#1

ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 16:08
von RheinweibAdministratorin | 1.843 Beiträge

Hallo zusammen,
heute hab ich mich mal ausgiebig mit ETTR befasst. Das ist dabei raus gekommen:


Screenshot 1: Keine Belichtungskorrektur



Screenshot 2: 1 Blende überbelichtet



Screenshot3: 2 Blenden überbelichtet




Visueller Vergleich der entwickelten RAWs. Die Helligkeitskorrektur wurde exakt auf 0, -1,0 und -2,0 eingestellt



Rauschverhalten



Die Histogramme auf einen Blick







Fazit:
ich bin höchst erstaunt, was in einem, eigentlich total überbelichteten RAW doch alles drinsteckt.
Grade für Kameras mit kleinem Sensor finde ich schon, das sich das durchaus lohnt, auch in der
"Draußenfotografie", denn das Rauschen wird sichtbar reduziert. Hätte ich nicht gedacht.
Beim Bild 4 (visueller Vergleich) sieht man an den Solarzellen auf dem Dach einen Zugewinn
an Tonwerten.

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 16:12 | nach oben springen

#2

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 16:42
von stekki | 1.341 Beiträge

An der NEF-Datei vermute ich die neue kleine Nikon...

Das ist doch kein Rauschen in dem Sinne...

Am Schluss sehe ich, dass doch einige Details auf der Strecke geblieben sind. Und wenn dann noch "vorentrauscht" wird ... das kann sich jeder ausmalen.


VG Ekkehard

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 16:44 | nach oben springen

#3

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 17:45
von stekki | 1.341 Beiträge

Ergänzung: es geht doch bei ETTR um den Erhalt der hellen/weißen Tonwerte. Zeige doch mal ein Vergleichsbeispiel von den hellsten Partien des gesamten Fotos.


VG Ekkehard
nach oben springen

#4

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 18:01
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Heike,
vielen Dank für en Test!
Ja, bei den Solarzellen kann man das sehr gut sehen.
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 20.11.2016 18:01 | nach oben springen

#5

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 19:23
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Ja Heike
Das macht doch Spass!
Ein sauber und gut dokumentierter Vergleich der überzeugt.
Nicht zu vergessen, auch die dunklen Stellen haben mehr Tonwertstufen innerhalb einer Blende
und können deshalb besser aufgehellt werden.
Vielen Dank

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 19:25 | nach oben springen

#6

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 19:35
von RheinweibAdministratorin | 1.843 Beiträge

Hier noch die gewünschten hellen Bereiche.
Es gehört aber schon ein bisschen Mut dazu, seine RAWs so kernig überzubelichten und man muss immer
die Lichter im Auge behalten, denn sonst: wat fott is, is fott





LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 19:38 | nach oben springen

#7

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 19:47
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Heike
Und nocheinmal sehr schön der Vergleich
"Es gehört aber schon ein bisschen Mut dazu, seine RAWs so kernig überzubelichten und man muss immer
die Lichter im Auge behalten, denn sonst: wat fott is, is fott"

Ohne ETTR ist fott auch fott und wenn man es nicht übertreibt, z.B. beim Fotografieren nur eine Blende überbelichtet
und anschliessend beim Entwickeln 2 Blenden runter geht, hat man bei der Bearbeitung,
garantiert keine Überbelichtung, weder bedint durch Stacking noch bedingt durch die Bearbeitung.
Am Ende nach dem Schärfen (wenn man beim Stacken das fertige Bild sieht) passt man dann die Tonwerte (Helligkeit) an.

""Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford"
Wer etwas Neues wagt, gewinnt!

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 19:54 | nach oben springen

#8

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 19:54
von stekki | 1.341 Beiträge

Ich weiß nicht, wie gut die Augen der Beurteiler sind, aber mir fehlen bei den überbelichteten und mit RAW zurück geholten Inhalten einfach zu viele Details, die die Stacksoftware benötigt für ihre Stapel. Gerade bei Mini-Sensoren (CMOS-Sensor 1" 13,2 x 8,8 mm Cropfaktor 2,7) und Pixelpitch 2,4 µm sieht man, dass bei solchen Aktionen die Luft dünn ist.
OK - Danke Heike für die Mühe.


