#1

Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 10:17
von leku | 853 Beiträge

Hallo zusammen,
hier ein Versuch den Stechapparat einer Biene zu stacken.

Canon 6 D, 55 Fotos, CZ Semiplan 6,3, Helicon C, 16cm Balgen, 1/100, ISO 100, MT 24EX


Grüße Leo
nach oben springen

#2

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 10:46
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Leo,

sehr informativ - da scheint man auch noch den Giftsack zu sehen, der mit abreißt ??


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 12:37
von stekki | 2.564 Beiträge

Mich überrascht die Schärfe. Man sagt ja, dass bei Mikroskop-Objektiven ein kleinerer Sensor (APS-C) Vorteile bringt. Die 6D macht einen guten Job.


VG Ekki
nach oben springen

#4

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 15:12
von Kurt | 2.222 Beiträge

Hallo Ekki
"Man sagt ja, dass bei Mikroskop-Objektiven ein kleinerer Sensor (APS-C) Vorteile bringt."
Man sagt viel und wer ist der "man"?
Welche Vorteile sind das denn, die der "man" sagt?

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 15:13 | nach oben springen

#5

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 15:59
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Ekki,
erstmals möchte ich betonen, dass es verschiedene Mikroskop-Objektive gibt.
Da ich auch die 6D besitze kann ich sagen, dass sie für meine NIKON LU-PLANs genauso gut bzw. schlecht wie die M3 (APS-C) geeignet ist.
Rein subjektiv gesehen habe ich den Eindruck, dass sie sogar bessere Bilder als die M3 liefert.
Bei der Ausleuchtung (bei der geöffneten Blende und 200mm) habe ich keine Unterschiede gemerkt.
Für mich persönlich ist aber die M3 besser geeignet, weil sie leichter, kleiner und preiswerter als 6D ist und keinen Spiegel dafür aber EFCS und ein klappbares Display hat :-)

BTW, @Leo: sehr scharfes Ding hast Du gezeigt !

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 17.11.2016 16:02 | nach oben springen

#6

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 17:24
von Kurt | 2.222 Beiträge

Hallo Leo
Das Bild ist ja von einer sehr guten Qualität, bis in die Bildecke.
Das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- ist ja speziell gut!
Hast du es mit einer mechanischen Tubuslänge von 150mm (160mm-10mm) angewendet, oder hast du das Bildformat beschnitten?

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#7

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 17:33
von leku | 853 Beiträge

Hallo Kurt,
ich bin mit diesem Objektiv sehr zufrieden, es ist wirklich gut.
Verwendet habe ich mein Balgen genau 160mm vom
Objektivende bis zur Chipebene. Kein Beschnitt.


Grüße Leo
nach oben springen

#8

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 17:35
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Hallo Leo,
das ist interessant. Ich hab grad nachgelesen, das die Bienen zwei verschiedene Substanzen
"an Bord" haben, wo jede für sich ungiftig ist. Erst beim Mischen wird daraus die toxische Substanz.
Tolle Aufnahme vom Stachel

LG
Heike


"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist" Henry Ford
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#9

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 18:44
von Kurt | 2.222 Beiträge

Hallo Leo
Das exakte Einhalten der "mechanischen Tubuslänge", die auf dem Objektiv steht, ist nicht exakt richtig!
Exakter wäre mechanische Tubuslänge minus Okularbrennweite, denn auf diese Distanz wird das reelle Zwischenbild projiziert.
Auch die "optische Tubuslänge" wäre nicht die richtige Distanz denn diese Distanz geht von der hinteren Brennebene des Objektives (also nicht Anschlussgewindeebene) bis zur Ebene des reellen Zwischenbildes.
Siehe:
https://www.univie.ac.at/mikroskopie/1_g...tiv/7_tubus.htm

Im allgemeinen beträgt die Brennweite des Okulars etwa 10mm, die zum Abzug von der mechanischen Tubuslänge zu berechnen wäre.

Ich habe deshalb in meiner Frage geschrieben:
"Hast du es mit einer mechanischen Tubuslänge von 150mm (160mm-10mm) angewendet,"

Diese Länge (mechanische Tubuslänge minus Okularbrennweite) besitzt keinen Namen, denn sie beinhaltet sowohl optische wie mechanische Faktoren und muss vor allem bei älteren Mikroskop Objektiven nicht so exakt eingehalten werden, wie oft allgemein beschrieben. Sie ist sehr wichtig, wenn das Okular zum Mikroskop Objektiv betreffend Korrekturen passen MUSS! Denn in diesem Falle werden einige Aberrationen (Abbildungsfehler des Objektivs) erst und passend im Okular korrigiert.
Beim Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- Mikroskop Objektiv hat sich gezeigt, dass es sehr gut korrigiert ist und deshalb ohne passendes Okular verwendet werden kann. Es ist also ein "unkritisches" Mikroskop Objektiv. Somit kann es auch bei längerer "mechanischer Tubuslänge" mit Erfolg (bis in die Ecken) eingesetzt werden.

Zum Thema passend ist das Auflagemass von Foto-Objektiven, Distanz zwischen der Objektiv Auflage der Kamera bis zur Chipebene. Sie muss eingehalten werden, damit das Objektiv bei der Fokus Einstellung von unendlich eine scharfe Abbildung bis ins unendliche ergeben soll. Verwendet man Balgen oder Zwischenringe, wird diese Distanz von Objektiv bis Chipebene verlängert. Der Bildausschnitt wird dadurch kleiner (stärkere Vergrösserung) und bei üblichen Fotoobjektiven, die Auflösung bis zu einem gewissen Mass, höher. Aber auch da gibt es Objektive, die auf ein ganz bestimmtes Auflagemass optimiert sind und deshalb eine höhere Auflösung bis in die Ecken, besitzen können. Z.B. das Zeiss Makro Planar T* 100mm f/2 ZE, bei welchem die Abbildungsqualität, entgegen der meisten Foto Objektive, in den Ecken leidet, wenn Balgen oder Zwischenringe zur Verwendung kommen.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 18:48 | nach oben springen

#10

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 18:49
von stekki | 2.564 Beiträge

Zitat
Hallo Ekki
"Man sagt ja, dass bei Mikroskop-Objektiven ein kleinerer Sensor (APS-C) Vorteile bringt."
Man sagt viel und wer ist der "man"?
Welche Vorteile sind das denn, die der "man" sagt?
Kurt



Nachzulesen im Focus-Stacking-Kompendium
von einem gewissen Herrn Wirz
auf Seite 115 (Thema Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-)


VG Ekkehard
nach oben springen

#11

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 19:09
von Kurt | 2.222 Beiträge

Hallo Ekki
Der Herr begründet diese Äusserung und setzt sie nicht kommentarlos in die Luft!

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#12

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 19:13
von leku | 853 Beiträge

Hallo Kurt,
vielen Dank für die Infos. Das heißt, beim CZ Semiplan 6,3 wäre die richtige
Entfernung 150mm und nicht 160mm..


Grüße Leo

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 19:14 | nach oben springen

#13

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 19:17
von Kurt | 2.222 Beiträge

Jawoll Leo, so ist es

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#14

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 20:37
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,

ist dies bei den Nikon M Plans ebenso zu beachten ???


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#15

RE: Bienenstachel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.11.2016 21:35
von Sboernemeyer | 1.032 Beiträge

@Wolle:

Ich heiße zwar nicht Kurt

Aber da die Nikon MPlans auch endlich sind: 210mm - 10mm = Tubuslänge 200mm

Das hab ich auch grad gelernt


... ich wollt noch DANKE sagen ...

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 21:36 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 203 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3533 Themen und 28048 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).