#1

Venus Optics Laowa 25mm f/2.8 2.5-5X Ultra Macro lens

in Hardware 13.03.2018 17:05
von Kurt | 1.682 Beiträge

Hallo
Nun bekommen die Nikorianer, Pentax und SONY Freunde doch noch ein "MP-E 65mm".
Da es ein 25mm Objektiv ist, könnte sein, dass die Qualität bei 5x sehr gut ist.
Es ist die Rede von etwa 400 US $.

http://www.venuslens.net/product/laowa-2...-ultra-macro-2/
https://photorumors.com/2018/03/07/venus...ally-announced/

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 13.03.2018 17:47 | nach oben springen

#2

RE: Venus Optics Laowa 25mm f/2.8 2.5-5X Ultra Macro lens

in Hardware 14.03.2018 10:48
von Jürgen | 280 Beiträge

Servus Kurt,

denkst du, dass dieses Objektiv auch Outdoor für lebende Tiere geeignet ist z.B. Insekten und Spinnen? Wenn ich es richtig rauslese, ist der Mindesarbeitsabstand 17,3 cm, das hört sich gut an.

Da ich mir schon lange einen größeren Maßstab als die 1:1 wünsche und ich eigentlich von einer Nikon-Spiegelreflex nicht weg möchte, wäre dies ja eine Option. Der Nachfolger meiner D300 wird wahrscheinlich die D500 (steht aber noch in den Sternen).

Gruß Jürgen


zuletzt bearbeitet 14.03.2018 10:48 | nach oben springen

#3

RE: Venus Optics Laowa 25mm f/2.8 2.5-5X Ultra Macro lens

in Hardware 14.03.2018 11:47
von Olaf | 391 Beiträge

Hallo,

wenn ich das richtig gelesen habe, hat das Objektiv - genau wie das MP-E von Canon - keinen Autofocus. Das wiederum bedeutet, dass Lösungen wie Helicon FB Tube , interne Focusbracketingfunktionen oder App Steuerungen zur Focusverschiebung nicht möglich sind. Dadurch wird es bei Feldaufnahmen sehr schwer, weil ein Schlitten zwingend notwendig wird. Bei den hohen ABM sollte dieser auch motorisch sein. Das ist schon ein Problem.

Im Studio sicher eine gute Option bis 5:1. Aber im Feld...?

Tschüss Olaf

nach oben springen

#4

RE: Venus Optics Laowa 25mm f/2.8 2.5-5X Ultra Macro lens

in Hardware 14.03.2018 12:00
von Kurt | 1.682 Beiträge

Hallo Jürgen
"ist der Mindesarbeitsabstand 17,3 cm, das hört sich gut an."
Vergiss es!
Working Distance bei 5:1 beträgt 4cm!

"Min. Focusing Distance = 17.3 cm (5x) – 23.4 cm (2.5x)"
Ist vermutlich die Distanz von Chipebene bis Objekt.
"Working Distance = 40 mm (5x) – 45 mm (2.5x)"
Ist vermutlich der freie Arbeitsabstand von Frontline bis zum Objekt!

"Dimensions = 82 x 65mm", 82mm Objektivlänge bei 2.5:1,
also 234mm (Min. Focusing Distance), minus Auflagemass (Nikon 46.5mm) minus Objektivlänge von 82mm = 105.5mm (Working Distance ),
jedoch ist ein freier Arbeitsabstand bei 2.5:1 von 45mm erwähnt.
Das geht für mein Verständnis nicht auf!

Wobei zu bedenken ist, dass das Rodenstock APO Rodagon N 1:2.8, f = 50mm (in Retro) bei 2.5:1 einen freien Arbeitsabstand von 55mm aufweist.
Bei einem 25mm Objektiv müsste er massiv kürzer sein, vermutlich etwas um 30mm.

Bei 5:1 lautet der freie Arbeitsabstand = 40mm.
Das Zeiss Luminar 25mm besitzt bei 5:1 einen freien Arbeitsabstand von 20mm.

Betreffend Schärfentiefe:
Im Artikel von Photo Rumors stehen komische Argumente:
"The wide focal length gives a relatively deeper depth of field than lenses with longer focal length."
"Ein Weitwinkel (kurze Brennweite) ergibt eine relativ grössere Schärfentiefe als Objektive mit längerer Brennweite."

Dies ist bei einer Brennweite von 25mm und länger, falsch:
Bei gleichem Objektausschnitt (Abbildungsmassstab), muss man mit einem Weitwinkel (kurze Brennweite) näher am Objekt sein,
wie mit einer längeren Brennweite, die Schärfentiefe ist dann aber die selbe, wie mit dem Objektiv längerer Brennweite!
Die Schärfentiefe wird hauptsächlich durch die Blende bestimmt,
dies vor allem bei vergrösserndem Abbildungsmassstab!

Wie gut das Teil ist, weiss ich noch nicht. Ich werde es mir besorgen und hier meine Ergebnisse mitteilen.
Bin gespannt wie es wirklich ist.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 14.03.2018 13:35 | nach oben springen

#5

RE: Venus Optics Laowa 25mm f/2.8 2.5-5X Ultra Macro lens

in Hardware 14.03.2018 23:47
von Henk | 8 Beiträge

Hallo Kurt,

richtig ist sicher , bei einem ABM =< 1:1 ist die Schärfentiefe von der Brennweite unabhängig.
Der (subjektive) Eindruck mit weicherem Übergang bei kleinerer Brennweite wird in der Werbung
immerwieder ( bewußt täuschend ?) angegeben.

Allerdings hat der freie Arbeitsabstand eine enorme Bandbreite je nach Bauweise.
So ist er bei Mikroskopobjektiven wie LWDS etc. gegenüber der Basisform erheblich länger.

mvG Ric.

nach oben springen

#6

RE: Venus Optics Laowa 25mm f/2.8 2.5-5X Ultra Macro lens

in Hardware 15.03.2018 15:07
von Alex Kraus | 47 Beiträge

Hallo Kurt,
das Objektiv ist nur bei 2,5x die angegebenen 82mm lang. Bei 5x ist es deutlich länger. Wenn die Daten stimmen müsste es dann 234-46,4-40 = 147.5mm lang sein.
Die "minimum focus distance" ist ja immer der Abstand Motiv - Sensor und nicht Frontlinse - Sensor.
Ein interessantes kleines Objektiv. Schade dass es nicht wie das MP-E ab 1:1 losgeht...
Grüße,
Alexander

PS. Sony-Freunde haben doch schon längst ein MP-E und zwar das Original von Canon!
Funktioniert mit dem Sigma MC-11 Adapter ohne jede Einschränkung an den Sonys - inkl. Springblende und EXIF. :)


Viele Grüße,
Alexander
zuletzt bearbeitet 15.03.2018 15:12 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dawin
Besucherzähler
Heute waren 485 Gäste und 25 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2665 Themen und 22139 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).