#1

Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 13:37
von Sboernemeyer | 1.046 Beiträge

Hi zusammen,
Mein alter Meister hat immer gesagt: wer misst misst Mist, wer viel misst misst viel Mist ...
Er sollte wieder einmal Recht haben.

Angetreten sind zum Messvergleich (BB am Objektmikrometer in 0,1mm Schritten:

1. CANON Macro Foto Lens 20mm f3.5
2. ZEISS Luminar 16mm
Je ohne und einmal mit RAYNOX-DCR250 als Tubuslinse.

Bei einer minimalen Auszugslänge (Balgen mit Adaptern bis Sensorebene) habe ich 147,25mm
Bei 1. lese ich ohne 46 Teilstriche = 4,6mm, und mit Tubuslinse 44 = 4,4mm BB
Bei 2. ohne 34 = 3,4mm, mit 37 = 3,7mm. <-- die BB nimmt ab MIT Tubuslinse

Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Frage: Tubuslinse Ja oder Nein für das jeweilige Objektiv.

Photare (z.b. 25mm) werden ja gerne mit der Raynoxlinse kombiniert

Glück auf!
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 13:46 | nach oben springen

#2

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 14:10
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sven,
meines Erachtens braucht man eine Tubuslinse nur für die unendlichen (Mikroskop) Objektive.
Wenn die Raynox bei Dir normal drauf war, hat sie eine Rolle einer Makro-Vorsatzlinse gespielt.
Zeig Mal ein Foto, wie Du das ganze zusammengesetzt hast.
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 22.07.2016 14:11 | nach oben springen

#3

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 14:13
von Sboernemeyer | 1.046 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #2
Hallo Sven,
meines Erachtens braucht man eine Tubuslinse nur für die unendlichen (Mikroskop) Objektive.
Wenn die Raynox bei Dir normal drauf war, hat sie eine Rolle einer Makro-Vorsatzlinse gespielt.
Zeig Mal ein Foto, wie Du das ganze zusammengesetzt hast.
Danke und Gruß,
Adi




Versuche ohne Foto auszukommen:
Von oben nach unten (Kamera bis objektiv) habe ja das ganze vertikal
Kamera
Adapter nex auf fd balgen
Binärtubus 40,20,10mm
Raynox in Retro
Dann entsprechende Linse


... ich wollt noch DANKE sagen ...

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 14:14 | nach oben springen

#4

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 14:32
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sven,
OK, der Aufbau passt prima für die unendlichen Mikroskop-Objektive.
Wenn nach der Raynox nichts kommt, dann kannst Du die Mitutoyo nehmen.
Für die CFI von NIKON brauchst Du noch einen Tubus 10cm zwischen der Kamera und der Raynox.
BTW, teste mal Deine Einrichtung mit einem unendlichen Mikroskop-Objektiv.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#5

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 14:37
von Sboernemeyer | 1.046 Beiträge

[quote=Adalbert|p8905]Hallo Sven,
OK, der Aufbau passt prima für die unendlichen Mikroskop-Objektive.

Prima - jedoch kann ich meine unendlichen noch nicht testen es fehlt noch ein gewindeadapter

Wenn nach der Raynox nichts kommt, dann kannst Du die Mitutoyo nehmen.

Ich besitze keine mitutoyo

Für die CFI von NIKON brauchst Du noch einen Tubus 10cm zwischen der Kamera und der Raynox.

Nikon besitze ich auch keine

BTW, teste mal Deine Einrichtung mit einem unendlichen Mikroskop-Objektiv.

S.o. Kann ich noch nicht testen
Test ginge nur ohne Tubuslinse mangels Adapter

Ebenfalls Danke
Und Gruss zurück
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#6

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 14:43
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sven,
die unendlichen, die Du hast brauchen diese 10 cm, wie die von NIKON.
Ohne Tubuslinse kannst Du die endlichen Mikroskop-Objektive testen.
Die brauchen keine Tubuslinse.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#7

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 22:53
von Sebastian | 332 Beiträge

Moin,
Hier ist ein kleiner Fehler in der Beschreibung passiert, es muss Relaiselinse heißen und nicht tubuslinse.
Tubuslinsen sind nur nötig für unendlich korrigierte Mikroskopobjektive. Relaiselinsen sollen die Auflösung verbessern, im Falle der Raynox um die 20% hat mal einer nachgewiesen.
Gruß Sebastian

nach oben springen

#8

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 22:57
von Sboernemeyer | 1.046 Beiträge

Zitat von Sebastian im Beitrag #7
Moin,
Hier ist ein kleiner Fehler in der Beschreibung passiert, es muss Relaiselinse heißen und nicht tubuslinse.
Tubuslinsen sind nur nötig für unendlich korrigierte Mikroskopobjektive. Relaiselinsen sollen die Auflösung verbessern, im Falle der Raynox um die 20% hat mal einer nachgewiesen.
Gruß Sebastian


Kann die Raynox DCR-250 sowohl als Tubus als auch als Relaislinse dienen ?


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#9

RE: Bildbreiten am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Hardware 22.07.2016 23:06
von Sebastian | 332 Beiträge

Ja, beides ist möglich.
Für mitutoyoobjektive wird allerdings die 150er empfohlen.
Gruß Sebastian

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 316 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4144 Themen und 31098 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 241 Benutzer (22.07.2021 04:15).