#1

Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 08:22
von Sboernemeyer | 669 Beiträge

Guten Morgen zusammen,

Hier nun also meine erste (unqualifizierte) Frage:

Kamera: Sony alpha 7 (Vollformat)
Objektiv:Canon FL Balgen - Hama Macrolinse +3 - Canon 28mm 2.8 in Retro
Blende: f11
Zeit: auto
Beleuchtung: 4x Ikea Jansjö LED, China LED Ringlicht 144 LEDs
ISO: 100
Dateiformat:RAW+JPG
Stativ/Setup: Hama Reprostativ
Abbildungsmaßstab: Bildbreite 6mm, Bildhöhe 4mm
Stacking-Software:Helicon FOCUS

Wieviele Stackingschritte sind innerhalb des Tiefenschärfebereichs von einem mm (1mm) sinnvoll?
Auflösung meines bisherigen Mikropositionierer für die Z-Achse sind zwei mü (2um) - das hieße im Schärfebereich von einem Millimeter könnte ich bis zu 500 Schritte machen.

Was ist hier sinnvoll.

Gut es wird ausprobieren angesagt sein.

Desweiteren: am Stemi läuft mein Strahlengang im 11 Grad Winkel zur Probe.
Dadurch habe ich ja einen Versatz horizontal wenn ich vertikal die Z-Achse verstelle.
Ich habe diverse Aussagen dazu gelesen.
Kann z.B. Helicon FOCUS (die soll es schlussendlich werden) ausgleichen?

Wär toll auf qualifizierte Hilfe zu stoßen.

Glück auf! Aus Duisburg


zuletzt bearbeitet 07.02.2016 08:27 | nach oben springen

#2

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 08:37
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hallo,

Die Frage ist keines Falls unqualifiziert.

die Berrechung der Tiefenschärfe ist bei normalen Objektiven
recht Kopliziert da viele Faktoren mit berrücksichtigt werden müssen.

Sinnvoll hat sich diese Tabellen in der PDF hier erwiesen (seite 5):

KLICK

Es macht dabei Sinn, den wert mindestens durch 2 zu teilen. Also 2 Bilder innerhalb
der tiefenschärfe anzufertigen. Viele machen aber bis zu 7 Bildern und sehen eine
erhöhte Klarheit in den Bildern. Das ist auch in der tat so, da man von der Tiefenschärfe
dann mehr von der Kernschärfe Trifft und die Software diese dann verwendet.

Halte dich dabei aber an die von dir ermittelte schärfste Blende bezogen
auf den jeweiligen ABM. Das musst du für jedes Objekti selbst herausfinden.

Bei mikroskop Objektiven berrechnet man anhand der Apertur die Tiefenschärfe
das habe ich hier schon mal erklärt:

KLICK

Man kann auch die Blend in die Apertur umrechnen und dann für normale Objekive
die Tiefenschärfe anhander Apertur berrechnen. Aber dann sind die Schritte zu klein.
Schlimm ist das nicht, denn je kleiner schritte sind desto klarer werden die Bilder.

wie viel Schritte du für 1mm brauchst kannst du im Prinzip ausrechnen. Aber ich würde
das so nicht machen. Du brauchst einfach so viele Bilder wie du brauchst.

Du deutlich in der unschärfe anfangen_dann den hauptbereich der scharf sein soll durchstacken_und deultich
in der unschärfe aufhören.

Irgenwo dazwischen ist dann der 1mm.

Ich verwende helicon nicht sondern Zerene. Man kann bei beiden Programmen
den shift in der jeweiligen Achse korregieren. Aber ich muss ehrlich sagen, das
ich das noch nie manuell gemacht habe. Zerene gleicht jeglichen Trift im prinzip
schon in der standart einstellung automatisch aus. Das wird bei helicon
auch so sein.

mit ist jetzt allerdings nicht klar wie viel das bei dir genau in der realität ist, wenn
der trift zu übertrieben ist, dann bekommen die Programm irgendwann schon
probleme.

Hast du schon Bilder gemacht? wie sind die ergebnisse bezogen auf den Trifft?