VG Ekkehard
nach oben springen

#9

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 20.11.2016 20:05
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Ekki
"Ich weiß nicht, wie gut die Augen der Beurteiler sind, aber"
Wie du schon erwähnt hast, siehst du bei deiner Kamera der SONY NEX-7 das Rauschen bei 100 ISO nicht und du zweifelst an unseren Augen?
Zu deiner Information, wir fotografieren hier nicht mit Cropfaktor 2.7 und einem Pixelpitch von 2.4 µm!

"dass bei solchen Aktionen die Luft dünn ist."
Die Luft bei deinen Argumenten wird langsam dünn!

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 20:17 | nach oben springen

#10

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 21.11.2016 01:11
von RheinweibAdministratorin | 1.843 Beiträge

Hallo,
das war nur ein Praxistest mit meiner 1Zoll-Kamera, ich wollte sehen, wie DIE individuell darauf reagiert.
Das ist sicher kein allgemeingültiges Ergebnis und ob man die Methode bei großformatige Sensoren
und den vielfältigen EBV-Möglichkeiten noch braucht, kann ich nicht sagen. Interessant ist das aber
allemale.

Zitat
Ohne ETTR ist fott auch fott


Das ist unbestreitbar richtig

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 21.11.2016 02:56 | nach oben springen

#11

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 21.11.2016 06:38
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo Heike,

danke für den Vergleich, er zeigt eindrücklich was alles in ETTR
steckt und was man noch aus seinen Stacks herausholen kann.
Wenn es möglich ist sollte man seine Stacks aus jeden Fall so belichten.
Ich habe damit auch sehr gute Erfahrungen gemacht.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 21.11.2016 11:19 | nach oben springen

#12

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 21.11.2016 23:37
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Heike
"Das ist sicher kein allgemeingültiges Ergebnis und ob man die Methode bei großformatige Sensoren
und den vielfältigen EBV-Möglichkeiten noch braucht, kann ich nicht sagen. Interessant ist das aber
allemale."
Wenn man das Rauschen sieht, dann sieht man auch einen Erfolg bei Crop 1.5, z.B. Nikon D7100, D500
und auch bei Vollformat, z.B. Nikon D600 und D810!

Viel Spass dabei

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 21.11.2016 23:41 | nach oben springen

#13

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 16.12.2016 09:20
von gnupublic | 22 Beiträge

Hallo,
ich finde die Beispielbilder klasse und deutlich.
Der Gedanke hinter ETTR ist ja die Informations- Maximierung. Je mehr Licht ich sammle ums geringer werden im Verhältnis die Störanteile.
Daher habe ich schon seit Jahren nicht verstanden, wieso die Hersteller keine ETTR Automatik in die Kameras einbauen. Gerade heute im Liveview wäre das ein Klacks, spätestens mit einem Probebild eindeutig auszuwerten. Es könnte dann über die Exifs der Korrekturfaktor direkt mit der EBV "reden" und man braucht keinerlei manuelle Korrekturen an Kamera und EBV vorzunehmen.
Ich fürchte das gibt es nur nicht, weil es dazu keine Entsprechung in der analogen Fotografie gibt, und daher in gewissen Kundenkreisen kein Verständnis. Die Firmen tun ja eine Menge um ihre Support Abteilung zu entlasten, oft geht das auf Kosten von Features, fürchte ich.

In der Praxis kann ETTR aber auch frustrierend sein: Beim Sonnenutergang, Nachtfotos mit Laternen usw.. Da muss man einfach manche Bereiche zugunsten des Rests überbelichten. Aber der Dynamikbereich wächst ja ständig.


Lieben Gruß
Volker

zuletzt bearbeitet 16.12.2016 09:55 | nach oben springen

#14

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 16.12.2016 10:01
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Volker
"In der Praxis kann ETTR aber auch frustrierend sein: Beim Sonnenutergang, Nachtfotos mit Laternen usw.. Da muss man einfach manche Bereiche zugunsten des Rests überbelichten. Aber der Dynamikbereich wächst ja ständig."

Auch wenn du nicht nach ETTR belichtest, ist es frustrierend und zwar zwei Blenden eher, denn der von ETTR genutzte Dynamikumfang ist 2 Blenden grösser!

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#15

RE: ETTR in der Praxis

in Alles rund um die Bildbearbeitung 16.12.2016 10:16
von stekki | 1.341 Beiträge

Kurt, bitte nutze die Zitat-Funktion, denn so werden Deine Texte immer unübersichtlicher...


VG Ekkehard
nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianPugh
Besucherzähler
Heute waren 179 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17793 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).