#1

MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 00:44
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Kamera:
Objektiv: MITU 5 /0,14
Blende:
Zeit:0,5s
Beleuchtung:3 LED
ISO:100
Dateiformat:
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab: 5:1
Stackingschritte:126
Stacking-Software:
Beschnitt: -
Aufnahmedatum:
Besonderes: bildet sehr fein ab - tolles Arbeiten !!!!


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#2

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 05:22
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Wolle,

da Mitu 5 hast du bestens im Griff,
die Detailwiedergabe ist sehr gut.

Wie hoch ist der freie Arbeitsabstand?

Sehr schön finde ich deinen Vergleich
einmal mit Blende und einmal ohne im
Stonemaster Forum. hier sieht man klar
das man die zusätzliche Blende weglassen
sollte wie ich hier auch schon mal schrieb.

Es erhöht sich die Tiefenschärfe, die Auflösung
geht in den Keller und man verliert Licht.

Ich wäre Dir dankbar wenn du den Vergleich auch
hier zeigst....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 24.02.2016 05:48 | nach oben springen

#3

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 10:23
von stekki | 2.080 Beiträge

was bedeutet "mit zusätzlicher Blende" genau?
Der optische Unterschied der Vergleichsbeispiele im Stone-Master-Forum-Beitrag (400%) wurde m.E. nicht sehr deutlich. Es ging ja nur um Details und die sind im Vergleich (ohne Blende?) m.E. genauer.


VG Ekki

zuletzt bearbeitet 24.02.2016 10:27 | nach oben springen

#4

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 11:32
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo,

genau ohne Blende ist die Detailwiedergabe deutlich besser.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#5

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 12:19
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Alex,

hatte hierzu einen kleinen Auftrag von Rainer - stelle das Bild heute abend hier ein............

@hi Ekki,

melde mich mit Foto heute abend


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 24.02.2016 12:20 | nach oben springen

#6

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 17:28
von stekki | 2.080 Beiträge

Ich konnte mir im Forum von Rainer dieses Foto mit der Blende ansehen.


VG Ekki
nach oben springen

#7

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 22:06
von goethe19 (gelöscht)
avatar

hier noch mein Testbild mit und ohne extra Blende. Zusätzlich die Blende mal im Bild gezeigt. Die Blende dient übrigens nur zur weiteren Streulichtabschottung !!

Test:


Alex, der freie Arbeitsabstand beträgt ungef. 25-30mm ... das ist sehr elegant !

Abbildung Blende:




...und hier noch mit der Raynox-250


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 24.02.2016 22:19 | nach oben springen

#8

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 23:06
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Wolfgang,
die Blende befindet sich also zwischen dem Objektiv und der Raynox, oder ?
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#9

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 24.02.2016 23:38
von stekki | 2.080 Beiträge

Die Blende bringt also mehr Schärfentiefe zu Lasten der Qualtiät?


VG Ekki
nach oben springen

#10

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 25.02.2016 02:04
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Ekki,

müsste ich nochmal versuchen zu klären - - heute nicht mehr,,,,,,,,,,,,,,,


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#11

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 25.02.2016 05:09
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo,

Rainer hat mir erklärt das die Blende zur Streulicht Abschottung dienen soll.

Die Blende befindet sich hinter dem Objektiv und kann somit das
Streulicht nicht abschotten, da diese Reflexionen an der Frontlinse stattfinden.

Glaubt mir ich weiß wo von ich rede, ich habe die selben Probleme bei meinem
Objektiven.

Die Blende hinter dem Objektiv erhöht die Tiefenschärfe und verringert dabei
leider die Auflösung drastisch. Wie man auch an den Beispielbildern sieht. Ein
Mikroskop Objektiv ist für seine Apertur gerechnet hier bildet es am schärfsten ab.
Alle eingriffe hierzu ruinieren die Detailwiedergabe.

Es gab dazu schon mal vor langer zeit im Makroforum einen Test mit dem Selben Ergebnis.

Ich habe mir für meine M Plans eine Streulicht Blende gebaut aus Fußstopfen aus dem
Baumarkt. Das Resultat ist eine merkliche Kontrasterhöhung und man kann das
Licht deutlich leichter setzen. Die Blende ist innen schwarz und außen habe ich sie
weiß Lackiert sodass sie das Modell aufhellt und das Licht weg reflektiert. Nach vorne
hin verläuft sie ganz minimal konisch. Die Blende kommt wie eine Gegenlicht blende
logischerweise vorne auf das Objektiv auf die Frontlinse und hat auch keine Iris! (siehe Bilder)

Ich habe auch schon gedacht, wenn ich nur eine Drehbank hätte, könnte man
das noch in "100% schön" herstellen. Aber so funktioniert es auch.

Die Blende funktioniert nur mit dem Nikon M Plan 20, und 40 ELWD....beim 60er
wird der Arbeitsabstand zu gering. Die Blende nimmt ca. +//2mm Arbeitsabstand weg.
Beim 5er und 10er M Plan ist Werk seitig schon eine Art Blende mit mit eingebaut, da die Linsen
innen liegend sind.

Hier einige Bilder:




Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 25.02.2016 09:54 | nach oben springen

#12

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 25.02.2016 09:09
von stonemaster (gelöscht)
avatar

Hallo Alex
vielen dank für deinen Tipp. Ich kenne auch Berichte in denen sie so sitzt wie ich sie eingebaut habe.
Sobald ich Zeit habe mache mal einen Vergleichstest mit dem Zeiss Auflösungstest 3000

Gruß
Rainer


Geht net - gibt´s net

zuletzt bearbeitet 25.02.2016 09:31 | nach oben springen

#13

RE: MITU 5x

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 25.02.2016 09:46
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Rainer,

schön das Du Deinen Beitrag noch mal editiert hast,denn
Das Thema ist jetzt ja kein Grund unsachlich zu werden. ;-)

Den Test musst Du im Prinzip nicht machen, weil wenn
man es mit den Augen schon erkennen kann, was man ja
kann, dann sind die Werte bei dem Zeiss Test richtig deutlich.
Das alles ist aber auch nichts neues dazu gab es schon
im Makroforum vor langer Zeit ausführliche Tests. Mit
dem gleichen Ergebnis. Das Ergebnis ist ja auch nicht
verwunderlich.

Als Streulicht Blende macht es wirklich nur Sinn wenn
diese vor das Objektiv gebaut ist und nicht dahinter. Dazu
natürlich ohne Iris, oder Lamellen. Das beste Beispiel dazu sind
alle Objektive der Welt mit ihren Gegenlicht Blenden. Die ja Streulicht
welches auf die Linse fällt vermeiden.

Ein weitere Nachteil dieser Blende hinter dem Objektiv ist, nicht
nur der drastische Abfall der Auflösung, sondern auch das man
die genaue Tiefenschärfe nicht mehr berechnen kann. Da die Blende
ja nach Gefühl zugedreht wird und man keine genauen Blendwerte hat.
Man muss dann die Stackschritte schätzen.

Da wir Stacker ja regelrecht, jeglichem minimalsten Gewinn an Auflösung
und jeder kleinsten Verbesserung, klarere Kanten zu bekommen hinter her jagen
macht so eine Blende hinter dem Objektiv für mich rein gar keinen Sinn.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hwau10
Besucherzähler
Heute waren 221 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2651 Themen und 21955 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).