#1

Portrait

in Stacking: Flora und Fauna 02.02.2016 22:39
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Kamera:50D
Objektiv: ZUIKO 3,5/20mm
Blende:3,8
Zeit:2s
Beleuchtung:2 LED
ISO:100
Dateiformat:
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab:4:1
Stackingschritte:109/0,02
Stacking-Software:HF
Beschnitt: -
Aufnahmedatum:2.2.16
Besonderes: durch längere Pausen werden die Ergebnisse deutlich besser !!


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 02.02.2016 22:41 | nach oben springen

#2

RE: Portrait

in Stacking: Flora und Fauna 03.02.2016 08:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Wolfgang,

wenn ich Deine Monster so sehe, traue ich mich bald nicht mehr vor die Türe!!!

Du wirst immer PERFEKTER!!!!

Da hat aber Alex, der "alte Besserwisser" mal wieder richtig gute Tipps gegeben,
mit den langen Pausen ist das ja wie im richtigen Leben, sie sind gut zum Genießen!

BG
Bernardo

PS .....wo kriege ich nur so große Fliegen heeeeeeeeeeeeeeeeeer?


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 03.02.2016 08:58 | nach oben springen

#3

RE: Portrait

in Stacking: Flora und Fauna 03.02.2016 10:16
von stekki | 1.226 Beiträge

ABM 4:1 !!! Stimmt das bei dem großen Fliegenkopf? Oder gibt es tatsächlich solche Monsterfliegen, wie von Bernhard erwähnt?

Interessant wäre bei solchen Aufnahmen die komplette Fliege als Foto (begleitend) zu sehen; damit man sich so besser ein Gesamtbild machen kann.


VG Ekki
nach oben springen

#4

RE: Portrait

in Stacking: Flora und Fauna 03.02.2016 11:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[quote=stekki|p3856]ABM 4:1 !!! Stimmt das bei dem großen Fliegenkopf? Oder gibt es tatsächlich solche Monsterfliegen, wie von Bernhard erwähnt?

......ist doch nur SPASS, Stekki, vielleicht ist es eine "Studierte"!
Ich finde es Klasse was Wolle hier vorlegt!!!

BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#5

RE: Portrait

in Stacking: Flora und Fauna 03.02.2016 17:10
von Thomas P | 240 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Das sieht doch schon mal gut aus. Die Schädel der gemeinen Hausfliegen sind auf Grund der vielen Haare und Borsten alles andere als leicht Fotoobjekte. Die Beleuchtung ist sehr gleichmäßig, auf den Facetten finde ich sie persönlich eine Spur zu hart, aber das ist ja Geschmackssache.
Das andere Foto von diesem Fliegenkopf, das mit dem CZJ 6.3, macht auf mich einen deutlich schärferen Eindruck.
Kann es sein, daß Du das Zuiko was Vergrößerung und Schärfeleistung angeht zu sehr ausgereizt hast?

Viele Grüße

Thomas

nach oben springen

#6

RE: Portrait

in Stacking: Flora und Fauna 04.02.2016 06:01
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Wolle,

das Bild sieht gut aus der Stack ist
schön sauber.

Das Licht finde ich ebenfalls auf den Augen zu hart,
die Spitzlichter auf den Ommatidien haben
einen zu harten kontrast.

Entferne deine lampen ein wenig vom Diffusor, also
mit größerem Abstand, dann wird das LIcht diffuser...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: biloli
Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2100 Themen und 16747 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).