#1

Flügelschuppen einer kleinen Motte im LED-Licht

in Stacking: Flora und Fauna indoor 08.10.2016 14:19
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

schon wieder habe ich eine kleine Motte gefunden und probiert die Flügelschuppen mit LEDs zu beleuchten.

Ob das jetzt die Grenze meiner LED-Beleuchtung ist, weiß ich nicht. Bei dem nächsten Versuch wird aber geblitzt :-)
Bei der Gelegenheit habe ich (auf die Schnelle) noch ein paar Fotos von der anderen Seite der Motte geschossen.



Diese Motte war etwas kleiner als 1cm, hat jemand eine Idee, wie sie heißen könnte?

Danke und Gruß,
Adi


Kamera: CANON EOS M3
Objektiv: CANON EF 70-200L + OLYMPUS MSPLAN 50x / 0.55
Blende: 4
Zeit: 1/3
Beleuchtung: 5 * LED
ISO: 100
Dateiformat: RAW
Stativ/Setup: Makro-Brettchen
Abbildungsmaßstab: 55:1
Stackingschritte: 100
Stacking-Software: Zerene PMax
Beschnitt: 5
Aufnahmedatum: 08.10.2016
Besonderes:

nach oben springen

#2

RE: Flügelschuppen einer kleinen Motte im LED-Licht

in Stacking: Flora und Fauna indoor 08.10.2016 16:14
von leku | 877 Beiträge

Hallo Adi,
die Fotos gefallen mir sehr gut.
Mit dem Namen wird es etwas schwierig, bei 3500 Möglichkeiten
die es in Europa gibt. Nicht einmal bei guten Freundinnen kann ich den
Namen anhand der Haare und Augen erahnen. Du verlangst ja unmögliches von uns.

Aber wenn du das Tier so fotografierst das man die Flügel sehen kann, dann kann ich es versuchen.


Grüße Leo
nach oben springen

#3

RE: Flügelschuppen einer kleinen Motte im LED-Licht

in Stacking: Flora und Fauna indoor 08.10.2016 16:35
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Leo,
leider war die Motte stark beschädigt als ich sie gefunden habe.
Ich habe das fotografiert, was noch einigermaßen im Ganzen war :-(
So konnte ich nur tief in die Augen der kleinen schauen :-)
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#4

RE: Flügelschuppen einer kleinen Motte im LED-Licht

in Stacking: Flora und Fauna indoor 09.10.2016 11:22
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hi Adi,

die Bilder sind alle nicht so gut geworden. Die Bilder
sind teilweise sehr unscharf, wirken verschwommen oder
sie sind bretthart geschärft, sodass es sehr unnatürlich wirkt.
Die Freistellung ist Dir ebenfalls nicht sehr gut gelungen
es wirkt sehr aufgesetzt und Künstlich bei den Portraits.

Ich schlage vor Du versuchst es noch mal....


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 09.10.2016 11:22 | nach oben springen

#5

RE: Flügelschuppen einer kleinen Motte im LED-Licht

in Stacking: Flora und Fauna indoor 09.10.2016 12:10
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,
das ist mir auch aufgefallen.
Vermutlich habe ich die Motte schlecht befestigt, so dass sie gewackelt hat.
Wahrscheinlich wäre es besser sie auf die Teile zu zerlegen, die auch fotografiert werden.
Bei einer so kleinen Motte ist das aber schwierig.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#6

RE: Flügelschuppen einer kleinen Motte im LED-Licht

in Stacking: Flora und Fauna indoor 09.10.2016 14:10
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,
habe gerade die Befestigung der Motte überprüft und festgestellt, dass sie eigentlich gar nicht so schlecht ist.
Bei den Bildern habe ich aber den Galgen und die zwei starke 30W Strahler verwendet.

Die Wanze habe ich nur mit dem Galgen beleuchtet und die Beleuchtung war sehr gut:
Wanze

Meine Vermutung ist, dass die zwei Strahler Probleme bereiten. Sie sind zwar sehr hell aber strahlen in 180 Grad, so dass es zu unerwünschten Reflexen kommen kann und ich sogar noch Gegenlicht bekomme.
Jetzt überlege ich, ob ich eine Art von Reflektoren um die Strahler bauen oder lieber den Diffusor von der Objekt-Seite hinter dem Objekt mit einem schwarzen nicht transparenten „Deckel“ schließen soll, so dass kein Licht von hinten kommen könnte.

Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3627 Themen und 28604 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).