#1

Gugelhupf

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 18.07.2016 16:43
von leku | 742 Beiträge

Hallo zusammen,
nachdem ich mir ein CZ Semiplan 6,3 angeschafft habe, wollte ich es auch gleich mal ausprobieren. Dazu habe ich ein Apollofalterei genommen, aus welchem keine Raupe geschlüpft ist.
Leider ist die freie Monatslizenz von HF abgelaufen und so kann ich die Bilder nur in einer kleinen Auflösung abspeichern. Bei Bild 1 und 2 war die Lichtsetzung nicht ideal, da ich nur eine Jansjölampe verwendet habe. Bei Bild 4 und 5 kam noch ein kleiner Alureflektor dazu. Bild 5 wurde dann noch zusätzlich mit der Canon 6D fotografiert, um einen Vergleich zu erhalten.

Hier die Ergebnise.

Bild 1,2, 3
Kamera:Canon 650D
Objektiv: CZS 6,3
Blende:
Zeit:125
Beleuchtung:1 Jansjö bei Bild 4,5 zusätzlich Alureflektor
ISO:200
Dateiformat:JPG
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab:
Stackingschritte: 60
Stacking-Software:HF
Beschnitt:leicht
Aufnahmedatum:18.7.2016
Besonderes:











Bild 4
Kamera:Canon 6D
Objektiv:CZS 6,3
Blende:
Zeit:125
Beleuchtung: 1 Jansjö mit Alureflektor
ISO:160
Dateiformat:JPG
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab:
Stackingschritte:60
Stacking-Software:HF
Beschnitt:leicht
Aufnahmedatum:18.7.2016
Besonderes:


Grüße Leo
nach oben springen

#2

RE: Gugelhupf

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 18.07.2016 17:10
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Leo,

so ein Ei habe ich noch nie gesehen, also interessant ist es auf jeden Fall!

Die Fotos sehen zwar gut aus aber ich habe ein paar Dinge gefunden, die mir (natürlich subjektiv) etwas negativ auffallen:

Foto 1:
- der rechte, unscharfe Teil des HGs passt irgendwie nicht.
- Vielleicht wäre es besser das Ei freizustellen und den HG von links zu übernehmen oder ganz neu zu gestalten


Foto 2:
- auf dem linken Rand sieht man die Fehler der Stacking-Software (am besten herausschneiden)
- der HG sieht hier auch etwas „unsauber“ aus


Das Ei selbst ist auf allen Fotos schön scharf und sieht sehr gut aus :-)

BTW, versuche Mal mit mehreren COB-LEDs, die sind bis 15W stark, kosten 2 bis 5 Euro, brauchen 220V und passen in jede Fassung.

http://www.ebay.de/itm/Ultra-Bright-MR16...xAKlg_WpONX-XwQ

Hast Du einen Diffusor verwendet?


Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 18.07.2016 17:18 | nach oben springen

#3

RE: Gugelhupf

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 18.07.2016 17:28
von leku | 742 Beiträge

Hallo Adi, es war nur ein Versuch ob ich mit dem Objektiv klar komme, der HG gefällt mir auch nicht, da muß ich noch dran arbeiten.
Ich habe über die Lampe weißes Backpapier als Diffusor geklemmt.
Danke für den Lampentipp werde mir so was besorgen.


Grüße Leo
nach oben springen

#4

RE: Gugelhupf

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 18.07.2016 17:54
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Leo,
bei diesen COBs ist es so, dass sie aus 3W Einzeln-LEDs bestehen.
Die 15W LED hat also 5 leuchtende Punkte, die 12W hat 4, die 9W hat 3, etc.
Wenn Du darauf eine Lupe platzieren möchtest, dann wird das Licht in mehreren Punkten fokussiert.
Wenn aber ein Diffusor drauf (bzw. zwischen dem Objekt) kommt, dann nicht.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#5

RE: Gugelhupf

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 19.07.2016 06:16
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Leo,

der erste Test ist Dir sehr gut gelungen.
das 6,3er Semiplan ist eine sehr gute
Linse.

Ich freue mich schon auf weitere Bilder...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hwau10
Besucherzähler
Heute waren 213 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2649 Themen und 21935 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).