#1

Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 16.04.2016 20:26
von RheinweibAdministratorin | 1.725 Beiträge

Tach zusammen,
inspiriert von Alex Feder im MaFo habe ich mich auch mal mit meinen 3 Uralt-Blitzen
rangetraut. Ganz schön schwierig, sowas glänzendes halbwegs zu bändigen.
OK, ich muss noch üben, aber für den ersten Versuch mit drei Blitzen find ich es
schon ganz ok. Was meint Ihr?

@Alex: ich hab mir auch nen Wolf gestempelt





Kamera: Canon 70D
Objektiv: 8xLomo-Achromat
Blende:-
Zeit: 51 x 1/320
Beleuchtung: 3 Blitze mit Diffusor
ISO:100
Dateiformat:RAW
Stativ/Setup: Zeiss Epimic
Abbildungsmaßstab: keine Ahnung
Stacking-Software: ZS
Beschnitt: -
Aufnahmedatum: 16.4.16


Man lebt nicht länger, wenn man sich beeilt....
meine Homepage

zuletzt bearbeitet 16.04.2016 20:30 | nach oben springen

#2

RE: Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 16.04.2016 20:54
von Thomas P | 240 Beiträge

Hallo Heike!

Das ist ein sehr gelungener Stack. Das Lomo bildet in einer beachtlichen Qualität ab, wenn man sich überlegt, dass man es manchmal schon für einen 10 er bei Ebay bekommen kann. Das Licht sitzt bestens und die gekonnte Stempelarbeit sieht man nicht.

Viele Grüße

Thomas

nach oben springen

#3

RE: Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 16.04.2016 21:05
von RheinweibAdministratorin | 1.725 Beiträge

Hallo Thomas,
mehr ist aus dem winzigen Röhrchen nicht rauszuholen, denk ich mal.
Ja, viel mehr hab ich für den Winzling auch nicht gelöhnt und es nicht bereut.
Einen der Blitze musste ich mit Klopapier dämpfen, den, der die Längsseite
des Bildes (Metz CT45 Stabblitz) anstrahlt, obwohl er auf Position "Winder" steht
und nur minimal feuert (dafür aber superschnell). Die anderen beiden sind
zwei Osram C320 Studio, auch uralte Hündchen .
Das ganze ist sehr zusammengebastelt, funktioniert aber erstaunlich gut.
Der Metz ist an die Canon über einen Steckschuh und ein Kabel angeschlossen,
die beiden Osrams löst der Metz per Servos aus, schön wenig Kabelgewirr und
endlich keine Wackelkontakte mehr.

LG
Heike


Man lebt nicht länger, wenn man sich beeilt....
meine Homepage

zuletzt bearbeitet 16.04.2016 21:43 | nach oben springen

#4

RE: Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 16.04.2016 21:16
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Heike,

super Arbeit - ich kämpfe ja auch gerade mit der Blitztechnik - das hast Du aber bestens im Griff - klasse, tolles Ergebnis


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#5

RE: Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 16.04.2016 22:07
von Sboernemeyer | 734 Beiträge

Tolles Ergebnis
Ja auch altes Zeugs hat seine Daseinsberechtigung
Weiter so

nach oben springen

#6

RE: Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 17.04.2016 07:17
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hallo Heike,

schön das Du mit den Blitzen anfängst.

Das Bild ist sehr gut geworden und es
ist wirklich kein leichtes Motiv, da es einfach
sehr metallisch glänzt.

Die Schärfe finde ich sehr gut und die Farben sind
einfach HAMMMER!!!

Dein Bild zeigt einen kleineren Bildausschnitt als meines hier
und im Makroforum mit dem 10er m Plan obwohl
du ein 8er Objektiv verwendet hast. Der Ausschnitt
den Du zeigst würde ich auf ca. 15-20:1 Tippen.

Die Pfauen Federn zeigen immer einen recht
starken Saum um die Federstrukturen selber und
vor allem in den Tiefen. Das war bei mir auch so.
Ich habe das mit doge and Burn sehr gut umgehen
können.

Du machst eine neue Ebene und wählst den Modus "weiches Licht"
und setzt einen Haken unten wo das mit der neutralen Grau ebene steht.
Hier ein Sceen shot.



Dann erstellt dir PS enie Grauebene mit 50% grau. Darauf
kannst Du dann mit dem Nachbelichter, die Tiefen abdunklen
und mit dem Abwedler die Höhen Aufhellen (doge and burn).
Das Aufhellen braucht man bei diesen Motiv nicht.

Den Nachbelichter stelle ich oben auf Tiefen ein so das er weitestgehend
nur die Tiefen angreift. Dann bin ich bei diesem Motiv meisten so bei
einer Deckkraft um die 20 gewesen. mit dem Tab geht das sehr gut
man kann wirklich ganz dezent alle Bereiche schön malen....

hier ein Beispiel, der Rote bereich ist auf die Schnelle abgedunkelt,
der Bereich darunter ist original...



Man kann damit echt jede Rille abdunkeln und diese feinen überstrahlungen
an den Kanten verschwinden, das Bild bekommt mehr tiefe und brillianz.

Keine Sorge, wenn der Effekt zu stark gemalt wurde. Man kann die Neutrale
grau ebene am ende auch mit dem Grausch und weichzeichner, einfach ein wenig
weicher machen, dann ist der Effekt nicht so stark. Oder man verringert später
einfach die Deckkraft der neutralen grauebene...

viel Spaß beim Dogen und burnen...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#7

RE: Pfauenfeder Blitztest

in Stacking: Flora und Fauna 17.04.2016 10:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Heike,

ich finde die Farben echt Hammer, sehr gut.


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

zuletzt bearbeitet 17.04.2016 10:19 | nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: biloli
Besucherzähler
Heute waren 318 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2104 Themen und 16795 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).