Du kannst dir von Zerene und auch helicon testversionen runterladen dann kannst
du das testen.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 08:39 | nach oben springen

#3

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 10:10
von Adalbert | 2.401 Beiträge

Hallo Sboernemeyer,
in der Wiki findest Du ein Excel-Sheet mit der Berechnung der Schärfentiefe.
file.php?url=http%3A%2F%2Ffiles.homepagemodules.de%2Fb649264%2Fwiki-Berechnung-der-Schaerfentiefe-n2_nEbQHjqt.xlsx&r=&content=
Für die Stacking-Schrittgröße soll sie noch durch 2 geteilt werden, wie Alex bereits erwähnt hat.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#4

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 15:53
von Sboernemeyer | 669 Beiträge

Danke so habe ich mir das vorgestellt
Fotos habe ich noch keine ernsthaften gemacht
Ich warte noch auf den Schlosser, der mir das ganze verwacklungssicher montiert
Ernsthafte Tests brauch ich vorher nicht drüber nachdenken
Wird in ca 14 Tagen fertig sein

nach oben springen

#5

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 16:00
von Sboernemeyer | 669 Beiträge

Vielen Dank
Sehe ich das SO richtig?
Bedeutet das für das Beispiel f2.8 sind Schritte von 8um bzw 2um nötig?

akro-Objektiv
Blendenzahl (f) Apertur (NA) Schärfentiefe (mm) Schrittweite min 2 (mm) Schrittweite Max 7 (mm)
1,4 => 0,3571 0,0043 0,00215 0,000614286
2,8 => 0,1786 0,0172 0,0086 0,002457143
5,6 => 0,0893 0,069 0,0345 0,009857143
8 => 0,0625 0,1408 0,0704 0,020114286
11 => 0,0455 0,2662 0,1331 0,038028571

Hab mal zwei Spalten dazugepackt: einmal Schärfentiefe in mm geitest durch 2 und einmal geteilt durch 7(Maximum)

nach oben springen

#6

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 16:40
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hallo,

ja das Stimmt in etwa, mir ist jetzt nur ein fehler
bei F 5,6 aufgefallen. Habe aber auch nicht jede
Position nachgerechnet.

Es ist aber so wie ich gesagt hatte, die Berechnung
über die Apertur ist für Objektive mit Blende nicht
richtig. Die Schritte werden zu klein. Wenn man es so
machen möchte ist es aber nicht schlimm. Zu Große
Schritte wären nicht gut. Aber zu viele Schritte
sind natürlich auch nicht nötig.

Ich würde aber die Tabelle von dem Link oben
bei Objektiven mit Blende verwenden.

Erst die schärfsten Blenden ermitteln bei den jeweiligen ABM`s.

Dann aus der Tabelle ablesen und durch 2 oder mehr teilen.

Sagen wir mal dein Objektiv hätte an Vollformat bei 5:1 die schärfste
Blende F5,6. Dann wären das 0,089mm / 2= 0,0445mm.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#7

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 18:54
von Sboernemeyer | 669 Beiträge

Hier drei Beispuele:
Sony Alpha 7 am Zeiss Stemi 508 Doctubus
20 Aufnahmen
Schritte undefinierbar (nach Gefühl am Grobtrieb eingestellt
Helicon Methode A
Methode B
Methode C (jeweils Default: Radius 8, Schärfe (Glättung 4)

nach oben springen

#8

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 19:10
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #7
Hier drei Beispuele:
Sony Alpha 7 am Zeiss Stemi 508 Doctubus
20 Aufnahmen
Schritte undefinierbar (nach Gefühl am Grobtrieb eingestellt
Helicon Methode A
Methode B
Methode C (jeweils Default: Radius 8, Schärfe (Glättung 4)


hi - wo sind denn die Bilder , seh nix....?


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#9

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 19:14
von Sboernemeyer | 669 Beiträge

Helicon Methode A 20 Aufnahmen

Methode B auch 20 Aufnahmen (gleicher Stapel)

Methode C wie oben

nach oben springen

#10

RE: Stackingschritte für Mikromineralisn

in Plauderecke für Techniker 07.02.2016 19:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sven

ich habe auch schon alle Methoden in HF ausprobiert, mit den unterschiedlichsten Parametern, mit dem Resultat, dass ich momentan nur noch Meth. C nehme.

Schau mal hier, ich finde den nicht schlecht. Ich rechne die Stackschritte: Tiefenschärfe : 2 bis 3, so dass ich pro Tiefenschärfeschritt 2-3 Aufnahmen mache.

http://www.elmar-baumann.de/fotografie/r...tiefe-abbm.html


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 19:28 | nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
2 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pemobach
Besucherzähler
Heute waren 308 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1989 Themen und 15839 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).