#1

Frühlingsgruß aus dem Wildenloh

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.03.2019 20:01
von Heribert Cypionka | 15 Beiträge

Hier ein sehr kleiner Strauß, fotografiert mit der Lumix G9 per Focus-Bracketing, z.T. in 3D für den Kreuzblick. Anaglyphenbilder sind bei kräftigen Farben oft suboptimal...

Kamera: Lumix G9
Objektiv: 12-60er G Vario, z.T mit Raynox-Vorlinse M-250
Blende: 3.5
Belichtungszeit: variabel
Beleuchtung: Ammerländer Spätnachmittagssonne
ISO: 200
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): wenig oder gar nicht
Abbildungsmaßstab: variabel
Anzahl der Schritte: 50 - 80
Länge der Schritte: je 2 Bracketing-Stufen
Arbeitsabstand: 10 - 20 cm
Stacking-Software: PICOLAY
Artenname: Frühblüher
Aufnahmedatum: 19.03.2019
Sonstiges:Bildbearbeitung 100% PICOLAY (seit gestern schon wieder eine neue Version...)

Überblick:











So langsam taste ich mich an die Makrofotografie heran. Das Alignment der Bilder ist komplexer als beim Mikroskopieren. Deswegen gibt es eine entsprechend verbesserte neue PICOLAY-Version ...

Viel Spaß beim Ansehen
Heribert

nach oben springen

#2

RE: Frühlingsgruß aus dem Wildenloh

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.03.2019 17:39
von witweb | 307 Beiträge

Hallo Heribert,

schielenden Dank für die Frühlingsgrüße!

Ich habe inzwischen mal die Abläufe zur Erzeugung von RL/LR-Bilder ausprobiert. Dabei war es für mich wichtig, das gestackte Bild mit PS "aufhübschen" zu können.
Funktioniert alles tadellos. Ich habe die Bilder zunächst gestackt, dann die Dateien pysharp* und pymapsharp* gesichert.

Dann habe ich die Datei pysharp* mit PS bearbeitet und zusammen mit pymapsharp* wieder in Picolay geladen. Es hat eine Weile gedauert, bis ich gemerkt habe, dass
ich die Datei pymapsharp* über Edit und "Copy to depth map" erst zuweisen musste.
Danach lief die Erstellung der 3D-Aufnahmen einwandfrei.

Wäre das soweit der "reguläre" Workflow ?

Viele Grüße

Michael

nach oben springen

#3

RE: Frühlingsgruß aus dem Wildenloh

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.03.2019 23:05
von Heribert Cypionka | 15 Beiträge

Hallo Michael,
genau so geht es. Es lohnt sich, die Tipps und Tricks, sowie die Kurzreferenz zu lesen, die (auch auf Deutsch und) viel besser verständlich als das Manual sind. Bei den Tipps ist dein Workflow beschrieben. PICOLAY kann ja auch Bildbearbeitung, aber wer Photoshop hat, darf das natürlich auch nutzen ;)

Herzlichen Gruß
Heribert

nach oben springen

#4

RE: Frühlingsgruß aus dem Wildenloh

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.03.2019 19:54
von witweb | 307 Beiträge

Hallo Heribert, danke für die Infos.

Hier ist mal ein erster Versuch, Basis waren 40 JPG-Bilder; BB ca.1,9cm, Minareal Wulfenit.



Wie das mit der Animation geht, muss ich mir noch anschauen.

Beste Grüße

Michael

nach oben springen

#5

RE: Frühlingsgruß aus dem Wildenloh

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.03.2019 21:40
von Heribert Cypionka | 15 Beiträge

Hallo Michael,
gelungen - wenn man's kann, ist es recht einfach ;)
Um den 3D-Effekt zu verstärken, könnte man das Objekt und gleichzeitig die Tiefenkarte knapper ausschneiden. Dazu laden (müssen beide markiert sein) -> 'Crop all marked images' und die Ergebnisse wieder als scharfes Bild und Tiefenkarte nach rechts kopieren. Nun bei den 3D-Parametern die Länge der z-Achse vergrößern, da die ja relativ zur Bildhöhe angegeben wird...

Viel Erfolg!
Heribert


zuletzt bearbeitet 26.03.2019 21:41 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ameisenfan
Besucherzähler
Heute waren 1127 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2835 Themen und 23327 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 61 Benutzer (07.06.2019 08:06).