#1

Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 17:07
von goethe19 (gelöscht)
avatar

...meines Beleuchtungsexperimentes. Auf Anhieb ordentlich geworden - diese Käfer sind ja wegen der Reflexe und metallischen Farben nicht so einfach abzulichten. Mit der "Grundfarbe" der Röhre möchte ich noch einen Tick besser werden - vielleicht kalkweisser.......?

Kamera: 50D (ist repariert und funktioniert iM wieder)
Objektiv: NIKON M Plan 5
Blende:
Belichtungszeit: 1,5s
Beleuchtung: SN + neuer Diff.
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: ja
Beschnitt in % (Breite und Höhe): 5%
Abbildungsmaßstab: 5:1
Anzahl der Schritte:65
Länge der Schritte: 0,0275
Stacking-Software: HF/C
Artenname:
Aufnahmedatum: 13.12.16
Sonstiges: es wird weiter experimentiert


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 13.12.2016 17:09 | nach oben springen

#2

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 17:12
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Wolfgang,
also ich finde es scharf und diffus genug.
ME funktioniert der Doppel-Diffusor sehr gut.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#3

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 18:32
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Wolfgang
Ich vermute, dass die Farben und Reflexe nicht so stark sind, wenn du bei der Bearbeitung den Kontrast NICHT erhöhst!

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 18:43
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Kurt,

bei der BEA habe ich den Kontrast auf NULL belassen - ich gehe hier halt nach meinem gusto...!? Aber das Kerlchen ist schon ordentlich bunt........wobei, wenn ich die Lichtführung verändere, gibt es sofort wieder neue, andere Farben - verrückt !


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 13.12.2016 18:47 | nach oben springen

#5

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 19:01
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Wolfgang
Bei der Bildbearbeitung ist ja nicht nur der Kontrastregler für den Kontrast zuständig.
Schärfen, Farben verstärken und weitere Eingriffe erhöhen den Kontrast ebenfalls und die feine Zeichnung geht verloren.
Nach wie vor erachte ich deine Bilder als zu hell und in einzelnen Farbkanälen überbelichtet.
Dies nicht unbedingt bei der Version hier im Internet, sondern es kann auch schon bei der Aufnahme oder weiteren Bearbeitungsschritten liegen.

Wer es bunt, poppig und knallig mag, muss mit farbharten Bildern rechnen, ob da das Fotografieren im RAW noch Sinn macht?

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 19:10
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Kurt,
geht mir ein - verstanden, was Du damit sagen möchtest. Was wäre der "normale" Weg - bei der Aufnahme 1-2 Blenden überbelichten und dann später in der BEA entsprechend zurück nehmen, oder 1-2 Blende in der Aufnahme unterbelichten und dann später entsprechend erhöhen - es geht mir hier nicht um den persönliche Geschmack, sondern um das GUTE BILD.
Da bin ich mir noch nicht sicher, obwohl wir schon oft darüber schreiben...........


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#7

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 19:19
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Wolfgang

Was richtig belichten ist, lässt sich nicht einfach sagen.
Du musst im Histogramm alle Farbkanäle beachten und nicht nur das Luminaz-Histogramm.
Bei der Entwicklung kannst du zur Sicherheit die Helligkeit 1-2 Blenden herunternehmen, dadurch entsteht NICHT mehr rauschen!
Belichtest du nach ETTR dann musst du entsprechend um mehr Blenden bei der Entwicklung abdunkeln.

Ich habe mir im PDF meine Finger fuslig geschrieben und Beispiele erwähnt, doch lesen muss man es selber!

Seite 58,
JPG oder RAW zu TIF, Belichtung (ETTR) und Histogramm

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 19:39
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Kurt,

es ist nicht so, dass ich nicht lese und darüber brüte - aber ich habe manchmal das Gefühl, in der BEA den Faden wieder zu verlieren !
Ich habe den Käfer noch als 65 CR2-Daten zur Verfügung und werde alles nochmals neu bearbeiten - aufgenommen hatte ich ihn aus Helligkeitsgründen mit 1 Blende unterbelichtet - sonst war mir die Aufnahme zu hell erschienen............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 13.12.2016 19:42 | nach oben springen

#9

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 20:06
von goethe19 (gelöscht)
avatar

hier der zweite abgeschwächte Durchlauf. Beim erstenmal wohl etwas stärkere BEA, aber auch nicht deutlich mehr - vielleicht bin ich generell mit den Reglern zu grob.



...und noch die LR-Reglereinstellung


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 13.12.2016 20:08 | nach oben springen

#10

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 21:58
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Wolfgang
Ich mag die Farben ja auch und freue mich, wenn sie bei jedem Bearbeitungsschritt kräftiger werden.
Das ist immer noch so, doch zusätzlich lernte ich, nicht nur in dieser Beziehung, dass es nicht schadet, wenn man sich etwas zurück nimmt.
So habe ich vor Jahren begonnen, die Einstellung (Regler) nach meiner Herzenslust, dann bei jedem Bearbeitungsschritt auf etwa die Hälfte zu reduzieren.
Die Einstellungen summieren sich sonst zu sehr poppigen Bildern.
Und immer wieder muss ich mich an das Zurücknehmen zurück erinnern.
Irgendwo bleibt man auch im Alter jung.

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 13.12.2016 21:59 | nach oben springen

#11

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 13.12.2016 23:17
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Kurt,

das freut mich - dann bin ich ja mit meinen knappen 68 im richtigen Club (werde versuchen, mich zu mäßigen).....


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#12

RE: Beispiel...

in Stacking: Flora und Fauna 14.12.2016 06:40
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Wolle,

ich finde auch hier beim Bild 1 ist es überkontrastiert
oder überschärft und zu satt. Bild 2 ist schon sanfter
aber hier sind einige Stellen ausgebrannt. Beachte
Kurt seinen Hinweis zum ETTR, damit kannst du einiges
heraus holen.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2213 Themen und 17812 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).