hervorragend! An einer Nikon D7100 oder Nikon D810 sorgen sie für Bilder in einer absoluten Spitzenqualität.”


Steht N einfach nur für NEU?
Diesmal erreicht es aber gute Ergebnisse auch mit der D7100.


Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 10.01.2017 12:35 | nach oben springen

#2

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 13:38
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Adi

Gut beobachtet, das ist ein Fehler, er ist jetzt korrigiert:
Auf Seite 94 ist nicht die Nikon D7100 gemeint sondern die Nikon D7000.
Nikon D7000, 23.6 x 15.6mm, 4928x3264 Pixel, 16MPixel, 4.7µm Pixelpitch
Nikon D7100, 23.5 x 15.6mm, 6000x4000 Pixel, 24MPixel, 3.9µm Pixelpitch

Der etwas kleinere Pixelpitch der Nikon D7100 gegenüber der Nikon D7000 ergibt eine etwas höhere Auflösung, sofern das Objektiv diese Auflösung auch liefert.
Das Rodenstock APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm (in Retro) bietet diese etwas höhere Auflösung, das entsprechende Luminar aber nicht.
Wobei der Unterschied minim ist. Der grosse Vorteil des Rodagon ist, dass es in einem grösseren Bereich des Abbildungsmassstabes eine bessere Auflösung liefert wie die Luminare.
Also über den optimalen Bereich von mehreren Luminaren etwas höher auflöst. Der Nachteil des Rodagon ist, dass die verlängerte Auflage um einiges grösser ist.
(Die "verlängerte Auflage" ist bei Verwendung von Balgen oder Zwischenringen, die Distanz zwischen dem Bildsensor und dem Objektivanschluss.)

Nicht die Pixelzahl ist massgebend, sondern ihre Grösse und die daraus resultierende Auflösung.

Betreffend dem (N) bei den Rodagon.
N für neu wäre ungeschickt, so was tut man nicht, denn nach dem Neuen kommt nach einiger Zeit ein noch Neueres, das müsste man dann "NN" nennen, usw..
Der Linsenaufbau ist für mich nicht speziell wichtig, denn ich kann daran nichts ändern.
Das Rodagon mit dem N zeigt einen höheren Kontrast. Sonst habe ich keinen Unterschied (Auflösung, CA) fest stellen können.

Vielen Dank

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 13:42 | nach oben springen

#3

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 13:52
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Für @di ein Vergleich der Rodenstock Vergrosserer Optiken

http://www.prograf.ru/rodenstock/enlarging_en.html


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#4

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 14:01
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo
Vorsicht, die Linsenzeichnungen der beiden Rodagons beziehen sich auf unterschiedliche Brennweiten mit unterschiedlicher maximaler Blende!
Das Rodagon mit N ist ein 105mm f= 4.0
Das ohne N ist ein 50mm f= 2.8

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 14:13
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

@Kurt: ja du hast schon Recht
War als Übersicht für Aufbau und Daten gedacht

Hier die echten Datenblätter von Rodenstock:

http://www.rodenstock-photo.com/Archiv/d..._8225.pdf#page8


... ich wollt noch DANKE sagen ...

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 14:20 | nach oben springen

#6

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 14:57
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Kurt,

Zitat
“Nicht die Pixelzahl ist massgebend, sondern ihre Grösse und die daraus resultierende Auflösung”


Ja, jetzt ist mir klar geworden, was Du mit der D7000 gemeint hast. Hätte ich auch darauf kommen sollen :-)

Zitat
“Das Rodagon mit dem N zeigt einen höheren Kontrast. Sonst habe ich keinen Unterschied (Auflösung, CA) fest stellen können.“


Bedeutet das eine klare Kaufempfehlung auch für das APO 50 ohne N oder spielt der Kontrast doch eine entscheidende Rolle?

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#7

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 15:00
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Sven,
danke, die Dokumente kenne ich bereits.
Dort wird aber nur das Model mit N aufgelistet :-(
Gruß,
ADi

nach oben springen

#8

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 10.01.2017 15:11
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Adi
Zur Zeit der analogen Fotografie war ein höherer Kontrast dienlich. In der digitalen Fotografie mit der einfachen Möglichkeit der Bearbeitung,
ist dieser Vorteil nicht mehr so entscheidend.
Kann sogar bei unserer Art von Fotografie, bei starken Reflexen, je nachdem, sogar eher etwas nachteilig sein, oder eben gerade deshalb nicht.
Der Unterschied in der unbearbeiteten Bildqualität ist minim, der Preisunterschied ist gross.

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 15:13 | nach oben springen

#9

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 12.01.2017 21:49
von Rawfoto | 92 Beiträge

Guten Abend

Mechanisch betrachtet sind die ohne "N" überlegen, optisch die "D" Version ...

Mein Liebling, das APO Rodagon D 75 mm II

Der Nachteil, die geringe Anzahl der Blendlamellen, das macht sich im Unschärfeverlauf bemerkbar.

