#16

RE: Wespe (techn. Studie)

in Stacking: Flora und Fauna 12.12.2016 16:39
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Volker,

Zitat
”Durch Erzeugen passender XML Dateien und starten von der Kommandozeile aus per Skript könnte das gehen.”


Das ist aber eine ganz normale, statische Batch-Verarbeitung von Zerene.
Man erzeugt eine XML mit den Einstellungen und allen Dateien, die gestack werden sollen (in einem Rutsch oder in SubStaks).

Man muss aber die Datei-Namen in die XML eintragen.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du einen Prozess haben, in dem die Dateien sequentiell verarbeitet und an Zerene geliefert werden.
Ich glaube nicht, dass Zerene die XML immer wieder neu liest um zu prüfen, ob sich da in der XML etwas geändert hat (ob eine neue Datei dazu gekommen ist).
Deswegen habe ich auch gefragt, wie Du diese permanente Dateien-Zufuhr dem bereits laufenden Batch-Job von Zerene mitteilen möchtest.

Wenn Zerene die XML immer wieder lesen sollte, dann könntest Du tatsächlich die XML immer wieder um die neuen Dateien erweitern.

Bin gespannt auf Deine Lösung.

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 12.12.2016 17:05 | nach oben springen

#17

RE: Wespe (techn. Studie)

in Stacking: Flora und Fauna 12.12.2016 19:14
von Rawfoto | 92 Beiträge

Guten Abend

Wenn Ihr auch noch einen Weg findet die Retusche zu automatisieren, gerade bei haarigen Objekten nimmt das unendlich viel Zeit in Anspruch ...

X, Y, Z und Aufnahmen direkt ins Netzwerk bringt die meiste Zeiteinsparung, die Rawentwicklung kostet ja nur Rechenzeit, ein Bild einstellen, auf alle übertragen und los gehts ...

Schlafen gehn, einkaufen oder essen ...

Beim letzten Punkt bin ich gerade .-)

Liebe Grüsse

Gerhard

nach oben springen

#18

RE: Wespe (techn. Studie)

in Stacking: Flora und Fauna 12.12.2016 20:13
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Retusche automatisieren .... hmmmmm ...

Für die Helicon Nutzer: Staubkarte (Dustmap) einrichten
Schon gar nicht schlecht


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#19

RE: Wespe (techn. Studie)

in Stacking: Flora und Fauna 12.12.2016 20:25
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat
Retusche automatisieren .... hmmmmm ...

Für die Helicon Nutzer: Staubkarte (Dustmap) einrichten
Schon gar nicht schlecht



Bei CaptureOnePro kann man signifikante Stellen auf einem Foto entsprechend markieren und diesen Marker auf alle anderen Foto mit übertragen...
das gibt es für Staub, Störungen und Sensorflecken... also alles Punkte, die aus RAW nach dem Export nach TIF dann schon bereinigt sind.


VG Ekkehard
nach oben springen

#20

RE: Wespe (techn. Studie)

in Stacking: Flora und Fauna 12.12.2016 23:48
von gnupublic | 22 Beiträge

Hallo,
Bei Zerene kann man einen Ordner definieren, in dem Zerene eingehende Bilder stackt. Den legt man unter Options --> Preferences --> Preprocessing unter Stack New Images "watch folder" fest. Startet man dann Stack --> Stack New Images (PMax) werden die in den Ordner eingehenden Bilder gestackt. Hierbei muss man auf die Reihenfolge der Bilder achten (Sortierkriterium, Namensänderung bei Zähler 999 usw). Schon vor dem Starten im Watchfolder enthaltene Bilder werden ignoriert, gestackt werden nur neue Fotos.

Das ist eventuell schon hilfreich wenn man beim tethered shooting schnellstmöglich ein Ergebnis aus JPEGs sehen will. (RAWs und JPEGS gleichzeitig in den Watch Folder kopieren)
Da Zerene nicht auf die RAW files reagiert, geht das.

Ich habe gerade testweise RAWs in den Watch Folder kopiert und wandle sie nun mit dcraw in Tiff. Soweit klappt das schon gerade im Hintergrund, der Lüfter braust...

Hier das Skript:
#!/bin/bash
for i in `ls *.CR2`
do
dcraw -T $i & #dcraw in den Hintergrund damit es weiter geht
a="8"
while [ $a -gt 7 ] #immer 8 Cores nutzen, sonst warten bis einer frei wird
do
sleep 1
a=`pgrep dcraw|wc -l`
echo $a
done
done

Anscheinend sollte a kleiner gesetzt werden, damit Zerene mehr CPU abbekommt.
Damit das ganze auch schon während des Fotografierens los geht, muss das Skript noch angepasst werden. Aber das kommt erst wenn mein 5m USB Kabel zum angeleinten Fotografieren da ist...

Das Ergebnis sieht scharf aus, aber wegen der Farben muss ich mit DCRaw noch experimentieren, ein andernmal....


Lieben Gruß
Volker
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 474 Gäste und 25 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2213 Themen und 17812 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).