#1

Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 15:59
von RheinweibAdministratorin | 2.244 Beiträge

Hallo,
es ist mir noch nie gelungen, eine Schwebse beim schweben zu erwischen *freu*!









LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#2

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 16:17
von stekki | 1.777 Beiträge

Heike, Du hast nach eigenem Bekunden nicht nur Geduld, sondern auch Ausdauer...
wieder ein toller Treffer im NSG
sehr gelungen, wie die ihre Beinchen stromlinienförmig anlegen.


VG Ekkehard
nach oben springen

#3

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 17:07
von Kurt | 1.470 Beiträge

Hallo Heike
Vor lauter Freude an der Schwebse, sind die Bilder etwas flau,
oder spinnt mein Monitor?
Wie du es schaffst diese Helikopter im Flug so gut zu erwischen, ist mir ein Rätsel.

Ganz grosses Lob.
(Selbst dann, wenn das Bild aus einem Filmchen stammt, denn Unschärfe gibt es auch beim Filmen!)

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 17:22
von RheinweibAdministratorin | 2.244 Beiträge

Vielen Dank!

Ekki, das hab ich bei der eleganten Körperhaltung auch gedacht, da gibt es ja ganz andere Zeitgenossen
(siehe Kollege Schenkelkäfer links im Bild....elegant ist anders )





Kurt, die Schwebse ist kein 4K-Frame, das ist ein One-Shot aus einer schnelle Serien-Reihe. 4K ist ja sehr
lichthungrig, und davon gabs hier heute nicht genug. Ich mach eh lieber mit "schnelle Serie" rum, fühlt sich
nicht so "geschummelt" an , außerdem ist die Auflösung höher.
Die Schwebse saß erst auf einem Blatt, dann hob sie ab und stand in der Luft....wie es Schwebsen nun mal
machen. Autofokus aus, hoffen und draufhalten.....von ca. 35 Aufnahmen war ein einziger Treffer dabei.....reicht
doch, mehr wollte ich ja garnicht.

Flau, echt jetzt? Sie sind nicht übertrieben knackig, weil der Himmel bedeckt und das Licht sehr weich
war, aber flau find ich die nicht.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online

zuletzt bearbeitet 13.06.2018 17:44 | nach oben springen

#5

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 17:47
von Kurt | 1.470 Beiträge

Etwas flau Heike,
nur etwas,
eventuell eher so:


wie gesagt, kann auch an meinem Monitor liegen,
hab heute was verstellt, aber noch nicht kalibriert.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 17:50
von RheinweibAdministratorin | 2.244 Beiträge

Ja gut, Deins hat etwas mehr Kontrast, aber wirklich nur ein bisschen (zumindest auf meinem, nicht mehr
ganz taufrischen Monitor)


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#7

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 18:49
von Kurt | 1.470 Beiträge

Ja aber,
Am Kontrast habe ich nicht gedreht (tue ich "nie"), jedoch an den Farben.
Grün etwas reduziert, Gelb minimal erhöht und Rot etwas mehr erhöht.
Der Unterschied ist bescheiden, eventuell ist es das viele Grün des Hintergrundes das die Schwebse etwas "erdrückt".
Bei der Bearbeitung, die einem das Bild wirklich näher betrachten lässt, ist mir aufgefallen, dass sich auf dem rechten Fühler noch einige Pollen befinden.
Knack Scharf, ... lautet mein Lob.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 19:43
von RheinweibAdministratorin | 2.244 Beiträge

Jau Kurt, ich hab kurz überlegt, ob ich die paar Pollen wegstempeln soll, aber ich hab es
gelassen, sie waren dort und gehören deshalb einfach dazu. Es gibt derzeit kaum ein
Insekt, an dem keine Pollen kleben.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#9

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 20:07
von stekki | 1.777 Beiträge

Flau würde ich jetzt nicht sagen wollen, aber etwas düster...



Hinweis: in den obigen beiden Bildern ist kein Farbprofil hinterlegt... mit den Folgen, dass jeder User mit seinen eigenen Browser-Einstellungen möglicherweise etwas anderes sieht.
Bei mir ist immer ein Profil hinterlegt.


VG Ekkehard
nach oben springen

#10

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 13.06.2018 20:30
von RheinweibAdministratorin | 2.244 Beiträge

Jaja, is ja juut ....meins is flau, ich sehe es ein.
Morgen kriege ich ne kleine Flächenleuchte, die kann ist stationär am Blitzschuh oder an einer Schiene befestigen,
oder entfesselt verwenden, ganz nach belieben, dann ist Schluss mit farblosen Schattenbildern. Habs mal mit einer
Taschenlampe zum aufhellen versucht, aber die macht auf die kurze Entfernung einen sehr helles Spotlicht, viel zu
hell und viel zu hart. Stinknormale Taschenlampen sind da wohl eher nicht geeignet. Denke mal, dass das mit der
Flächenleuchte deutlich besser funktionieren wird.
Blöd, morgen soll die Sonne scheinen......irgendwas is ja immer

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#11

RE: Schwebfliegenschnapper

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 14.06.2018 10:09
von RheinweibAdministratorin | 2.244 Beiträge

Nachtrag:
Bei dem kleinen Hubschrauber müsste es sich um die glänzende Schwarzkopf-Schwebfliege
Melanostoma mellinum handeln.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anfang
Besucherzähler
Heute waren 265 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2472 Themen und 20391 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).