Alle APO Rodagone sind auf sehr hohem Qualitätslevel unterwegs und meist billig zu bekommen ...

Geduld zahlt sich aus .-)

Liebe Grüsse

Gerhard

nach oben springen

#10

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 13.01.2017 11:11
von leku | 607 Beiträge

Grüß euch,
ich habe eine Frage zur Vergrößerung (in der Tabelle steht 2-20x).

Wenn man das "N" in retro auf ein Balgengerät schraubt,
ergibt sich je nach dem wie weit ich den Balgen ausziehe eine Vergrößerung 2-20x.
Bei welcher Vergrößerung und Blende löst das Objektiv am besten auf?
Sonst erspart man sich den Kauf anderer Objektive, wenn die Bandbreite zwischen 2-20x liegt.


Grüße Leo
nach oben springen

#11

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 13.01.2017 11:32
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Hi Leo
Also 2-20x gem Datenblatt gilt für den analogen Vergrosserer.
Irgendwann wird die Auszugslänge schlecht handelbar
Für uns sieht es in etwa so aus (am VF Sensor):

2:1 = 145 mm Auszug
3:1 = 180 mm
4:1 = 225 mm
5:1 = 275 mm
6:1 = 330 mm

Die Blenden verhalten sich in etwa so:
1:1 = 5.6
2:1 = 5.6
3:1 = 4.8
4:1 = 4.0
5:1 = 3.4
6:1 = 3.4
7:1 = 3.4
Also abblenden (Faustformel 2 Blendenstufen) ist hier Pflicht
Gruß aus Oberhausen
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#12

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 13.01.2017 11:36
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Leo
So betrachtet ist das Objektiv nicht das beste zwischen 2-20x.
Es wäre in etwa so wie wenn man von einem Menschen sagen würde, er sei der Beste.
Der Gebrauch des Objektivs muss in Bezug zu einer Disziplin stehen.
Objektive in diesem Bereich sind stark spezialisiert.
Mikroskopiker und Makro- Mikrofotografen haben andere Ansprüche, ebenfalls ist Auflicht oder Durchlicht ein wichtiger Faktor.
So auch ob man damit nur ein Bild machen will oder stackt. Vollformat - oder Cropkamera usw.
Ein Liste der Objektive die ich besitze und ich als geeignet erachte, bei entsprechend unterschiedlichem Abbildungsmassstab, findest du in meinem PDF, zur Zeit ab Seite 109.
Da sind auch einige zusätzliche Faktoren genannt, wie zum Beispiel die entsprechende Blende, bei welcher das Objektiv am höchsten auflöst.

Daraus wird ersichtlich, dass ich das Rodenstock APO Rodagon (N) 1:2.8, f = 50mm für den Bereich von 1:1 bis 6:1 als geeignet erachte.

Hallo Sven:
"Also abblenden (Faustformel 2 Blendenstufen) ist hier Pflicht"
Das stimmt in diesem Abbildungsmassstab Bereich, schlichtweg nicht!

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 13.01.2017 11:41 | nach oben springen

#13

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 13.01.2017 11:47
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Hallo Kurt,
Du hast natürlich Recht
"Also abblenden (Faustformel 2 Blendenstufen) ist hier Pflicht" Faustformel sollte hier eher Anhaltspunkt heißen
Abblenden aber auf jeden Fall (Luminare jedoch nicht)
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung

zuletzt bearbeitet 13.01.2017 11:55 | nach oben springen

#14

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 13.01.2017 11:53
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Sven
"Abblenden aber auf jeden Fall" kannst du auch vergessen.
Verwendet man die Luminare an einer DSLR, dann zeigen sie bei offenster Blende die beste Abbildungsleistung!
An Mittel- und Grossformat sieht es dann wieder anders aus.
Also bitte keine veralteten Fotografenweisheiten verbreiten, die schon damals nicht generell stimmten
und schon gar nicht für den Bereich des Abbildungsmassstabes, den wir hier anwenden!

Kurt


_________________________________________________
Aus Fehlern lernt man. Wer lernen will, muss Fehler machen?
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 13.01.2017 11:54 | nach oben springen

#15

RE: Steht N für Neu bei Rodagon ?

in Plauderecke für Techniker 13.01.2017 11:59
von Sboernemeyer | 727 Beiträge

Danke Kurt
Die grobe Richtung 2 Blendenstufen abzublenden galt für zB Vergrosserer Objektive
Dass Luminare NICHT abgeblendet werden sollten ist doch hinreichend bekannt
Das beschreibst du ja auch im PDF
Eigentlich könnte man beinahe immer auf DDR in PDF verweisen ( in Richtung RTFM ;))
War nicht negativ gemeint
Du lieferst da ein top Kompendium ab
Danke
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
6 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger_K
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2095 Themen und 16711 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).